1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Neue aus Berlin

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Wölffchen, 22. September 2011.

  1. Wölffchen

    Wölffchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen alle zusammen! Da ich nun schon seit längerer Zeit mitlese, möchte ich mich nun mal vorstellen. Ich bin 36 Jahre alt und habe seit Juli 2009 meine Beschwerden. Die Diagnose Psoriasisarthritis wurde im Mai dieses Jahres erstellt. Als BasisMedimament nehme ich zur Zeit Sulfasalazin. Zusätzlich kommen noch Gabapentin als Langzeitschmerzmittel und je nach Bedarf Ibu 600, wobei die eigentlich nicht wirklich helfen. Betroffen sind bei mir die rechte Hüfte (die macht auch die meisten Probleme), dann das re. Knie und die re. Schulter. Was mich am meisten fertig macht, ist das ich trotz der Medikamente eigentlich nie schmerzfrei bin. Es ist zwar besser aber sehr selten wirklich gut. Wie ist das bei Euch denn so? LG Wölffchen
     
  2. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo wölfchen, herzlich willkommen.


    in welcher ecke berlins steckst du? ich bin in blankenburg.

    liebe grüße, hanne
     
  3. Wölffchen

    Wölffchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hada1712! Ich wohne in Reinickendorf. Lg moni
     
  4. mollyy 1

    mollyy 1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wöllfchen herzlich willkommen in club der Psa ler habe seit 18 jahren psa und auch mit sulfosalazin angefangen, das braucht ganz schön lange bis es schließlich wirkt(zwichen4 - 6 Monate).habe nach vielen anderen versuchen zur zeit arava und komme ohne cortison nicht aus,die ganzen anderen mediis nicht zu vergessen, aber wenn ich ehrlich bin ,bin ich auch nie richtig schmerzfrei und schau das ich mit autogenem training und progesiver muskelentspannung halbwegs über die rundenkomme. und so versuche ich immer das beste aus der situation zu machen und mich nicht vom schmerz beherschen zu lassen, auch wenn s schwer ist. dirliebe grüße und alles gute mollyy