1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die deutsche Sprache ...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Robert, 19. Juni 2005.

  1. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Hallo Ihr Lieben,

    Auf mehrfachen Wunsch stelle ich meine Gedanken zur Handhabung von Rechtschreibung und Co. hier noch einmal zur Diskussion, nachdem die Urfassung beinahe im binären Nirvana ihre letzte Ruhestätte gefunden hätte ...

    Von daher wünsche ich jetzt viel Vergnügen und bitte um Kommentare ....

    Der gemeine Tippfehler - ein ausgelassener (jetzt nicht im Sinne von "fröhlicher") Buchstabe, verdrehte Buchstaben oder Probleme mit Groß- und Kleinschreibung - darf, nein muß geradezu vorkommen. Warum? Nun, allen Nutzern hier im Forum ist eine rheumatische Erkrankung an die Tastatur mitgegeben, die alleine aufgrund der sich daraus ergebenden körperlichen Schwierigkeiten Tippfehler geradewegs provoziert. Und um ganz ehrlich zu sein: hier und da können Tippfehler auch zur allgemeinen Erheiterung beitragen, vor allem Ornithologen über das Thema ihres Fachgebietes sprechen ......

    Fremdwörter - Krankheitsbezeichnungen, Medikamentennamen und analoge Problemwörter - dürfen sicherlich hier und da falsch geschrieben werden. Zum Einen wirkt es in der Regel nicht sinnentstellend, sprich trotz des Fehlers ist offensichtlich, was gemeint ist, zum Anderen: Warum schreiben Ärzte denn imer so unleserlich? Genau, sie wissen auch nicht, wie es geschrieben wird ... soll doch der Apotheker raten! Um übrigens den Begriff Ornithologie zu erläutern: Der Ornithologe spricht übrigens von Vögeln ... Großschreibung ist hier nicht unwichtig ...

    Schwieriger ist es dann mit dem beliebigen Aneinanderreihen von Worthülsen: Die deutsche Sprache bietet dem geneigten Sprecher respektive Schreiber ausreichend Möglichkeiten zur klaren Formulierung des gefassten Gedankens. Neue Bedeutungen für lang genutze Worte zu finden trägt allerding mehr zur Verwirrung bei und erhöht die Wahscheinlichkeit potentieller Kommunikationsprobleme (sprich Mißverständnisse). Mir persönlich fehlt irgendwann jedwede Lust, einen Beitrag bis zum Ende zu lesen, wenn ich mir (als bildliche Darstellung meines Kampfes mit eben jenem Beitrag) den Text ausdrucken muß, die Wörter ausschneiden kann und sie so arrangieren darf, daß sich mir irgendwann auch der Sinn des Geschriebenen erschließt.

    Interpunktion - das ist die Geschichte mit Punkten und Kommata - hat in allen Sprachen, nicht nur unserer, sofern sie in eben jener genutzt wird, die essentielle Funktion der Strukturierung inner Zusammenhänge im schriftlich Festgehaltenen. Der völlige Verzicht auf Zeichensetzung ist kein geeigneter Beitrag zur Umweltschonung durch Reduktion des Tintenverbrauchs. Auch wenn ein "Zuviel" der Umwelt nicht in meßbarem Rahmen schaden wird, so führt es nicht dazu, daß ein Text deswegen noch besser lesbar ist, als beim sparsamem, aber wohldosierten Gebrauch der in ausreichender Anzahl vorhandenen Sonderzeichen. Einzelne Auslassungen sind analog zum Tippfehler durchaus normal, aber letztendlich ist es wie mit dem Salz in der Suppe: Die ausgewogenen Dosierung macht den Geschmack aus ...

    Groß- und Kleinschreibung: ist der einzige Bereich, in dem ich voll und ganz Verständnis für den völligen Verzicht auf Großschreibung habe - für einige ist es schlicht und ergreifend unmöglich, die entsprechenden Tasten beim Schreiben zu erreichen ... auch wenn es (siehe oben) hier und da Doppeldeutigkeiten geben mag ...

    Um es ein wenig zu vereinfachen: es ist der Programmierung nicht unähnlich, denn Fehler in der Syntax sind in aller Regel schnell zu finden, Fehler in der Semantik hingegen sind nicht offensichtlich, führen aber dazu, daß das Ergebnis nicht stimmt ... was hier dazu führt, daß wir uns einfach falsch verstehen ...

    So, wer sich jetzt persönlich angegriffen fühlen will, darf dieses gerne tun - nur bitte ich zu bedenken, daß ich bewußt auf Beispiele aus dem realen Leben verzichtet habe, um eben jenes nicht zu tun.

