div. REZEPTE

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Catzilla, 20. April 2004.

  1. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    0
    Malakofftorte

    so, jetzt mal ein leckeres tortenrezept aus dem ösiland :D
    ohne zu backen ;)

    Rezept von meiner Oma, umgestaltet von mir

    Zutaten

    400 g Biskotten (Löffelbiskuits)
    ¼ l Schlagobers (Sahne)
    Belegkirschen

    Tränke
    Ca. ½ l Michkaffee (stark)
    1 Glas Cognac
    50 g Zucker

    Creme
    ¼ l Schlagobers (Sahne)
    3 Eidotter
    1oo g geriebene Mandeln
    100 g Staubzucker (Puderzucker)
    ½ Päckchen Puddingpulver
    1 Päckchen Vanillezucker
    250 g Butter
    Etwas Rum, oder Baileys

    Zubereitung
    Schlagobers mit der Hälfte des Zucker aufkochen lassen. Puddingpulver mit 3 EL Schlagobers, Zucker, Vanillezucker und den 3 Dottern glatt rühren. Das kochende Schlagobers von der Herdplatte stellen, und das Puddinggemsich langsam, und unter ständigem rühren einlaufen lassen. Kurz, bei kleiner Hitze, weiterköcheln lassen, bis sich die Creme eindickt. Erkalten lassen, ab und zu umrühren. Butter schaumig rühren und löffelweise die Puddingmasse einmischen, Mandeln zufügen, dann die Creme mit Rum oder Baileys verfeinern.
    Kaffee, Cognac und Zucker durchmischen, damit die Biskotten tränken. Den Boden einer Tortenform mit Backpapier auslegen und fingerdick mit Creme einstreichen, mit getränkten Biskotten auslegen und so weiter bis Creme und Biskotten aufgebraucht sind. Die Torte kaltstellen, dann aus der Form nehmen, mit Schlagobers einstreichen und mit Kirschen und Biskotten nett garnieren.

    viel spass beim nachmachen! chaot69 hat es sehr gut geschmeckt :D :D
     
    #81 16. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2007
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Das

    nenne ich mal ein leggeres und schmackhaftes diätrezept...*bg*:D vielleicht bringst du mir davon mal ein stückchen mit nach karlsruhe?;)

    dicken knuddler und liebes grüßle auch an theo...


    liebi und lege
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    0
    @ liebi

    hätte ich es im *abspeckclup* posten sollen? :D :D denke, da hätten sie mich gesteinigt :D :cool:
    freue mich auch schon auf ka, euch mal wieder zu sehen!

    knuddler, baba und biba

    chaot69 &
     
  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Asiafans,
    ich habe mal wieder was zum Ausprobieren.


    Chickenwings mit Erdnuss-Sauce

    Zutaten für 4 Personen :
    24 Chickenwings (Hähnchenflügel)
    3 El Sweet Chili Sauce
    10g Ingwer
    1 Knoblauchzehe
    1 Chilischote
    150ml Geflügelbrühe
    2 El Currypulver
    100g Erdnussbutter
    1 EL Honig

    1. Die Hähnchenflügel in einer Schüssel mit 1 El Öl, Salz, Pfeffer und der Sweet Chili Sauce vermengen. Auf ein mit Alufolie ausgelegtes Blech legen und im vor geheizten Backofen bei 200° 25 Min. braten.

    2. Den Ingwer schälen und reiben. Den Knoblauch hacken, die Chilischote entkernen und hacken. Mit der Geflügelbrühe, dem Currypulver, der Erdnussbutter und dem Honig verrühren. Unter Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen und 30 Sek. köcheln lassen. Salzen und pfeffern. Chickenwings mit der Sauce servieren.

    Mit Reis servieren.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    gisela
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hat jemand

    rezepte für kindergeburtstage?

    z.b. mohrenkopftorte oder sonstige schnelle schüttelkuchen?

    rezepte für herzhaftes essen etc.?

    freue mich über zahlreiche zuschriften....

    liebi

    p.s.kiki, deinen hexenteig hab ich mir schon abgespeichert ;)!

    und aus der sendung mit der maus hab ich mir die rezepte rausgeholt:
    http://www.wdrmaus.de/spielen/rezepte/?lang=de
     
    #85 27. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2006
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    mal wieder was für Muffin-Fans.

