1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Schmerzmittelsuche...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Akkordeon1987, 5. Oktober 2009.

  1. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    ... oder "Ich als Versuchskaninchen".
    Jedenfalls fühle ich mich langsam so.... ich mache mal eine Liste.
    Ibuprofen -> wirkt super, ich reagiere aber wie besoffen, d.h. würde ins nächst beste Auto rennen und bekomme keinen ganzen Satz raus.
    Diclo -> ähnlich wie Ibuprofen, jedoch auch kaum Wirkung
    Naproxen -> anfangs hat es mal gewirkt... jetzt garnicht mehr
    Celebrex -> wirkt nur bei den geringen Grundschmerzen gegen die ich eigentlich nix nehmen würde, bei stärkeren Schmerzen tut sich nix, die Morgensteifigkeit verlängert sich signifikant.
    Arcoxia -> wirkt nicht
    Tramadol -> scheint zu wirken, ich sehe aber sehr verschwommen
    Gelonida -> ging als Kind immer super, aber seit ich weiß was da drin ist... ich weiß nicht so richtig ob ich das wieder schlucken wollte...
    Paracetamol -> hilft nur gegen Fieber und Kopfschmerzen, die Gelenke stören sich leider nicht dran
    Novamin -> hilft auch nicht

    So ich hoffe ich hab keines vergessen.
    Nun stellt sich die Frage WAS soll ich noch probieren?
    Momentan leider nix wirksames dabei dessen Nebenwirkungen ich so akzeptieren möchte bzw. auf Dauer nehmen wollen würde.
    Irgendetwas brauche ich aber, mindestens bis das Sulfasalazin wirkt.
    Bin kurz davor meiner Hausärztin vorzuschlagen wieder mit Cortison anzufangen... Da habe ich aber Angst, dass ich wieder so viel brauche (Schmerzfrei bei 20mg nach meiner Erfahrung).

    gibt es "Kreative" Vorschläge? Achja und ich müsste etwas finden wo ich noch einigermaßen klar im Kopf bleib (Studium).
    Magenverträglichkeit ist glaub ich egal, hatte noch nie Probleme (nur vom Magenschutz bekomme ich lustiger Weise Magenschmerzen).

    Danke schon einmal für eure Antworten
    Ramona
     
  2. jsca

    jsca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Die diskussion hatte ich vorhin auch noch mit meinem arzt, als ich arcoxia erwähnt habe.. er war da total gegen. das hat zu krasse nebenwirkungen. ich nehm jetzt ibuprofen 600 3x täglich.. gerade hilft es einigermaßen.

    hast du tilidin oder katadolon schon probiert?


    lg Jessi
     
  3. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Ramona,

    das wird dir wahrscheinlich bei jedem etwas stärkeren Schmerzmittel so gehen. Aber das gibt sich mit der Zeit. Die anfängliche Benommenheit, Müdigkeit, Schläfrigkeit usw. lässt nach, wenn du das Schmerzmittel regelmäßig nimmst. Ich gehe davon aus, dass du täglich Schmerzmittel benötigst.

    Das wird bei den anderen Schmerzmitteln (solche, die dir helfen) nicht anders sein. Da musst du dir die Frage stellen: steht die Wirkung über der Nebenwirkung?

    Ich persönlich stelle die Wirkung über die Nebenwirkung. Aber das musst du für dich entscheiden.

    Ich wünsche dir alles Gute und gute Besserung.
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Da gibt es noch Piroxicam. Die auch ein wenig gegen die Entzündungen wirken. wie Arcoxia, Diclo, Naxo usw.

    Tramal, Novalmin usw sind reine Schmerzmittel.
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    guten morgen!

    also, ich habe gestern mein medizinschränkchen aussortiert! und da ist mir ein fläschchen schwedentropfen konzentrat in die finger gefallen! und da mußte ich an meine alte freundin inge denken, die leider nicht mehr da ist...*schnief*! aber die hat mir mal den tip gegeben, das sie bei ganz starken schmerzen 10 - 20 tropfen verdünnt mit wasser auf einmal nimmt. davon würde ihr zwar etwas schwummerig, aber die schmerzen würden deutlich besser! ich hab mir damals eine flasche gekauft, aber hinten im schrank verwühlt und jahrelang vergessen!

    ich sag euch was, bei meinem nächsten schub oder schmerzanfall werd ich das einfach mal probieren...

    lieben gruß von puffelhexe
     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Puffelhexe,
    gibt es da kein Verfallsdatum?
    Liebe Fragegrüße
    Gitta
     
  7. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Schmerzmittel

    Hallo,
    ich nehme seit dem Beginn meiner Krankheit Tilidin 12mg aber nur bei Bedarf und meistens abends.
    Durch einen schweren Verkehrsunfall 2001 bin ich taub, und falle natürlich auch mal seelisch in ein tiefes Loch.Mein Neurologe, dessen Bruder auch Rheuma hat, verschreibt mir seit einem halben Jahr Cymbalta. Es ist ein Antidepressivum, welches aber auch zur Schmerztherapie genommen wird.
    Erst war ich skeptisch, aber ich muss sagen ich fühle mich bestens.Bis auf die Schmerzen bei Regen und Kälte ist es auszuhalten.Ich nehme eine Tab. 30mg. am Tag und zwar morgens. Sie machen nicht müde, und nicht abhängig, und man nimmt auch nicht zu,wie bei vielen anderen Antidepressiva.Ich bin sehr zufrieden, und konnte meine Medikamente sehr stark reduzieren.Ich nehme nur noch Magenschutz, Herzmittel-wegen Rythmusstörungen und Schilddrüsenhormone, wegen Entfernung der Drüse bei Karzinom 1994.Und natürlich MTX 15 mg.
    Ich wünsche allen einen schönen Tag, auch wenns regnet.Ich mach es mir mit meinem Kater und meinem Hund auf dem Sofa bequem und werde lesen. Liebe Grüsse an Alle Chaquinto
     
  8. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    @ puffelhexe

    huhu puffelhexe,

    da ich auch immer noch auf der suche nach einem wirksamen schmerzmittel mit akzeptablen nebenwirkungen bin, habe ich über deinen tipp schwedenkräuter interessiert bei google nachgelesen.
    hört sich gar nicht so gut an. ein arzt hat auf seiner homepage geschrieben, daß die tropfen ein passendes beispiel dafür sind, wie gefährlich pflanzliche mittel sein können. google mal.
    wenn einer eine idee hat, was man bei schmerzen nehmen kann, bitte "MELDEN". habe celebrex genommen. ergebnis, wenig wirkung, dicke füße, atemnot.
    ich lese mir den beipackzettel durch und sehe unter sehr häufige nebenwirkungen (mehr als einer von 10) an erster stelle herzinfarkt.
    macht auch nicht gerade mut, das zeug zu nehmen.
    lieben gruß
    pablo56
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    @ gitta: ach weißte, sowas hält bestimmt ewig (mal ganz positiv denk...)

    @ pablo: ach du schreck! von schwedenkräutern? und was mach ich nu? ausprobieren oder nich?
     
  10. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Die Liste der Schmerzmittel, die ich schon genommen habe , ist auch ganz lang.
    Doch wirklich geholfen hat mir keines, daher bin ich noch immer auf der Suche, nach einem, das mir hilft.
    Wenn jemand einen Tipp hat, nur her damit!
     
  11. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    mal davon ab, dass ich nicht wüsste warum Schwedenkräuter schlecht werden können (bissl Kräuter in Hochprozentigem - das konserviert sich doch selbst) würde ich das auch nur zur Äußeren Anwendung nehmen (Zerrungen, Mückenstiche).

    Ja die Nebenwirkungsliste vom Celebrex ist mir auch ein Dorn im auge - und es hilft bei mir auch nicht...
     
  12. Meggie

    Meggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Unterfranken
    Also ich habe Schedenkräuter bis jetzt nur äußerlich angewendet. Sie hlefn sogar bei starken Kopfschmerzen, einfach als Wickel in Nacken oder STirn, und entspannt hinlegen.
    Für die Schmerzen wolte ich mal fragen ob jemand eRfahrung hat mit Rantudil oder Acemetacin.

    http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Acemetacin.html
    Ich habe dcas vor ein paaar Jahren mal genommen, so in der erinnerung meine ich es hätte die schmerzen damals erheblichr eduziert.
     
  13. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    tut mir leid, meggie! die beiden mittel kenne ich leider überhaupt nicht!
     
  14. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    @ puffelhexe

    ich denke, ich würds ausprobieren. es gibt doch nichts, ohne nebenwirkungen. im zweifelsfall sprich doch mal mit der apotheke deines vertrauens.
    allen einen schönen nachmittag,
    pablo56:top:
     
  15. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Schwedenkräuter und ich:
    Uwahhh!!! Magenschmerzen hatte ich und Schwiegermutter
    gab mir Schwedenkräuter.
    Ich schüttel mich immer.
    Die Magenschmerzen sind weg und mein Kind,
    heute schon 24 Jahre alt.:rolleyes:
    So ein Kräuterlilör,kann manchmal schon dem Magen helfen.
    So richtig bitter,dann hilft er,eventuell.
    Biba
    Gitta
     
  16. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    @meggie

    hallo meggie, komme soeben von meinem hausarzt, den ich sehr schätze. hab ihn gefragt, ob er mir ein wirksames gutverträgliches schmerzmittel verordnen kann, da mir ibuprofen und co. nicht helfen und celebrex dicke füße machte.:eek::eek:
    er hat mit acemetacin verschrieben und meinte, es sei sehr gut wirksam bei guter verträglichkeit.
    schaun wer mal. ich werde berichten, ob er recht hat.
    schönen abend noch
    gruß an alle
    pablo56
     
  17. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    oh pablo. das ist interessant. schlucke und berichte bitte.

    lieben gruß die puffelhexe
     
  18. Vicky

    Vicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzmittel

    Hallo Akkordeon 1987,
    wenn ich es vor Schmerzen nicht aushalte, nehme ich eine Kapsel Indomet-Ratiopharm 50 mg (Wirkstoff Indometacin). Nach ca 3 Stunden gehen bei mir die Schmerzen soweit zurück, dass ich es gut aushalten kann und es wirkt noch einige Tage nach. Diese Erfahrung habe ich schon seit Anfang der neunziger Jahre. Mein Rheumatologe und die Rheumaklinik Sendenhorst hat es mir erlaubt, dieses Medikament nach Bedarf einzunehmen. Ich kann es gut vertragen, aber manchen wird es für eine Weile ganz schön schwummerig. Am besten einnehmen und dann hinlegen.
    Lieben Gruß
    Vicky
     
  19. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Jedes Medikament birgt Risiken..
    Bei mir wird zur Zeit diskutiert,ob ich mein Paracetamol,etwas,das mir hilft,
    weiter nehmen darf.Weil Nierenprobleme aufgetren sind.
    Es ging durch die Presse.
    Ein Mann hat,man staune,28 :eek:Tableten an einem Tag genommmen,weil
    die Tabletten nicht halfen.Seine Nieren waren auf dauer geschädigt.
    Auf welch schmalen Brett muss man laufen,das so etwas passiert?
    Im Beipackzettel steht,was und wieviel man nehmen sollte.:uhoh:
    Habt eine schöne Zeit.
    Gitta
     
  20. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    mir hat man bis jetzt immer erzählt,das paracetamol auf die leber und aspirin auf die nieren schlägt...