    In meinen Augen ist es übrigens keine Alternative, wenn man dem Posting z.B. seine Telefonnummer beifügt, damit der geneigte Leser die Bedeutung der vorgefundenen Worte beim Autor erfragen kann.

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute

    Robert

    P.S.: Wer in den obigen Ausführungen Ironie findet: Dieses ist beabsichtigt, es wurde seitens des Autor lediglich auf Hervorhebungen mittels <IRONIE> und </IRONIE> verzichtet, da dieses den Beitrag in seiner Lesbarkeit negativ beeinflußt hätte ...
     
  2. angel2000

    angel2000 Guest

    toll. habe nun narrenfreiheit :))

    Hallo Robert,
    vielen Dank, das vereinfacht die Sache doch ganz erheblich, denn nun muss ich nicht noch x-mal wegen eventueller Fehler nachlesen (letztes Wort nach der neuen deutschen RS zusammen?geschrieben sicher falsch, oder?)

    Egal, wir alle sind Menschen und haben ganz andere Sorgen und das hier sind nur blöde, manipulierbare Buchstaben, die kann jeder irgendwie "machen", aber ein jeder von uns ist EINMALIG (weiß schon, schreibt man nicht groß, aber ICH EBEN DOCH ;-)
    Liebe grüße,
    angel
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo angel,

    bei der neuen deutschen rechtschreibung (die ich übrigens für äusserst bescheuert halte - wo ist da die sprachkultur? )
    ist die regelung für getrenntschreibung noch nicht abschließend geklärt. insofern ist es im moment (noch) egal ob du nachlesen oder nach lesen schreibst. getrennt klänge aber irgentwie blöd, das hört sich irgentwie danach an, als ob das wörtchen "dem" dazwischen fehlt.
    na wie auch immer...;)

    liebe grüsse
    lexxus

    ps, zu dumm dass ich mich nicht verweigern kann die neue deutsche rechtschreibung zu erlernen, weil mir das im abi so richtig die note versauen kann :mad:
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Huhu Roberto g.,

    schön, dass uns Dein Beitrag erhalten geblieben ist. Jaja, "Dein" schreibt man klein, ich schreibe es aber imma groß. ;)

    Schlaf gut, Grüßle an Dich und Sabine!
    Monsti
     
  5. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    @ Monsti:

    Ich habe mir noch keine abschließende Meinung dazu gebildet, ob und in welchem Umfang ich die reformierte Rechtschreibung mitzutragen gewillt bin ... von Daher beziehe ich mich auf Deinen Beitrag, den Du hier geschrieben hast und kann mich hinsichtlich der Schreibweise Deiner Ansicht nur anschließen :D:D

    Liebe Grüße

    Robert
     
  6. ulli51

    ulli51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Recht-oder Unrechtschreibung

    Hallochen,
    dies ist ja ein doch sehr amüsanter Beitrag.
    Eine Frage blieb bei mir jedoch unbeantwortet- was ist das binäre Nirvana?
    Vielleicht liegts ja daran, dass ich es nicht verstehe, dass ich erst seit ein paar Tagen hier herumlese, und sich mir noch lange nicht alles erschlossen hat.
    Für eine Antwort wäre ich aber sehr dankbar, befürchte sonst, wegen Minderwertigkeitskomplexen betr. Unwissens doch eine Psychothrapie in Anspruch nehmen zu müssen.
    Fröhliche Grüße vom Rande Berlins sendet Ulli
     
  7. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    @ Ulli

    Das binäre Nirvana, die letzte Ruhestätte vormals sinnvoll arrangierter Bits und Bytes, kann mit unserer analog geprägten Vorstellung kaum zutreffend beschrieben werden ...

    Jedoch der Weg dorthin ist relativ leicht zu beschreiben:

    Die Daten einfach löschen - nein, nicht nur in den Papierkorb, ganz weg!

    Liebe Grüße vom südwestlichen Rande der Stadt

    Robert
     
  8. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi robert,

    mir ist da übrigens noch eine möglichkeit eingefallen chreibfehler zu produzieren, welce kein tippfehler im eigentlichen sinne ist. unsere tastatur spinnt auf einigen hps und dadurch werden manchmal buchstaen unterschlagen, die man eigentlich getippt hatte. wenn ich chatte hab ich damit zum eispiel kein problem, wenn ich bei ro einen bitrag schreibe spinnt die tastatur aber nur noch. da ann ich machen was ich will. höhere gewalt sozusaen. das kostet dann natürlich auch extra zeit beim vrfassen von bitägen, weil man ständig korrigieren muss.
    hab diesen beitrag jetzt mal so unkorrigiert belassen, damit hr euc in bild davon machen könnt. liest sich wahrscheinlich nicht gerade gut :rolleyes:

