1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diese Forum verkommt leider :-((

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ina, 8. April 2002.

  1. Ina

    Ina Guest

    Hallo,

    in der letzten Zeit verkommt dieses Forum zu einer Hochburg der Mythenverbreiterei, das es sich gewaschen hat.

    Hier werden unhaltbare Aussagen als eigene Erfahrungen verkauft, daß sich einem die Haare sträuben.

    Schade eigentlich.

    Hier nur ein paar wenige Themen der letzen Tage:

    - Süßstoff macht hungrig - dieser Satz ist einfach nicht haltbar. Es ist mehrfach versucht das nachzuweisen, aber NIEMANDEM ist bislang der Nachweis gelungen. Das Süßstoffe in der Schweinemast eingesetzt werden, reicht auf KEINEN Fall als Beweis aus.

    - Ernährungsumstellung mit Fasten beginnen - Schön, wem´s gefällt. Mediziner weltweit warnen davor, Fasten ist der schlimmste Raubau den man seinem Körper antun kann. Für einen Hyperurikämiker ist es der sicherste Weg zum GICHTANFALL

    - Fasten entschlackt - Ganz ehrlich, mein Körper ist kein Hochofen, und entschlackt mehrmals täglich auf der Toilette ganz von alleine! :))

    lg, Ina
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Guest

    Hi Ina,
    es liegt wohl daran, daß viele andere Meinungen nicht akzeptieren können. Ich finde es sehr schade, daß eigenen Erfahrungen auseinandergepflückt werden. Wenn betont wird, daß es sich um ERFAHRUNGEN handelt, dann finde ich es ok.
    Warum soll man immer nur einen Weg im Auge haben? Hier im Forum sind erwachsenen Menschen, die für sich entscheiden können, was für sie in Frage kommt und was nicht.

    Ferner, was ist die RICHTIGE Meinung? Welche Behandlungsmöglichkeit ist RICHTIG? Soll man nur der Schulmedizin glauben oder auch den Naturheilmitteln vertrauen? Ich denke, wie immer Leben gilt: das Mittelmaß ist ok....

    Ich befürworte einen Austausch und hoffe noch viele Infos zu bekommen. Ich liegt ja an mir, ob ich gewisse Dinge glaube oder nicht.

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  3. Ina

    Ina Guest

    Erfahrungen sind gut

    Hallo Sabinerin,

    gegen persönliche Erfahrungen hab ich nichts, im Gegenteil.

    Leider sind die Erfahrungen häufig dezent gespickt mit Behauptungen, die dann als Tatsache hingestellt werden, Beispiel Süßstoff. Und das finde ich wiederum nicht gut. Nicht jeder hier hat den medizinischen und naturwissenschaftlichen Hintergrund selbst zu wissen, was jetzt wahr und was nicht wahr ist.

    Was für den einen gut ist (bei einem bestimmten Krankheitsbild) kann für den anderen verheerend sein. (Beispiel Fasten bei Gicht, wobei das nur wenige wissen, steht nämlich nur im Lehrbuch der Rheumatologie, bei Gicht-Info-Seiten sucht man sowas vergeblich.)

    Bei allem Austausch von Erfahrungen (der wirklich gut ist), hat man doch eine gewisse Verantwortung seinen Mitlesern und Mitpostern gegenüber.


    lg, Ina
     
  4. Melli

    Melli Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin eine von denen, die dankbar für Anregungen sind - die bekommt man eben nur aus dem Erfahrungsaustausch. Ich werte dies bei jedem als seinen persönlichen Erfolg (wo es wirkt) - bei anderen eben als Gegenbeweis.

    Ich denke, jeder bewertet die Erfahrungen anderer für sich und zieht seine persönliche Konsequenz.

    Beispiel Absetzen von Basismedi - für mich undenkbar. Ernährungsumstellung ? Ich bin bereits (Fast-)Vegetarierin seit langem.

    Enzyme, Aloe Vera, Weihrauch, alternative Mittel - warum nicht ausprobieren? Ich bin jedenfalls froh - nicht ganz untätig (und irgendwie hilflos) zu sein. Es geht nicht immer um die Mittelchen, sondern darum, aktiv zu werden. Selbst wenn es ein Placebo-Effekt wäre, der mich längerfristig schmerzfrei macht - na und? Immerhin endlich einmal schmerzfrei!

    In diesem Sinne - bitte schreibt weiter von dem, was Euch Eurer Meinung nach hilft!

    Viele Grüße, Melli
     
  5. Jutta Norden

    Jutta Norden Guest

    Pro und Contra muss es geben

    Hallo Ina

    Du schreibst:

    >>>>Bei allem Austausch von Erfahrungen (der wirklich gut ist), hat man doch eine gewisse Verantwortung seinen Mitlesern und Mitpostern gegenüber.<<<<<

    Wenn ich am Zaun oder (auch im Internet) mit meiner Nachbarin oder anderen Leutchen über Medis oder Giftige Blumen unterhalte habe ich keine Verantwortung dafür das Sie sie nicht nehmen oder ab können. Das was ich von mir gebe sind Erfahrungen und keine anregungen es auch so zu machen wie ich es mache.

    Ich verstehe hier nun einiges nicht mehr.
    Um was es hier überhaupt geht. In einer Runde mit 16 Personen am Tisch gibt es auch Diskusionen wo 4 der 16 gleicher Meinungen sind und die anderen dann ebben nicht.

    Wenn mir etwas geholfen hat gebe ich es gerne weiter. Der jenige aber muss es selber wissen ob er es auch machen möchte oder nicht.

    Die Verantwortung trage ich für mich alleine und für keinem Anderen bezogen auf diesem Thema.

    Beispiel: Ich sage Löwenzahnkaffee besser für Herzkranke, gelesen in der "Bleib Gesund" Soll ich dann noch schreiben nicht geeignet für Löwenzahnallergiker? ???? Ich denke das muss jeder selber wissen, wenn er eine Löwenzahnallergie hat, dass er den Kaffee nicht Trinken darf. Wie gesagt es ist nur ein Beispiel.

    Ausserdem in einer Disksion muss es ein Pro und Contra geben, da man sonst nicht Diskutieren kann.

    Nun habe "ich fertig" "gggggrinzggggg"

    Liebe Grüße Jutta
     
  6. Re: Pro und Contra muss es geben

    hi

    also ich ich bin auch für den freien erfahrungsaustausch.

    allerdings bin ich auch der meinung von ina das man als aktiver schreiber hier im forum eine gewisse verantwortung hat.
    eigene erfahrungen als "wissenschaftlich fundiert" auszugeben ist einfach nicht in ordnung! basta
    jeder kann und soll hier seine erfahrungen schildern... aber bitte auch als solche: als eigene erfahrungen.

    gerade die rheuma-neulinge haben meist nicht den durchblick was medis, hilfmittel, natürliche heilferfahren usw. betrifft.
    und wenn dann da eine EIGENE PERSÖHNLICHE ERFAHRUNG da steht als ob es die NEUSTE WISSENSCHAFTLICHE ERKÄNNTNIS wär, dann wird es sicherlich das eine oder das andere greenhorn auf die falsche spur lenken.

    es ist doch irgendwie wie beim auto fahren: ich kann mich nicht besoffen ans steuer setzen und sagen "wenn ich mich totfahre ist das allein meine sache"

    wir leben alle in einer ellenbogengeselschaft, wo jeder nur versucht seine eigenen vorteile auszubauen.... wär das nicht schön wenn es hier im forum etwar netter und ehrlicher zugehen würde?
    auch würde ich wirklich schade finden wenn es hier mal so ausschaut wie in manchen zeitschriften: 2 seiten mit artikeln, tabellen, "arztausagen" und dergleichen, die über nen neues medikament berichten.... und oben drüber.... ganz ganz klein in klammern ANZEIGE

    also peace und wenig schmerzen
    klugscheißer elmar :)
     
  7. Ina

    Ina Guest

    Re: Pro und Contra muss es geben

    Hallo Elmar (Ameise),

    hast es viel besser ausgedrückt als ich :)))))))))))

    Nichts anderes meinte ich.

    Liebe Grüße, Ina
     
  8. Angie

    Angie Guest

    Hallo Ina,
    sehe das offensichtlich sehr viel gelassener als Du. Beiträge, die mich nicht interessieren, lese ich nicht. Beiträge, in denen von unterschiedlichen Erfahrungen berichtet wird, nehme ich zur Kenntnis, um hinzulernen bzw. mich bei Bedarf gezielt zu informieren. Habe hier schon eine Menge wertvoller Infos erhalten, auch in jüngster Zeit, und ich sehe nicht einmal im Ansatz, dass dieses Forum verkommt. Zudem wird es redaktionell betreut. Und schließlich: Du beurteilst genauso absolut wie diejenigen, die Du kritisierst. Und bitte, trau uns doch einfach mal zu, dass die überwiegende Mehrheit hier erwachsene Menschen mit einem funktionstüchtigen Hirn sind. Also, bleib einfach locker.
    Grüße von Angie
     
  9. hi angie

    >>dass die überwiegende Mehrheit hier erwachsene Menschen mit einem funktionstüchtigen Hirn sind. <<

    das denke ich auch!
    aber ich glaube auch das hier ne masse an leuten mitliest, von denen ne menge sehr verzweifelt sind und nach jeden strohhalm greifen.

    peace elmar
     
  10. nofre

    nofre Guest

    Ja, Elmar, genau das ist der Punkt, viele Leute sind sehr naiv und ich würde jederzeit hier meinen Senf dazu geben, wenn ich meine, dass irgend was rausgeschmissenes Geld bedeutet. Immerhin lieben viele Rheumis am Existenzminimum und ich finde es echt zum ko...., wenn solchen kranken verzweifelten Menschen auch noch das Geld aus den Taschen gezogen wird.

    Ina, Du hast die Geistheiler vergessen ...

    Sorry, wenn ich mich manchmal etwas schlecht oder seltsam ausdrücke, ich habe Fibromyalgie und starke Wortfindungsstörungen, das hat nichts mit Arroganz oder Unhöflichkeit zu tun.
     
  11. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Re: für Ina

    Hallo Ina. Du sprichst mir in deinem ersten posting ganz tief aus der seele. die anderen postings hab ich gar nicht mehr gelesen.
     
  12. Angie

    Angie Guest

    Hi Elmar,
    stimmt, doch tun sie das sicherlich weniger wegen dieses Forums, sondern vielmehr wegen allerlei, zum Teil äußerst fragwürdigen Angeboten in Zeitschriften, im Fernsehen, über Strukturvertriebe und dgl.
    Grüßle von Angie
     
  13. nofre

    nofre Guest

    Woher willst Du das denn wissen, Angie ? Angeblich Betroffene erscheinen da doch viel glaubwürdiger ... besonders wenn Strukturbetriebe sich dahinter verbergen !
     
  14. Angie

    Angie Guest

    Hi nofre,
    klar weiß ich, dass sich solche Leute überall, d.h. auch in solchen Foren wie dem unsrigen tummeln. Was mich betrifft, so kann ich drüber lächeln: Ich rieche diese Leute nämlich kilometerweit ...
    Schmunzelgrüßle von Angie
     
  15. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallo Elmar, ich hab jetzt die restl. Postings gelesen und möchte Dir danken für Deine gute Formulierung. Ich glaube Du hast ausgedrückt was viele von uns meinen. Die Sache mit Neuling, Hoffnung und Verantwortung. Super, Danke, schließe mich Dir an.
    Gruß
     
  16. nofre

    nofre Guest

    "Immerhin lieben viele Rheumis am Existenzminimum ..." - ich meinte natürlich l e b e n :)))))) - naja, und lieben manchmal sicherlich auch ;-), halt nicht in diesem Zusammenhang ...
     
  17. Constanze

    Constanze Guest

    Hallo Ina,
    ich bin ziemlich neu dabei,aber ich finde dieses Forum KLASSE!Endlich hat man einen Ort,wo man frei und offen erzählen kann und sich auch ein bischen ernstgenommen fühlt,weil alle Probleme haben.Den meisten Bekannten geht man doch nach gewisser Zeit auf den Keks,wenn man über seine Schmerzen erzählt.
    Zu deinem Beitrag:Du blätterst doch auch sicher manche Zeitung durch oder nimmst dir Heftchen aus der Apotheke mit,die du nach neuen Ansätzen in der Rheumatherapie durchforstest?Also ich glaube davon nicht einmal die Hälfte-und sollte mich etwas wirklich näher interessieren,informiere ich mich im Internet über alles zu diesem Thema.Ich denke,genauso machen wir es hier,und ich habe schon viele hilfreiche Tips bekommen.Was für mich nicht in Frage kommt,das überlese ich-für andere kann es jedoch das "NON PLUS ULTRA" sein!
    Herzliche Grüße-Constanze