1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die liebe Psyche, wieso "wackel" ich ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Motawa1, 1. September 2007.

  1. Motawa1

    Motawa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Guten Morgen Ihr Lieben,

    da ich seit heut morgen um 3.30 nicht mehr schlafen konnte (Kieferschmerzen) habe ich mich vor den Rechner gesetzt und ein wenig gesurft.

    Irgendwann viel mir dann auf, dass ich die ganze Zeit "gewackelt" habe , sprich meinen Oberkörper immer vor uns zurück bewegt habe, fragt mich nicht warum, ich weiß es nicht....

    Kennt ihr sowas ?

    Liebe Grüße
    Mo
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen,
    dies Bewegungsunruhe ist etwas das der Körper automatisch macht, bei Fieber, Schmerzen. Man nennt das Jaktation. Das monotone Schaukeln, Wackeln, Wiegen oder Wippen beruhigt. Es stumpft den Betroffenen ab und kann ihn in eine Art von Trance versetzen. Gleiches passiert im Schaukelstuhl oder in der Hängematte. Da ist wenn das länger und öfter vorkommt schon auch ein Psychologe mit einzuschalten, die Ursachen sind abzuklären. Es kann sich nämlich auch steigern bis zum Kopf gegen die Wand hauen mit Verletzungsgefahr.

    Bitte deinen Hausarzt mal um Hilfe. Er wäre jetzt der erste Ansprechpartner.

    Alles Gute, Gruß Kuki
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hi mo,
    das kenne ich von mir auch,mit der psyche hat das aber - bei mir zumindest - definitiv nichts zu tun :cool:
    hatte nach zwei bsv's migräneanfälle....war ich kurz vor der migräneschmerzstärke habe ich auch gewackelt,die hände vorm gesicht - echt grausam *schauder*...oder auch meine magen und darmkrämpfe/schmerzen,genau das gleiche *grusel*......
    meiner erfahrung nach sind das mega akute schmerzen,unbeschreiblich und unerträglich.....
    ich war oft drauf und dran den notarzt zu rufen.frage mich heute noch,warum ich das nie getan und mich stattdessen gequält habe....:confused:

    zum glück kann ich heute aber sagen,daß diese extremen schmerzattacken seit meiner rheumadiagnose und des cortis etc geschichte sind!

    neben kukis tipp wäre es vielleicht auch sinnvoll,dies auch einmal deinem rheumadoc zu berichten!
    ich meine neulich gelesen zu haben,daß du nicht wirklich richtig eingestellt bist.....?
    das wäre evtl. ein ansatz,damit dies nicht häufiger vorkommt.....oder aber ein stark wirksames schmerzmittel für solche situationen,vom ha oder rheumadoc.

    alles liebe dir,
    diana :))