    Mokka-Frischkäse-Muffins

    Zutaten:
    1/8l Espresso

    200g Frischkäse
    1 TL Vanillepulver
    150g Mehl
    2 ½ TL Backpulver
    2 EL Kakaopulver
    100g gemahlene Mandeln
    2 Eier
    100g brauner Rohrzucker
    75ml Pflanzenöl
    200g Joghurt
    100g Zartbitter-Kuvertüre
    Zubereitung:

    1. Die Muffinsform fetten bzw Papier-Muffinförmchen hineinlegen.
    2. Einen starken Espresso zubereiten und abkühlen lassen. Den Frischkäse mit dem Vanillepulver verrühren

    3. Mehl mit Backpulver, Kakao und den gemahlenen Mandeln mischen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.
    4. Eier mit Zucker, Öl, Joghurt und Espresso verquirlen. Die Mehlmischung zügig unterrühren.
    5. Hälfte des Teigs in die Vertiefungen füllen. Je 1 EL Frischkäse darauf setzen und mit dem restlichen Teig bedecken. Im Backofen (Mitte) 15 – 20 Minuten backen. Im Blech 5 Minuten ruhen lassen, herausnehmen und abkühlen lassen
    6. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Muffins damit überziehen.
    (Rezept ist aus dem Backbuch "1 Form - 50 Muffins")


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
    gisela
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW bei Dortmund
  8. leonbaer

    leonbaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    kirschboden

    mal anders:
    ganz normal einen Kirschboden anfertigen mit glasur versehen , dann eine Sahnehaube drauf , der eine mag mehr der andere weniger, in die Sahnehaube eine Rille von aussen nach innen ziehen und die Rille mit Eierlikör auffüllen :p , anschließend mit schokostreusel bestreuen fertig. sehr lecker !! :D
     
  9. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Rezepte

    Hallo Ihr lieben!

    Auf Wunsch von Liebelein füge ich den Rezeptlink hier ein!
    Ist eine Super Seite,vor allem wenn man sich seine Wohnung nicht nur mit Kochbüchern vollstellen möchte :D .
    Ich koche momentan viel von den Griechischen und Türkischen Sachen nach....lecker....Hmmm:p .

    www.chefkoch.de


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  10. Vampi1

    Vampi1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    diverse rezepte

    diabetiker-gericht :rolleyes: :) schmeckt auch nicht diabetiker(4pers.)

    Kalbsragout mit Austernpilze
    Zutaten: 500g kalbsfilet,2Eßl. butterschmalz,250g Austernpilze,Salz,Pfeffer,3Eßl.Weißwein,150ml. Sahne,3Tomaten,125gzuckerschotten.

    Zubereitung: kalbfleisch in dünne scheiben, und dann in streifen schneiden,butterschmalz erhitzen,fleisch darin anbraten.Austernpilze klein schneiden,hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit wein ablöschen.Sahne dazugeben,aufkochen und cremig einkochen lassen.Tomaten häuten, entkernen,würfeln und zu der fleisch-pilz- mischung dazugeben.Zuckerschotten blanchieren und dazugeben.Alles nochmal kurz erhitzen und servieren. hmmmmmmm sehr lecker
    dazu schmecken bandnudelnester hervorragend
    guten appetit wünscht
    Vampi1;) :rolleyes:
     
    #90 17. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2006
  11. Vampi1

    Vampi1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    dieverse Rezepte

    Riesengarnelen mit gebratenen Spargel (4 personen)

    Zutaten:600g Riesengarnelen roh ohne schale,2Frühlingzwiebeln,5 zweige Thymian,1 Knoblauchzehe,1/4teel.gemahlener Kümmel, Pfeffer,1 bund Basilikum,500g weißer Spargel,500g kleine neue Kartoffeln,4 Eßl. butterschmalz,Salz,3 Eßl.WEißwein,150ml. hühnerbrühe,2Eßl.kalte Butter.

    Zubereitung:GeputzteRiesengarnelen mit den gewürzen in eine schüssel geben und zudecken Basilikumblättchen abzupfen,in größere Stücke reißen und beiseite stellen.Geschälten Spargel und gewaschene kartoffeln mit schale in5 mm. dicke scheibenschneiden.Butterschmalz zerlassen,Spargel und kartoffeln ca. 10 min.bei mittlerer hitze anbraten und würzen.Riesengarnelen dazugeben und 4min. braten mit wein ablöschen,Hühnerbrühe zugeben und um ein drittel einkochen.Kalte butter zugeben um den fond zu binden.Abschmecken und mit Basilikum bestreuen.
    guten appetit
    Vampi1:) :rolleyes:
     
  12. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen allerseits,

    hier ein Pflaumenkuchen a la WW, habe ihn allerdings noch nicht ausprobiert:


