"Die Ernährungs-Docs" auf NDR - RA

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von luiselotte, 23. Januar 2016.

  1. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.724
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    BW
    Hallo Colana,

    Glückwunsch zur Gewichtsabnahme :). Meine Große hat sich wochenlang so ähnlich ernährt. Es gab auch Leinöl zum Frühstück, aber nur einen TL ;). Leider verträgt sie nun kaum noch Milchprodukte. Jetzt gibt es Porridge mit Früchten. Rheumamäßig hatte sie keine Verbesserung bemerkt. Die Verdauung war aber recht gut. Aber habe auch schon öfters mal gelesen, dass Diabetiker davon profitieren.
    Weiterhin gutes Gelingen!

    LG Tina
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tina,

    ich darf auch schon lange auf die sog L-Milch-Produkte wie Joghurt, Quark, Frischkäse und Sahne ausweichen.
    Der größte Teil der Käse-Produkte ist eh laktosefrei.
    Insofern ist es keine Veränderung.

    Die Ernährungsdoc hatten ja erklärt, dass beide Öle sich ergänzen, aber gleich je 1 EL?!? - Das persönlich finde ich
    auch zu viel für 1 Mahlzeit. Hier würde ich auch auf je 1 TL herunter reduzieren, da bin ich ehrlich.

    Mal sehn, ob es noch etwas bringen kann, da ich meine Ernährung eh schon kohlenhydrat-arm ausgerichtet habe,
    viel Salat und Gemüse, 1-2 Handvoll Obst, dazu Müsli und Vollkorn-Toastbrot morgens im Wechsel und abends 1 Scheibe
    Vollkornbrot, als Unterfett nehme ich meist Alsan-Margarine bis aufs Wochenende, da gönne ich mir auch die Butter (mit Rapsöl) und
    ein Eis.

    Kalorientechnisch komme ich zwischen 1.050 und 1.200, mehr nicht - ich schaff es von der Menge her nicht, da hier mein
    Zwerchfell (beidseitiger Zwerchfell-Hochstand seit September 2016) derzeit wie ein natürliches Magenband wirkt ;). Das nutze ich auch
    gerade aus. Kohlenhydrattechnisch - siehe oben

    Eiweiss: nach der Meinung der Ernährungsdocs: 1 g E/Ideal-Körpergewicht - schaffe ich auch, aber nicht wenn es mehr als 80g tgl sein sollen,
    wie immer.... und am Calcium muss ich auch noch was machen.

    Aber es ist schon lustig, mitzuverfolgen, dass sich WW (derzeit favorisieren die auch die eiweiß-haltige Ernährung - wie vor einigen Jahren auch schon mal)
    und die normalen Essen-Wissenschaftler und -Docs immer mehr angleichen - Kopfschüttel.
     
  3. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.724
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    BW
    Meine Tochter verträgt ab und an auch Käse oder laktosefrei nicht, es ist aber sehr unterschiedlich, manchmal geht es doch. Seltsam ;).
    Man sollte das alles auch nicht zu genau nehmen, dann wird es ja fast schon stressig. Kleine Sünden dürfen und müssen auch sein. Man braucht ja auch mal was für die Seele ;). Was leckeres zu essen ist für mich auch mit Genuss verbunden und den finde ich auch wichtig. Bei meiner Tochter wirkt sich etwas richtig schmackhaftes sehr stark aus, sie grinst dann immer beim essen :D.
     
    Hibiskus14, -Tweety-, Tusch und 2 anderen gefällt das.
  4. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Da ich durch die AU viel Zeit habe, es hälftige ich mich gerade mit dem Thema Ernährung ganz intensiv.
    Ich finde, egal auf welcher Seite ich stöbere, dass viele Vorschläge schwierig sind umzusetzen, besonders, wenn man arbeiten geht.
    Einige empfehlen viel Milchprodukte (z.B die Budwig Ernährung) andere empfehlen völlig auf Milchprodukte zu verzichten (z.B Zentrum der Gesundheit „Rheuma Diät)
    Gemeinsam haben fast alle, dass man Kohlenhydrat arm essen sollte, auf Weißmehle und Zucker möglichst verzichten soll. Fleisch gar nicht oder sehr wenig. Die sogenannten Super Foods werden vermehrt eingesetzt.

    Ich glaube ein guter „Mittelweg“ macht den Erfolg. Und Freude am Essen, wie Tinchen es so schön beschreibt, ist wichtig.

    LG
    Tusch
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.268
    Zustimmungen:
    6.576
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde diesen Begriff schon völlig bekloppt und dann diese Auswüchse, die darum entstehen... Eine ausgewogene Ernährung (und da reichen die 'alteingesessenen' heimischen Lebensmittel vollkommen aus) reicht da völlig. Immer unter Berücksichtigung der persönlichen Verträglichkeiten natürlich.

    Mir ist bei den Ernährungsdocs, in diesem Fall speziell bei Frau Fleck, aufgefallen, dass oft direkt im selben Satz widersprüchliche Aussagen gemacht werden.

    Ich habe mir vor einiger Zeit das Kochbuch der Ernährungsdocs gekauft und habe festgestellt, dass ich das überhaupt nicht gebrauchen kann. Auch die Auswahl der Zutaten finde ich teilweise mehr als blöd - ist heutzutage nur noch das gut, was von sonstwoher kommt? Was brauch ich Chia, wenn ich hier auch Leinsamen habe?

    Ich finde, dass um die Ernährung ganz allgemein viel zu viel Theater gemacht wird.
     
    Mara1963, Resi Ratlos und Colana gefällt das.
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Maggy,

    Da bin ich völlig bei Dir - ich esse auch keine Chiasamen und wie der ganze neumodische Kram sonst heisst.
    In dem Moment, wo es hier in Deutschland angebaut wird, habe ich weniger damit Probleme, aber noch gibt
    es den guten alten Hafer, Gerste, Roggen, Dinkel usw.
     
    Resi Ratlos, Hibiskus14 und Maggy63 gefällt das.
  7. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Jup
    Da bin ich auch dabei
    Ich koche und backe schon mal mit Quinoa oder Amaranth, einfach weil Abwechslung interessant ist
    Jedoch sind Leinsamen, Kürbiskerne, Nüsse und co zum festen Bestandteil meiner Ernährung geworden. Dinkel oder Roggen Mehl finde ich sowieso lecker.
    Mein liebstes Brot ist aus Haferflocken und Kleie.
    Im Moment experimentiere ich mit Hafer oder Mandel Drinks, mit Soja komme ich gar nicht klar, weil Lactose aus Milch immer wieder ein Thema bei meiner Verdauung spielt (gut.. da gibt’s ja laktosefrei Produkte)
    Ich finde, wie ihr auch, dass viele Rezept, nicht nur von den Ernährungs doc‘s, viele Zutaten haben, die teuer und nicht überall zu bekommen sind.

    Wenn man die einheimischen Lebensmittel, die bei Rheuma empfohlen werden, überwiegend in die Ernährung integriert und die „bösen“:a smil08: weg lässt, dann ist man gut aufgestellt.

    LG
    Tusch
     
    Maggy63 gefällt das.
  8. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Sachsen
    Bäckst Du das selber?
     
  9. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
  10. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Sachsen
    Der Link klappt leider nicht bei mir
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    3.267
  12. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Sachsen
    Danke, Chrissi, ich hab es nun.
    Ich friere Brot immer ein, vorm Schlafengehen wird für das Frühstück rausgeholt.
     
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Chrissi... backst du „mein“ Brot :angel3:
    Scherz :1syellow1:
    Es gibt ja viele ähnliche Rezepte.
    Ich lege es auch in den Kühlschrank. Aber da mein Mann immer Brot mit zur Arbeit nimmt, wird es nicht alt.
     
  14. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
  15. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Sachsen
    Ja, es klappt.
     
  16. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Cool :bier:
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    3.267
    Klar back ich dein Brot. Beste Brot wo gibt :1blue1: Ich ess seitdem kein anderes.
    Und einige andere backen inzwischen auch dein Brot. Und mein Enkelchen isst dein Brot, wenn er zu mir kommt. Er schiebt als erstes sein Hockerchen zum Brotkasten und deutet. Da muss nichtmal Belag drauf.

    Ich nehm aber keine Haselnüsse, die sind mir zu hart. Ich nehm Walnüsse. Deshalb heißts bei mir Walnussbrot. Meinem Mann ists zu gesund. Er liebt halt sein Mischbrot aus dem Brotbackautomat. Der Automat schafft dein Brot leider nicht. Der Teig ist zu schwer und mischt sich nicht, und auch beim zweimal backen wars noch knatschig und nicht genießbar.
     
  18. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    641
    Ort:
    Sachsen
    Aha, 50 Haselnüsse bedeutet also Stück und nicht Gramm. Ich wollte gemahlene Haselnüsse reinmachen, Göga mag nix mit ganzen Teilen drin.
    Die Sonnenblumenkerne würde ich hacken.
    50 Nüsse sind etwa wieviel Gramm?
    Zum Backen muss es erst mal kühler werden.
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.036
    Zustimmungen:
    3.267
    Ich nehm eine handvoll Walnüsse und ungefähr einen Eßl. Kürbiskerne, also so die Handfläche voll. Außerdem genauso viele Sonnenblumenkerne, die mag ich. Alles wird einmal mit dem Zickzickzillis gehackt und gut ists.
    Hab mir die Mengen von der Waage unabhängig aufgeschrieben, denn Kleie abwiegen braucht ein anderes Gefäß als der Rest. Bei mir muss es einfach sein und schnell gehen.
    Backen tu ichs im Moment in einer mit aufgeschnittener Bratfolie ausgelegten Kastenform. Silikon ist besser, gehts leicht raus ohne zusätzlichen Folienmüll. Muss mir mal wieder eine holen.
     
  20. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.634
    Zustimmungen:
    1.572
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin chrissi
    Da freu ich mich aber :a smil08:
    Das schöne an dem Rezept ist, dass man es immer wieder variieren kann.
    Ich habe schon Wurzeln rein geraspelt, geröstete Zwiebeln und alle Sorten Nüsse.
    Außerdem kommt immer ein Teelöffel Flogsamenschalen mit rein.
    Ich will noch mal Oliven und getrocknete Tomaten probieren.

    Das es der Bankautomat nicht schafft, kann ich mir vorstellen. Mein Mann hat mir einen Hochleistungsmixer gekauft :remybussi: und der pflügt mit den Knethaken durch den Teig wie nix.

    Wir mögen die ganzen Nüsse im Brot, aber gehakt kann ich mir auch gut vorstellen

    Eine Silikon Backform will ich mir auch noch kaufen, denn ohne Backpapier bekommt man das Brot nicht aus der Form.

    @ Hibiskus
    Das Originalrezept sagt 50 g. Nüsse.(ich habe es im Thread eben zugefügt)

    Einen schönen Montag
    Tusch
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden