div. REZEPTE

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Catzilla, 20. April 2004.

  1. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    thermomix..

    ist von der firma vorwerk und damit kannst du ganz viele dinge machen..

    http://www.vorwerk.de/Wir_ueber_uns/Gesellschaften/Thermomix/

    soll toll sein aber auch schweineteuer....!werden auf solchen partys u.a. verkauft.(wie tupper etc.)

    liebi(die sich auch keinen gekauft hat und nur durch zufall von ihrer arbeitskollegin davon erfahren hat.).
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend allerseits,

    der Thermomix geht ab 151,66 Euro ins Rennen.... ich kann ihn mir leider nicht leisten....

    Wünsche Euch noch einen schönen schmerzfreien Abend....

    Viele Grüße Colana
     
  3. Sunflower

    Sunflower Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Apfelkuchen

    Weil ich einer Tante gerade dieses Rezept geschickt habe, dachte ich, ich könnte es hier ja auch noch schnell reinstellen. Vielleicht freut es den ein oder anderen ja!

    LG,
    Ramona



    Apfelkuchen

    250 g Zucker
    125 g Butter oder Margarine
    4 ganze Eier
    125 g Mehl
    125 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
    1 kleine Tafel Blockschokolade (gerieben)
    1 Tl Zimt
    2 gestrichene Tl Backpulver
    3 Äpfel (kleingewürfelt)

    Alle Teigzutaten zu einem Rührteig verrühren. Bei 150°C Heißluft ca. 40 bis 45 min. backen. Ober- und Unterhitze: 175°C

    Guten Appetit!
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eierlikör-Muffins

    Hallo ihr Lieben,

    habe etwas schönes für unsere Figürchen :D

    Eierlikör-Muffins

    Backofen auf 190°C vorheizen
    Muffinblech entweder einfetten oder die Papiereinsätze einlegen

    120 g Speisestärke
    150 g Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    5 Eier
    200 g Zucker (habe es zur Hälfte mit Diabetiker-Zucker ersetzt)
    1 Päckchen Vanillinzucker
    175 ml neutrales Öl
    175 ml Eierlikör

    Nassen Zutaten in einer großen Schüssel schaumig rühren,
    trockene Zutaten in einer anderen Schüssel vermengen und anschließend alles unter die nassen Zutaten rühren, in die Förmchen füllen und ca. 20 - 25 Minuten backen.

    Evtl. noch einen Klacks Eierlikör-Guss (etwas Eierlikör mit Puderzucker vermischen) drauf und genießen......

    Guten Appetit
    Colana
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Aufruf...

    hallo ihr lieben,

    auf der site www.rekordkochbuch.de wird zu einem rezeptewettbewerb aufgerufen:

    vielleicht hat ja der ein oder andere lust sich daran zu beteiligen.
    würden alle davon profitieren.

    es sind schon eine menge rezepte eingestellt. das wird ein wahrer festschmaus glaube ich.

    na dann mal ran an die tasten.

    euch allen einen schönen start in die neue woche...

    auf bald mal wieder

    liebi:D
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich habe ein neues Rezept für Früchtebrot ausprobiert und das wollte ich Euch nicht vor enthalten.

    Früchtebrot
    4 Eier
    150g Zucker
    1 Pk. Vanillinzucker
    1 Pk. Orangenfrucht
    150g Mehl
    1 getrichener Tl Backpulver
    100g getrocknete Feigen
    100g getrocknete Aprikosen
    100g Orangeat gewürfelt
    100 g gehackte Haselnüsse
    1. Eier mit dem Zucker, Vanillinzucker und der Orangenfrucht 2 Minuten auf höchster Stufe mit dem Mixer verrühren. Mehl mit dem Backpulver verrühren und in zwei Portionen auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedriger Stufe unterrühren.

    2. Zuletzt die gewürfelten Trockenfrüchte mit den Nüssen mischen, kurz unter den Teig heben und alles in eine gefettete Kranzform (26 cm) füllen. Bei 180° (vorgeheizt) etwa 45 Minuten backen. Kuchen nach dem Backen 10 Minuten in der Form lassen und dann erst stürzen.

    Lasst es Euch schmecken.

    Liebe Grüße
    gisela

     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Weihnachtsplätzchen???

    hier für alle mal ein leggeres rezept:



    Friesenkekse oder ADVENTSKRANZERL





    Für den Teig: Zur Verzierung:



    250 g Butter o. Margarine 2 Päckchen Hagelzucker

    150 g Zucker 2 Päckchen gehackte Mandeln

    2 Päckch.Vanillinzucker 2 Eiweiß

    2 Eigelb

    300 g Mehl

    100 g Mondamin (Kartoffelmehl)





    Aus diesen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, rollen mit einem Druchmesser von ca.einem Fünfmarkstück (oder nach Bedarf auch größer) formen und kühl stellen.





    Die gekühlten Rollen im Eiweiß und anschließend im Hagelzucker/Mandelgemisch wälzen.(evtl. ein wenig mit Druck in dem Gemisch reindrücken).

    In gleichmäßige Taler schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und bei 225 ° C ca. 8-10 mittlere Schiene goldgeld backen.



    Anschließend auskühlen lassen und dann ab in den Vorratstopf damit.



    Wünsche viel Spaß und guten Appetit.





    [font=&quot]Die sind einfach klasse!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1[​IMG]
    ______________________________________________________________

    liebi:D
    [/font]
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    damit die rezepteliste auch nicht...

    unvollständig ist..hier ein link zu eierpunsch, punsch versch.art sowie eierlikör....

    [​IMG]

    na denn man gut schluck....

    grüßle

    liebi:D
     
  9. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Guten Morgen zusammen,

    wer jetzt noch Lust hat und will ein paar schnelle Weihnachtskekse backen ohne viel Aufwand:

    Hier mein Tipp:

    Haferplätzchen

    250 g Butter schmelzen und zu
    500g kernige Haferflocken zugeben und gut miteinander verrühren und erkalten lassen.


    200 g Zucker,
    3 Eier
    50 g Mehl zu einem Teig verrühren ( da braucht man auch kein Mixer zu, geht auch mit einem Schneebesen)
    dann zu den Haferflockengemisch geben und mit einem Kochlöffel miteinander verrühren.

    Mit 2 Teelöffel kleine Häufchen auf das Blech geben ( ergibt so ungefähr 5 Bleche)
    und bei E-herd: 190°C
    Umluft:180°C ca 15 min backen. Fertig wenn sie leicht gebräunt sind. Wer es noch knuspriger mag, kann sie etws länger drinlassen, dann werden es richtige Kernbeisser *g*



    Kokosmakronen

    4 Eiweiss und eine Prise Salz steifschlagen
    200g Zucker ( es reichen aber auch 150 g Zucker aus, sonst wird es echt zu süß)
    darunter rühren
    Nach Geschmack kann man auch V-Zucker zugeben.
    200-250 gr Kokosflocken unter die steife masse heben .

    Hier auch mit 2 Teelöffel kleine Häufchen auf das Blech geben ( zerlaufen nicht)
    bei 150° C so ca. 25 min. backen.
    Fertig , wenn die Spitzen etwas braun werden und die Oberschicht nicht mehr so glänzt. Nicht zu braun werden lassen, sonst sind sie nicht mehr saftig sondern knusprig ( schmeckt aber auch gut)

    viel Spaß!


    Diese Kekse hab ich alle an einem Vormittag fertig gestellt und das backen war das längste an der ganzen Sache und da der Teig so gut wie keine Arbeit macht und mit den Löffeln geht es echt gut.

