1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Doppelbasistherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Conny37, 22. Mai 2006.

  1. Conny37

    Conny37 Guest

    Hallo an alle,
    seit meinem Krankenhausaufenthalt in den vergangenen 2 Wochen erhalte ich 2 Basismedikamente, 2x täglich 50 mg Azathioprin und 1x wöchentlich 7,5 mg MTX als Spritze.
    Mich interessiert jetzt, ob es nochmehr von Euch gibt, die mit 2 Basismedikamenten therapiert werden (vielleicht sogar in der der gleichen Kombination) und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

    Liebe Grüße Conny
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Medikation

    Hallöchen Conny,

    schau mal in diesem Thread:

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=19835

    Dort haben viele User etwas über sich und die Erkrankung, aber auch über die Medikation geschrieben.

    Therapien mit zwei Basismedikamenten sind recht häufig, manchmal werden auch drei Basismedikamente kombiniert.

    Ich spritze Enbrel und nehme Arava.

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  3. Conny37

    Conny37 Guest

    Liebe Sabinerin,
    danke für den Tipp.
    Ist aber etwas mühselig, sich da durch zu kämpfen. Vor allen Dingen gehts mir ja um die Erfahrungen.
    Ich weiß schon, dass das bei jeden anders sein kann, bin aber trotzdem interessiert, wie es anderen dabei geht.

    Liebe Grüße Conny
     
  4. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo Conny,

    also, ich bekomme seit April vergangenen Jahres zu meinen 10 mg MTX Arava und habe mit dieser Kombination bis Anfang Mai nur gute Erfahrungen gemacht.
    Leider gingen dann aber meine Leberwerte aufeinmal hoch (ich bin mir nicht sicher, dass es wirklich nur an der Kombination MTX und Arava liegt, bei mir kam noch ein anderes Nichtrheumamedikament hinzu und ich vermute, dass das auch nicht ganz unschuldig an den erhöhten Werten war) und ich musste absetzen. Wie es nun weitergeht, weiß ich noch nicht so recht, aber - da bin ich sicher - es wird einen Weg geben.
    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen,
    lG
    JMCL
     
  5. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Conny,

    ich bekomme seit ca. 2 Jahren
    zusätzlich zu meinen 15 mg Mtx wöchentlich
    und 4 mg Cortison täglich
    10 mg Arava pro Tag
    und komme damit bestens klar.
    Ich fühle mich wirklich gut.
    Nur hab ich vor ca. 2 Monaten versucht, das Cortison
    von 4 mg ganz langsam auf 3,5 mg herunterzubringen.
    Da waren meine Schmerzen wieder da, aber jetzt
    geht es mir wieder bestens, seit ich das Cortison wieder
    heraufgesetzt habe.

    Zwei Basistherapien nebeneinander werden heute
    viel angewandt.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.
     

    Anhänge:

  6. ibe

    ibe Guest

    Liebe Conny,

    ich spritze mir 2x wöchentlich 25mg Enbrel und 15mg MTX und komme gut damit zurecht, in drei Wochen wird MTX auf 20mg erhöht, hoffe dann auf den Erfolg, um vielleicht dann Enbrel nach einiger Zeit langsam auszuschleichen. Es geht in diesem Fall allerdings um die Kostensenkung, nicht so toll, aber wenn ich mal nur mit MTX zurecht komme, wäre auch super, dann brauche ich ja nur noch 1 x spritzen.

    Also ne Kombination bringt mir ne Menge, eine Sache hilft oft nur kurz.

    Viel Erfolg wünscht dir ibe
     
  7. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @conny

    Hallöchen Conny,

    ja, es ist mühselig, sich durch den Beitrag zu lesen, aber es haben über 110 Personen die Angaben zu ihrer Erkrankung gemacht. Diese Informationen wirst Du in keinem anderen Beitrag finden :)

    Die persönlichen Erfahrungsberichte sind sehr wichtig und interessant und es werden sicher noch einige User antworten.
    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  8. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo Conny,
    ich habe cP und nehme 20mg MTX in der Woche als Spritze und 2 mal 200mg Plaquenil (als 2.Basismedi) sowie 10 mg Cortison tgl. + Katadolon S 1mal tgl.. Bei mir hat die Basis noch nicht geholfen, warte aber irgendwie täglich darauf!:rolleyes:
    Liebe Grüße
     
  9. Conny37

    Conny37 Guest

    Hallo shadow, hallo Sabinerin, hallo ibe, hallo neli, hallo JMCL,

    vielen Dank für eure Beiträge. Es ist sehr interessant zu erfahren, wie andere mit einer Doppelbasis zurecht kommen.
    Habe ja gedacht, ich bin die große Ausnahme :D. Bei meinem Rheumadoc bin ich erst der/die dritte Rheumi, der mit der Kombination Imurek+MTX behandelt wird.
    Meine Schmerzfreiheit führe ich auf die Umstellung auf Katadolon und die Erhöhung des Kortisons zurück. Bin gespannt, wie es mir gehen wird, wenn ich ab nächste Woche das Kortison 1mg-weise pro Woche reduziere.
    Habe mir ja heute erst die 2. MTX-Spritze gesetzt, nach dem ich die "Nadel" mindestens 5 Minuten hypnotisiert habe ;).

    Liebe Grüße Conny
     
  10. HermineGranger

    HermineGranger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, das Thema interessiert mich auch gerade brennend. Bekomme gerade 400 mg Quensyl und 7,5 mg Corti pro Tag.

    Das Quensyl hat auch einige Kollagenoseprobs schon richtig gut ausgeschaltet und ich vertrage es bestens, allerdings führen die Gelenke immer noch ein schmerzhaftes Eigenleben. Das ist zwar seit der Corti-Erhöhung schon besser geworden, allerdings denkt meine Doc zunehmend darüber nach, mir noch eine Basis zu geben.

    Is ja schon mal beruhigend, wenn man weiß, dass viele quasi mehrgleisig fahren. :D

    Gruß
    Hermine
     
  11. Nelly

    Nelly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Conny und Hermine,

    ich bekomme auch zwei Basismedis zusätzlich zum Cortison: nehme 400 mg Quensyl und 150 mg Imurek. Allerdings wird überlegt, das Quensyl gegen Cyclosporin auszutauschen, da meine Lunge noch zu viele Probleme macht (habe eine Mischkollagenose mit Lungenbeteiligung)!

    Liebe Grüße von Nelly :)