1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Rentenversicherung möchte von meinem Arbeitgeber Angaben

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Frank.H, 30. September 2009.

  1. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe vorhin mit einem Mitarbeiter der DRV gesprochen, weil ich wissen wollte wie es mit meinem Antrag auf Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit aussieht.
    Leider múß ich mich Morgen Arbeitslos melden und hätte gerne gewußt was ich dem Sachbearbeiter erzählen kann.
    Das Gutachten von der Untersuchung liegt schon vor, aber jetzt soll ich ein Formular an meinen jetzt ehemaligen Arbeitgeber zum ausfüllen schicken.
    Wie man mir sagte geht es darum wie körperlich belastend meine Tätigkeit als Schlosser dort war.
    Erst dann kann wohl über den Antrag entschieden werden.
    Ich würde gerne wissen was dahinter steckt.
    Vielleicht kennt das hier ja jemand von euch und kann mir schreiben was Sache ist.
    Danke im voraus
    Frank
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Frank,

    was genau dahinter steckt, kann ich Dir leider auch nicht sagen.

    Solche Fragebögen haben wir von der Berufsgenossenschaft bekommen, als mein Mann dort eine Berufsschadenrente beantragt hat. Er ist EU-Rentner, der unter vielem anderen eine kaputte Wirbelsäule hat. Die Ex-Arbeitgeber mussten eine genaue Berufsbeschreibung machen, besonders bei ihm "Heben u. Tragen". Daraus wird eine "Lebensleistung" an Gewicht errechnet, wenn die hoch genug ist :( bekommt er eine zusätzliche Rente von der Berufsgenossenschaft.

    Da Dein Beruf ja auch "gewichtig" ist, kann ich mir vorstellen, dass die RV sich mit der Berufsgenossenschaft kurzschliessen will. Eine andere Idee habe ich leider nicht dazu.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Frank,

    so ein Schreiben mußte ich auch bei meinem Arbeitgeber abgeben.
    Die mußten eine Arbeitsplatzbeschreibung angeben;zB ob ich auch in meinem erlernten Beruf dort arbeitete und seit wann.Ob es Teilzeitplätze in meiner Tätigkeit gab und ob ich da eingesetzt werden könnte; und ich glaube auch noch, ob ich meine Tätigkeit noch ganz erfüllen könne.

    Ich glaube das wars.
    Viel Erfolg
    Gruß