    Pflaumenkuchen
    Für 16 Stücke

    Für den Teig:
    70 g Vollkornmehl 3,5 Punkte
    100 g Weißmehl 5,5 Punkte
    ¼ Würfel Hefe
    60 ml Milch 1,5% 0,5 Punkte
    30 g Zucker, braun 2 Punkte
    30 g Campina leichtgold 2 Punkte (Margarine mit 25% Fettanteil - geht sicherlich auch mit einer normalen Halbfett-Margarine, ist nicht ganz so teuer)
    ½ Fläschchen Zitronenaroma
    etwas Mineralwasser

    Für den Belag:
    750 g Pflaumen TK (wenn vorhanden gerne frisch!)
    3 TL Zucker 1 Punkt
    2 TL Lebkuchengewürz
    1 TL Zimt
    1 Pck. Vanillepuddingpulver 2 Punkte
    20 g Zucker 1,4 Punkte
    375 ml Milch 1,5% 3 Punkte

    Zuerst die Milch leicht erwärmen - sie sollte etwa handwarm sein. (Achtung: ist die Milch zu heiß, dann werden die in der Hefe enthaltenen Bakterien abgetötet!) Anschließend die Hefe in die Milch hineinbröckeln und zusammen mit 1 TL Zucker mit Hilfe eines Schneebesens gut verrühren. An einem warmen, zugfreien Ort ca. 10 Minuten gehen lassen. Die Mischung sollte leichte Blasen schlagen, ansonsten ist die Hefe alt.

    Die Margarine zerlassen. 160 g von den beiden Mehlsorten mit den restlichen Zutaten vermischen, zusammen mit der Hefe-Milch-Mischung und der Margarine zu einem glatten Teig kneten. Bei Bedarf etwas Mineralwasser esslöffelweise hinzugeben, wenn die Zutaten sich nicht richtig verkneten lassen. Tipp: Den Teig lange genug kneten, damit Luft in den Teig kommt. - so geht der Teig anschließend besser auf. Nun den Teig zugedeckt an einem warmen, zugluftfreien Ort ca. 20 min. gehen lassen. Er sollte später ungefähr die doppelte Größe haben.

    In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform 26 Ø mit Backpapier auslegen, den Springformring drüberlegen und schließen. Mit einer Schere das überstehende Papier rundherum abschneiden.

    Nach dem Gehen den Teig unter Zuhilfenahme der zurückbehaltenen 10 g Mehl in der Springform auswellen, dabei an den Seiten einen kleinen Rand hoch drücken.

    Den Boden mit den Pflaumen eng belegen. Die 3 TL Zucker mit dem Lebkuchengewürz und dem Zimt vermischen und mit einem Teelöffel über den Pflaumen verteilen. Den Kuchen auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben und in ca. 40 min. fertig backen.

    Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost kurz auskühlen lassen.

    Aus der Milch, den 20 g Zucker ( würde ich sicherlich Flüssig-Süßstoff nehmen) und dem Vanillepuddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen, diesen gleichmäßig über dem Kuchen verteilen.

    Den Kuchen gut auskühlen lassen und je nach Geschmack mit etwas Zimt bestreut servieren.


    Gesamt 20,9 Punkte / pro Stück bei 16 Stücken 1,31 Punkte / 3 Stücke 4 Punkte

    Zwetschgenkuchen
    12 Stücke à 2 P

    150 gr Mehl (7,5 P)
    75 gr Magerquark (1P)
    30 gr Öl (7,5 P)
    1/2 Päckchen Backpulver
    eine Prise Salz
    1 Ei (2P)
    ein Päckchen Vanillezucker (Freimenge)
    Süßstoff

    600-700 gr Obst nach Wahl

    1 Becker Saure Sahne (6P)
    Süßstoff
    Zimt

    Aus den Zutaten einen Quark-Öl-Teig bereiten. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Äpfel schälen, entkernen undin Spalten schneiden, Pflaumen entsteinen und halbieren. Obst auf den Boden legen und im Ofen bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten backen.

    Die Saure Sahne mit Süßstoff verrühren (darf ruhig sehr süß sein, das gleicht das u. U. etwas säuerliche Obst aus). Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt sofort die Saure Sahne aufstreichen. Auskühlen lassen und vor dem servieren mit Zimt bestreuen.

    So ähnlich hat schon meine Oma den Kuchen gemacht und ich liebe ihn nach wie vor.

    Guten Appetit allerseits
    Viele Grüße
    Colana
     
  14. Vampi1

    Vampi1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Grüne Soße ( Goethes leibgericht)

    Grüne Soße :rolleyes: :) :o

    Zutaten : verschiedene Kräuter, petersilie, Schnittlauch, Dill,Pimpernelle, Sauerampfer,Kresse, Salz ,Pfeffer,Majo, süße Sahne,Creme Fraich,etwas Milch, 3-4 hart gekochte eier.Essig und Öl.
    zubereitung:
    Kräuter klein schneiden , alle zutaten zugeben und vermischen , sollte die Soße zu dick sein ein schuß milch dazugeben .
    es schmeckt zu gegrillten fleisch oder Salzkartoffel.
    Guten appetit wünscht
    die freche VAMPI1:D
     
  15. traumtanz

    traumtanz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Keks-Zeit!!!

    Wer hat Lust hier Rezepte rund um die Weihnachtsbäckerei aus zu tauschen, geht ja jetzt langsam wieder los....:D

    Liebe Grüße
    Traumtanz
     
  16. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich fang mal an

    Rezepte habe ich in den Weihnachtsplätzchen Thread kopiert

    Liebe Grüße
    Colana
     
    #96 14. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2006
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    NRW bei Dortmund
  18. Ela2

    Ela2 Guest

    Kuchen ohne backen

    Hallo ihr Lieben,
    bei den vielen leckeren Rezepten möchte ich auch noch ein Rezept für eine Heidelbeerschmandtorte hinzufügen, es ist allerding nicht wirklich ein Diät-Rezept:D , aber es ist toll wenn man Besuch erwartet und nicht viel Zeit hat aber doch als perfekte Gastgeberin glänzen will.

    Hier die Zutaten:

    1 normale Packung Löffelbisquits, meist 2 einzeln verpackte Reihen
    1 Stück Butter
    2 Becher Schmand
    2 Becher Sahne, vorzugsweise Rama Cremfine zum schlagen
    2 Päckchen Paradiescreme Vanille
    2 große Gläser Heidelbeeren
    2 Päckchen Tortenguß
    nun die Zubereitung:

    die Löffelbisquit mit dem Nudelholz, oder der Maschine fein zerstampfen in der Zeit kann man schon die Butter in einem Topf schmelzen lassen, anschließend sie zerstampften Löffelbiquits in die geschmolzene Butter tun und einen Teig daraus rühren.
    Diesen Teig in eine, mit Backpapier oder Frischhaltefolie ausgelegte, Springform geben und fest andrücken, schon ist der Boden fertig!
    Dann die Sahne mit der Paradiescreme Vanille anrühren und den Schmand hinzufügen, alles gut durchrühren und auf dem Boden verteilen.
    In der Zwischenzeit Heidelbeeren abgießen, Saft auffangen und einen halben Liter mit Tortenguß anrühren und zum köcheln bringen, wenn das köchelt Heidelbeeren hinein, über der Creme verteilen und ab in den Kühlschrank für min. 6 Stunden.
    Aus der Form holen und servieren!:cool: und lecker!!!
    Viel Spaß beim nachbacken

    Liebe Grüße
    Ela
     
  19. Ela2

    Ela2 Guest

    Kuchen ohne backen

    Hallo ihr Lieben,
    bei den vielen leckeren Rezepten möchte ich auch noch ein Rezept für eine Heidelbeerschmandtorte hinzufügen, es ist allerding nicht wirklich ein Diät-Rezept:D , aber es ist toll wenn man Besuch erwartet und nicht viel Zeit hat aber doch als perfekte Gastgeberin glänzen will.

    Hier die Zutaten:

    1 normale Packung Löffelbisquits, meist 2 einzeln verpackte Reihen
    1 Stück Butter
    2 Becher Schmand
    2 Becher Sahne, vorzugsweise Rama Cremfine zum schlagen
    2 Päckchen Paradiescreme Vanille
    2 große Gläser Heidelbeeren
    2 Päckchen Tortenguß
    nun die Zubereitung:

    die Löffelbisquit mit dem Nudelholz, oder der Maschine fein zerstampfen in der Zeit kann man schon die Butter in einem Topf schmelzen lassen, anschließend sie zerstampften Löffelbiquits in die geschmolzene Butter tun und einen Teig daraus rühren.
    Diesen Teig in eine, mit Backpapier oder Frischhaltefolie ausgelegte, Springform geben und fest andrücken, schon ist der Boden fertig!
    Dann die Sahne mit der Paradiescreme Vanille anrühren und den Schmand hinzufügen, alles gut durchrühren und auf dem Boden verteilen.
    In der Zwischenzeit Heidelbeeren abgießen, Saft auffangen und einen halben Liter mit Tortenguß anrühren und zum köcheln bringen, wenn das köchelt Heidelbeeren hinein, über der Creme verteilen und ab in den Kühlschrank für min. 6 Stunden.
    Aus der Form holen und servieren!:cool: und lecker!!!
    Viel Spaß beim nachbacken

    Liebe Grüße
    Ela
     
  20. Vadder

    Vadder albert

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Vadder brauch hilfe
    ---------------------------

    was mach ich am besten zu geräucherten forellen????:confused:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden