1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

die Geschichte vom braven Schaf

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von ines, 4. April 2002.

  1. ines

    ines Guest

    Es war einmal eine kleines Schaf.

    Das war den ganzen Tag recht brav....

    fraß bunte Blümchen, grünen Klee..

    im Winter auch schon manchmal Schnee...

    sang mit den Spatzen schön im Chor..

    und ließ beim Trinken jeden vor.



    Doch nachts, die Herde lag im Schlaf,

    da wurde unser braves Schaf...

    zu einem wilden Ungetier !



    Es trank des Schäfers ganzes Bier..

    dann pinkelte es in den See...

    und biss dem Hammel in den Zeh.



    Dem Schäferhund, dem alten Paul,

    klaute es Knochen aus dem Maul.



    Den Spatzen klebte es sodann

    die Schnäbel zu mit Marzipan.



    Zuletzt rupfte es, nur mal so,

    der Herde Wolle aus dem Po.



    Doch kaum fiel Sonne auf das Land,

    da wurde wie von Zauberhand.....

    das Schaf von Müdigkeit gepackt,

    und schon war´s in den Schlaf gesackt.



    beim Aufstehn alles war vergessen,

    das Schaf ging artig Blümchen essen.



    Und die Moral von der Geschicht ´?

    Nur brave Schafe gibt es nicht !!!!



    Wie Löwe, Tiger, oder Stier

    ist manches Schaf ein wildes Tier...

    und unter seinem weichen Fell

    versteckt sich warhaftig ein Rebell !!

    liebe Grüße - Ines
     
  2. femdance

    femdance Guest

    Hallo Ines, hihi,

    hat mich sehr amüsiert, dein kleines Gedicht.
    Ich überlege gerade, ob ich da jemanden wiedererkenne......schmunzel in mich hinein......

    Grinse-Gruß v. Angelika
     
  3. Annegret

    Annegret Guest

    Klasse!!!!!!!!!
    Davon gibt es viele. (Schafe, meine ich)
    Gruß Annegret
     
  4. Melli

    Melli Guest

    Hallo Ines (*grinz*),

    ich kann da auch so ein Schaf ... Super! DEas baut mich heute auf.

    Danke, Melli