    Gruss
    Kiki
     
  10. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    mal was anderes als Kuchen und Plätzchen

    Hallo Zusammen,

    habe am Samstag mal folgendes gekocht :

    Spaghetti
    1 rote Paprika
    1 gelbe Paprika
    500 g Hähnchenbrustfilet
    150 ml Brühe
    Milch (sollte lt. Originalrezept eigentlich mit 500 ml Kokosnussmilch gekocht werden)
    2 EL Curry (eigentlich 2 EL Currypaste, hatte ich aber auch nicht)
    2 EL Sojasoße
    nach Bedarf Salz, Pfeffer

    zunächt das Fleisch in Streifen schneiden und in wenig Fett anbraten. Dann die kleingewürfelten Paprika zugeben und das Gemüse mit anschoren lassen. Mit Brühe und Milch ablöschen und 5 - 10 Min. köcheln lassen (ich habe es nicht so lange köcheln lassen - geht auch)
    Anschließend die Gewürze zugeben und nach Bedarf nachwürzen.
    Zu guter Letzt die gekochten Nudeln zugeben und mit der Soße vermischen.

    Bei mir ist (und dass obwohl ich keine weiteren Gewürze zu getan habe) dass ganze super scharf geraten (war aber nicht unangenehm scharf) und hat super lecker geschmeckt.

    Für alle die es nachkochen wollen - guten Appetit.
     
  11. matzi

    matzi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Saftige Kastenkuchen!


    Rotweinkuchen

    250 g weiche Butter oder Margarine
    125 g Zucker
    1 Pck. V-Zucker
    4 Eier
    2 EL Rum
    250 g Weizenmehl
    1/2 Pck. Backpulver
    1 TL gemahlener Zimt
    150 g Schokoladenraspel
    100 g abgezogene ,gehobelte Mandeln
    125 ml (1/8 L) Rotwein
    3 Tl. Kakaopulver
    Guß: Rotwein und Puderzucker

    1. Butter mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig
    rühren. Nach und nach Zucker und V-Zucker unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren(jedes Ei etwa 1/2 min.)
    Rum hinzufügen.

    2. Mehl mit Backpulver, Kakao und Zimt mischen, sieben und auf mittlerer
    Stufe portionsweise abwechselnd mit Schokoladenraspeln und Mandeln
    unterrühren.

    3. Rotwein auf mittlerer Stufe unterrühren und den Teig in eine gefettete
    Kastenform ( 30 mal 11 cm) füllen.
    Die Form auf den Rost in den Backofen schieben.

    Ober/Unterhitze : etwa 180 Grad ( vorgeheizt)
    Heißluft : etwa 160 Grad ( nicht vorgeheizt)
    Gas : Stufe 2-3 ( nicht vorgeheizt)
    Backzeit : 60 -70 Minuten

    4. Den kuchen aus der Form lösen, einen Guß aus Rotwein und Puderzucker
    herstellen, darüber streichen und erkalten lassen!


    Eierlikörkuchen

    5 Eier
    250 g gesiebter Puderzucker
    2 Pck. V-Zucker
    250 ml ( 1/4L) Speiseöl ( ich nehme Rapsöl)
    250 ml ( 1/4L) Eierlikör
    125 g weizenmehl
    125 g Speisestärke
    4 gestr. TL Backpulver

    Oben drauf : 40 g Puderzucker (gesiebt)

    1. Eier ,Puderzucker und V.-Zucker mit dem Handrührgerät mit rührbesen auf höchster Stufe in 1 Min. schaumig rühren. Öl und Eierlikör unterrühren.

    2. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und portionsweise
    auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausge-
    streute Kastenform geben. Die Form sofort auf dem Rost in den Backofen schieben.

    Ober/ Unterhitze : etwa 180 Grad ( vorgeheizt)
    Gas : Stufe 3-4 ( nicht vorgeheizt)
    Backzeit : etwa 60 Minuten

    3. Den Kuchen etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, auf einen Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Den erkalteten Kuchen mit
    Puderzucker bestäuben.


    Beide Kuchen halten sehr lange! Sind nicht f...-trocken! Und lassen sich auch
    gut (Scheibenweise) einfrieren!
     
  12. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich habe heute ein neues Salatrezept ausprobiert.

    Lauwarmer Rotkohlsalat
    Das Rezept ist für ca. 2-4 Personen:
    500 Rotkohl

    2 Orangen
    2 El Rotweinessig
    1/2 Tl Zimt
    1 El Honig
    1. Rortkohl putzen und in feine Streifen schneiden. 2 Orangen filetieren und dabei den Saft auffangen.

    2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Rotkohl darin unter Rühren 3 Minuten anbraten. 2 EL Rotweinessig, die Orangenfilets und den Orangensaft dazugeben. Mit dem Zimt, dem Honig, Salz und Pfeffer würzen.

    3. Den Salat in einer Schüssel etwas abkühlen lassen und servieren.

    War super lecker.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  13. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich habe mal wieder nicht wiederstehen können und habe ein neues Cookie-Rezept ausprobiert.

    Chocolate-Chip-Cookies

    Ergibt so 45 Cookies.

    Zutaten:
    335 g Mehl
    1 Prise Salz


    1 Tl Natron
    1 Tl Vanillepulver
    225 g Butter, zimmerwarm
    250 g Zucker (am besten halb braun, halb normal)
    2 Eier
    275 g Chocochips
    125 g gehackte Haselnüsse oder Mandeln


    Zubereitung:
    Mehl, Salz und Natron in eine Schüssel sieben. In einer zweiten Schüssel Butter, Zucker und Vanillepulver schaumig schlagen. Die Eier nacheinander untermischen. Mehl, Chocochips und Nüsse unter die Butter heben.

    Den Teig mit einem Löffel auf ein mit Papier ausgelegtes Blech in kleinen Häufchen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 °C 10 Minuten backen.



    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    gisela
     
  14. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich schon wieder. :D :D Jetzt mal was für die Wok-Begeisterten.

    Hähnchenpfanne

    Zutaten für 4 Portionen

    500g Hähnchenbrustfilet
    4 El Sojasauce
    2 Tl Speisestärke
    1 Bund Frühlingszweibeln
    1 Mango
    1 rote Paprika
    150 g Zuckerschoten
    200 ml Weißwein

    Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit der Sojasauce und der Speisestärke mischen.

    Die Frühlingzwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in Ringe schneiden. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern und dann in Streifen schneiden. Paprika vierteln, entkernen und in Streifen schneiden.

    Fleisch abtropfen lassen und in 3 El Öl im Work scharf anbraten. Frühlingszwiebeln und Paprika zugeben und unter Rühren 3 - 4 Minuten mitbraten.

    Die Zuckerschoten quer halbieren und mit den Mangostreifen in den Wok geben. Den Weißwein dazugeben und nochmals 3 - 4 Minuten köcheln lassen.

    Mit Reis servieren.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
  16. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich bin's mal wieder mit einem Rezept.

    Spaghettisalat mit Kaviar
    Zutaten:
    3-4 TL Forellenkaviar
    200 g saure Sahne
    1 Packung gefrorener Dill (Iglo)
    Salz
    Pfeffer
    2 EL Zitronensaft
    1 Salatgurke
    4 Nester Fettuccini
    Zucker

    Zusätzlich kann noch etwas geräucherter Lachs untergehoben werden

    Zubereitung:
    Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen.

    Die Saure Sahne mit dem Dill, Salz, Zucker, Pfeffer, einem Spritzer Zitrone und etwas Wasser glatt rühren.

    Die Salatgurke schälen und mit dem Gemüsehobel zu "Gurkenspaghetti" hobeln (allerdings ohne die Gurkenkerne). Oder die Gurke halbieren, die Kerne entfernen und dann in dünne Gurkenscheiben hobeln.

    Die Gurkenspaghetti (oder die dünnen Gurkenscheiben) und die abgetropfte Nudeln in die saure Sahne geben und durchziehen lassen. Auf einer Platte anrichten und mit dem Forellenkaviar bestreuen. Nach Bedarf noch einmal mit Pfeffer und Salz würzen. Nach Geschmack den geräuchertem Lachs unterheben.


    (Rezept ist aus der Sendung "Schmeckt nicht, gibt's nicht" mit Tim Mälzer)

    Liebe Grüße
    gisela
     
  17. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    hab mal wieder ein Rezept für Euch. Diesmal was vegetarisches.

    Vegetarische Spagetti Bolognese
    Für 4 Personen:
    1 kleine Gemüsezwiebel (200g)
    2 Knoblauchzehen
    1 Bund Suppengrün
    1 Zweig Rosmarin
    3 El Olivenöl
    200 ml Gemüsebrühe
    100 ml Rotwein
    500 g passierte Tomaten
    Salz & Pfeffer
    2 - 3 Tl Zucker
    400 g Spagetti
    1/2 Bund Basilikum
    40 g Parmesan am Stück

    Gemüsezwiebel, Knoblauch pellen, Suppengrün putzen und alles fein würfeln. Rosmarinnadel fein hacken.

    Olivenöl in einem Topf erhitzen und alle vorbereiteten Zudaten darin 4 - 5 Minuter unter Rühren andünsten. Brühe zugiesen und 4 -5 Minuten offen kochen lassen. Rotwein und Tomaten zugeben. Gemüsesauce mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und offen 8 -10 Minuten einkochen lassen.

    Gleichzeitig die Spagetti kochen. Basilikumblätter in Streifen schneiden.

    Die Gemüsesauce eventuell noch nachwürzen und das Basilikum unterrühren. Mit den Spagetti und dem Parmesan servieren.

    Rezept ist aus dem Heft "Schöner Essen".

    Liebe Grüße aus dem nasskalten Nürnberg
    gisela
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    VOX Tim Mälzer

    Hauptspeise: Würstchenragout




    Zubereitung:
    Würstchen schräg in 1/2 cm breite Scheiben schneiden.

    Kartoffeln und Möhren schälen, grob würfeln und in einem Topf mit der Gemüsebrühe 12-15 Minuten kochen, salzen. Auf mittlere Hitze zurückschalten und die Wurst zu den Kartoffeln geben.

    Alles 5 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Béchamelsoße hineingeben und gut verrühren. Die Petersilie hacken und unter das Ragout geben.Zutaten:
    400 g Wiener Würstchen
    500 g Kartoffeln
    250 g Möhren
    600 ml Gemüsebrühe
    250 ml Béchamelsoße (a.d. Tetrapack)
    Salz
    1/2 Bund krause Petersilie


    habe es heute ausprobiert und alle sind begeistert...geht megaschnell.....
    (ich nehme immer die geflügelwiener von lidl......).

    bon appetit
     
  19. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Heute habe ich im "..jeder-eine-Zeile"-Thread so viel über Mon Cheri gelesen, dass ich Euch ein Rezept verraten will.

    Wer mag Muffins? -Viele
    Wer mag Mon Cheri Muffins? - noch mehr

    Zutaten für 12 Stück [​IMG][​IMG][​IMG]240 gMehl Type 405 150 gSaure Sahne 120 gZucker 2 TLBackpulver 1 TLNatron 1 Ei 12 Mon Cherie 80 mlÖl 50 mlKirschensaft 2 ELKirschwasser

    Zubereitung:

    [​IMG]Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
    In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Natron mischen.
    In einer weiteren Schüssel Ei, Öl, Kirschwasser, Kirschsaft, Saure Sahne, Zucker schaumig schlagen und das Mehlgemisch unterheben.
    Die Hälfte des Teiges in die Förmchen füllen, je 1 Mon Cherie darauf geben, mit dem restlichen Teig bedecken und ca. 20-25 Min. backen.
    Muffins 5 Min. ruhen lassen, aus den Förmchen nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Wunsch verzieren.


    [​IMG][​IMG][​IMG] [​IMG]
     

    Anhänge:

  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    entenhausen
    liebe melisandra,

    das ist echt gemein von dir!:D
    schleck! und das muss ich mir jetzt verkneifen, werd's gleich an
    meine tochter weiterreichen zum nachbacken!
    vielleicht bekomm ich ja ein ganz kleines stückchen ab:D

    schönen pfingstmontag!
    marie
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden