1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Doch kein Rheuma!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rubin68, 13. November 2007.

  1. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    grad eben hatte ich wieder telefonische Rücksprache mit dem Rheumarzt bezügl. dem Decortinrezept.

    Vorgeschichte:
    Er sagte ja damals bei der Sonographie zu mir es wäre alles unauffällig und wenn das Decortin alle wäre, wäre das mit der Entzüdung im Körper erledigt.
    Wie groß wurden meine Augen, als ich vor 2 Tagen ein Rezept "Decortin 1mg 100Tbl. N3" von ihm zugeschickt bekam. Heute hatte ich ihn dann angerufen und er meinte das wäre ein Irrtum gewesen.
    Somit hab ich also nur Fibromyalgie - diese seltsame Krankheit. Ich bin ja froh wenn's kein Rheuma ist.

    Somit bedanke ich mit bei allen für's mitlesen und die guten Ratschläge.:)
    Und wenn's nicht besser wird, werde ich zu einem anderen Rheumatologen gehen.

    Ist die Fibro nun eigentlich auch eine Rheumaart?? Vor zwei Tagen hatte es bei uns ganz doll geregnet und meine Muskelschmerzen waren sehr intensiv - heute ist es nur bewölkt und ich komme relativ gut klar damit. :confused:
     
  2. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    öhm war jetzt etwas verwirrt. Da Fibro schon ne Rheumaart ist.

    Aber da werden dir die Fibropatienten hier im Forummehr dazu schreiben.

    *knuddel*

    LG Manu
     
  3. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    danke für den Knuddler, mamaela.:o

    Ich schreib halt eben "nur" Fibro, weil ich u.a. auch sehr froh bin, dass es nicht mehr ist bzw. heißt das ja auch, daß nix an meinem Körper zerstört wird.

    Anderseits muß ich damit klar kommen, dass wahrscheinlich wieder vermehrt die Aussagen kommen: du hast ja gar nix, stell dich mal nicht so an. Stört mich ja auch, dass ich nicht mehr so leistungsfähig bin wie früher. -"Du wirst ja immer so schnell müde."- Mein HA ist mit meinem Göga verwandt und sagt: die Fibro wäre eine Verlegenheitsdiagnose.

    Für die Behandlungen -Kältekammer und Wärmakabine - bei dem Rheumatologen (80 km von mir aus entfernt) hätte ich 23,-€ zahlen sollen.
    :mad:

    Im Fibroforum bin ich ja auch. Und wenn ich so lese, dass die Fibro mit den Jahren immer schlimmer werden soll und es gibt keine Hilfe dagegen. Ich kann die Fibro selber nicht akzeptieren - als Krankheit verstehen.

    Ich wünsch allen eine schmerzfreie Zeit. *knuddel*
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo rubin,

    natürlich hoffe ich für dich, dass es "nur" fibro ist,
    das ist schon übel genug!
    weil du schreibst ...Und wenn ich so lese, dass die Fibro mit den Jahren immer schlimmer werden soll ....
    ich habe gelesen, dass es "im alter" besser werden soll,
    habe mir aber den link nicht notiert. also positiv nach vorne schaun!

    lieben gruss marie
     
  5. Sabine 1962

    Sabine 1962 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rubin,

    darf ich fragen wie alt du bist?

    Bei mir wurde die Diagnose Fibro 1994 gestellt.
    Damals war ich 32 Jahre alt. Mein Sohn gerade 7 Mon. jung und im gleichen Jahr stellte man M. Basedow (Schilddrüsenautonomie) fest.

    Ich glaube auch nicht mehr an die Diagnose Fibromyalgie, obschon mein Rheumatologe trotz inzwischen über Ganzkörperszinti nachgewiesen (alle Finger Grund, Mittelgelenke, Handgelenke und Sprungelenke Veränderungen Mehranreicherungen zeigen), er immer noch sagt meine Beschwerden seien Fibro bedingt, da kein Hinweis im Serum auf entz. Rheuma zu finden ist.

    Ich selber kann dazu sagen, dass die Schmerzen zu Beginn mehr in der Muskulatur waren und damals alle Tenderpoints ansprachen. Inzwischen reagiert kein einziger mehr:confused:
    Passt alles nicht so zusammen.
    Mir wurde auch erst kürzlich gesagt, dass die Beschwerden der Fibro immer schlimmer werden würden.
    Kann ich nur bestätigen (glaube aber nach wie vor nicht, dass es bei mir von Fibro ist), Hitze, brennen in den Gelenken, Rötung, Schwellung.

    Hoffe du erhälst zumindest eine Behandlung.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  6. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Sabine,

    bin ein 68ziger Baujahr. Die Diagnose Fibro wurde bei mir zum erstenmal im Sommer letzten Jahres von einem Orthopäden gestellt. Die Beschwerden fingen bei mir an der Innenseite der Ellbogen und Knie an. Mit der Zeit kamen auch Muskelschmerzen hinzu (Unterarm usw.) wo der Orthopäde meinte es würde nicht zur Fibro passen. Daraufhin wurde ich zum Rheumatologen geschickt. Er fuhr einmal mit der Hand an der Seite meines Unterschenkels entlang und meinte: tut das weh?. Ich war ganz erstaunt, weil es wehtat. Und er meinte das ist Fibro. :confused: Im Bericht stand dann alle Tenderpunkte seien druckschmerzhaft, aber selber überprüft hatte er es nicht.:confused:
    Achja 25mg Amitriptylin nehme ich abends. Wirkt aber nicht mehr. War damit am Anfang fast schmerzfrei.

     
    #6 13. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
  7. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    öhm weider *dummfrag* Amitriptylin, hast du bekommen und due warst schmerzfrei?
    Öhm hast du mal den Beibackzettel gelesen *kopfkratz, gegen was das ist :confused:
    Ich hab das Medikament gestern verschrieben bekommen, das ist ein Medikament gegen Depressionen. Ich frag nur, wieso man dir sowas verschrieben hat, wenn du schmerzen hast? Hab da jetzt auch gleich in den Beipackzettel geschaut, ist ein Antidepressionsmittel.

    Mädel geh mal zu einem gescheiten Doc, ich weiß die sind Mangelware und lass dich mal durchchecken.

    LG Manu
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo mamaela,

    amitriptylin wird nicht nur bei depressionen verschreiben,
    es hilft auch (nicht immer) gegen schmerzen bei fibro.
    unter dem stichwort amitriptylin findest du in der SUCHE
    etliches zu fibro.

    lieben gruss marie
     
  9. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0

    Liebe Marie,

    danke für die Aufklärung. Wieder was dazugelernt :D

    Dann sorry rubin.

    LG Manu
     
  10. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Manu
    Amitriptylin ist zwar ein Antideprisiva, wird aber auch bei Fibro eingesetzt habe es auch eine zeitlang genommen konnte dadurch auch wesentlich besser einschlafen und die schmerzen liesen damals auch nach .Da braucht Rubin nicht sofort zum Doc um zu fragen was er da aufgeschrieben hat.Du wirst beobachten das hier öfters mal davon geschrieben wird das dieses Arzeneimittel bei Fibro verschrieben wird.Liebe Güße und einen Knuddler für Euch beide vom Butterli
    Marie war schneller als ich brauch immer etwas zeit beim schreiben das Butterli
     
  11. Rubin68

    Rubin68 Hin und wieder da

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    also Amitriptilin eingenommen in geringer Dosierung setzt den Muskeltonuns (Muskelspannung) herrab. Durch die Entzündung im meinem Körper konnte ich ja auch nicht mehr schlafen, bzw. wurde ich immer wieder wach.

    Und ich war unter Amitrptylin nicht komplett schmerzfrei!!! sondern es wurde erträglicher. Es wurde schon zu Anfang relativ hoch dosiert. (Aber gegen Depressionen nimmt man es 3mal täglich)

    Bei Fibro liegt die Dosierung bei 10mg bis maxi. 75mg mehr bringt nichts.

    Außerdem wird dieses Medi auch gerne zu anderen Schmerzmitteln verschrieben, da es das Schmerzgedächtnis im Gehirn beeinflußt - bzw. damit der Schmerz nicht chronisch wird.

    Gute Besserung und *knuddler @ mamaela;)


     
  12. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben,


    oh ich lerne immer wieder dazu. Da ich das nun seit gestern bekomme :rolleyes:, vielleicht hab ich das jetzt auch bekommen, weil es mir so schlecht geht und ich hab es nur so gelesen :-( Und ich dachte gestern schon, warum sie mich nicht gleich einweisen, wenn ich das zeug bekomme :mad:

    Oh ich sollte dringends mal zum Rheumadoc:eek:

    LG Manu