1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

doch noch mal Glück gehabt ?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anko, 13. November 2002.

  1. anko

    anko Guest

    Nach Auswertung der Blutergebnisse (u.a. erhöhter Rheumawert) und des Szintigramms geht meine Ärztin (Internistin,Rheumatologin) davon aus, das ich im Anfangsstadium einer CP bin. Bisher sind nur die Sehenansätze an diversen Gelenken betroffen, lt. Szintigramm aber noch keine Knochen selber. Sie meint nun dazu, das jetzt die Zeit des sogenannten "agressiven Wartens" (ich glaube so hat sie es genannt) beginnt. Ich muss zur Zeit keine Medikamente nehmen, habe aber für den Fall dass die Schmerzen wieder stärker werden Schmerzmittel (Ibuprofen 600mg) verschrieben bekommen. Spätestens alle 3 Monate muss ich zur Kontrolle kommen, bzw. wenn sich mein Zustand merklich verschlechert.
    Lt. Ihrer Aussage kann mein Zustand durch eine unbemerkt durchgemachte Yersinieninfektion kommen. Der demensprechende Blutwert ist wohl leicht erhöht. Aber ob es sich hierbei um eine Infektion im letzten Jahr handel, die somit der Auslöser sein könnte, oder ob sich mein Körper nur eine jahrelang zurückliegende Infektion gemerkt hat, könne man erst nach mehreren Kontrolluntersuchungen am Verlauf dieses Wertes feststellen.
    Auf alle Fälle meint sie, das es Menschen gibt, deren Rheumawert sich erhöht, die auch demenstprechende Beschwerden haben, wo es aber nach einer Zeit von alleine wieder ausklingt. Wenn sich die Entzündungen an den Knochen festsetzen muss, ebenfalls lt. Aussage meiner Ärztin, sofort mit einer intensiven Medikamentation begonnen werden. In welcher Form, darüber hat sie sich noch nicht ausgelassen.
    Hat schon mal jemand davon und auch von dem "agressiven Warten" gehört? Oder auch wie hoch die Chance ist, das es sich von alleine wieder gibt?
     
  2. anko

    anko Guest

    Ach so, noch was.

    Ich habe mal irgenwo hier auf der Seite gelesen, das man keine Sachen zu sich nehmen soll, die das Immunsystem stäken, da dieses erneute Schübe verursachen kann. Trifft das auch schon in so einem "Vorstadium" zu?
    Ich glaube ich muss mal mit einer Frageliste bei meiner Ärtzin auftauchen, wenn ich da bin, das entfällt mir sonst immer alles ;-)