    liebe grüsse
    lexxus
     
  9. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    @lexxus:
    macht beim lesen überhaupt keine Schwierigkeiten.
    Dem Hirn ist eben doch ein Schwein und frißt alles.
    Man überliest die fehlenden Buchstaben einfach.:cool:
    lieben Gruß
    Katrin
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi kathrin,

    dass der beitrag noch halbwegs gut lesbar ist, liegt wohl daran, dass verhältnismässig wenige buchstaben fehlen. an manchen tagen ist es so schlimm, dass man aus dem buchstabenchaos keinen sinn mehr erschliessen kann.
    offensichtlich leidet die tastatur unter stimmungsschwankungen, vielleicht wechseljahre oder pms :p . gut zureden hilft leider auch nicht :(

    liebe grüsse
    lexxus
     
  11. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Wörterbuch

    ...is ja nu janz wat Wichtijes, wenne willst des die Annern det och lesen könn...
    bei die Balina isses aba en bisken anners , zum Beispiel:

    Aas - ist ein Mensch (Dir Aas kenn icke)
    Ast - ist ein Buckel (Ick lach ma`n Ast)
    Berliner Pflanze - hier ein Einheimischer
    belatschern - jemanden überzeugen
    brejenklütrig - kotzübel/ schlecht umn Magen
    Budike - Kneipe
    Büjelbrett oder Jardinenstange - ein schlankes Mädel
    Damm - Straße
    Drahtkommode - Klavier
    Fatzke - eingebildeter Mensch
    Flohkiste - Bett
    Hämeken - schmächtiger Verehrer
    jar nich unflott - höchstes Lob eines Berliners
    jeliebter Jejenstand - kann die Frau sein
    Kahn - ick je in´n Kahn - hier Bett
    Kien - Verstand - aufn Kien sein - heller Verstand
    Kieseitig - im Essen rumstochern
    Kiki - Unsinn
    Krawallschleife - auffällige Krawatte
    Landpommeranze - ein Mädel nicht aus Berlin
    Lorke - dünner Kaffee
    Mukkefuck - Malzkaffee
    Nappsülze - langweiliger Mensch
    Oder oder Elbkähne - große Schuhe
    Pelle - mach die Pelle - abrücken, weggehen
    Pulle - Flasche
    Pülleken - auch Flasche meist nach mehreren
    Puppe - die Freundin egal von wem
    Spreeathen - Berlin
    unejal - sehr ungeschickt
    Weißkäse - Quarkkuchen
    wenn die hinfällt isse jöleich zu hause - große Frau

    also war mal ein kurzer Auszug in die deutsche Sprache.....
    na denne "merre"
     
  12. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Ihr lieben "Deutschverdreher",

    habe noch einen schönen Beitrag zu "Rheinländisch":

    www.solingen-internet.de/si-hgw/ support/rheinischeverlaufsform-spiegel.pdf


    LG
     
  13. ulli51

    ulli51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Ihr alle,

    mann jewönt sich an allem, ooch am datief !

    Denn noch juten ahmt, wa?

    Eure ulli
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Original schwäbisch:

    I han amol oin kennt kett,
    der hot oine kennt kett,
    die hot a klois Kend kett.
    Des hot se ab'r net von sällem kett,
    denn der hot net kenne kett,
    hett se net no an and're kennt kett,
    hett se au koi Kend kett.

    Alles klar?

    Grüßle von
    Monsti
     
  15. ulli51

    ulli51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallihallo [​IMG]
    jetzt wirds verrückt, was bin ich doch froh, in Berlin geboren zu sein.
    Nicht wegen der angeblich etwas eingebildeten Hauptstädter- aber das Schwäbische scheint ja ne Fremdsprache zu sein oder?
    Es ist allerdings sehr angenehm, hier mal was zur Erheiterung zu finden.
    Schönen Tag noch allen [​IMG]





    und weiter viel Freude mit dett deutsche!

    Ulrike
     
  16. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Und Tirolerisch:

    D' Urlaubszeit

    "Hoi's da Gugg" sogg da Nochbar Sepp,
    "jetz muaß i da s amoi sog'n,
    mia is mei Frau scho dös dritti Moi,
    im Urlaub schwonga wor'n."

    "Wos?" hu i gsogg', "dös derf nid sei,
    dös ist auft nid zon loch'n,
    jojo, die scheni Urlaubszeit
    un die Wärm weascht a wos moch'n,

    guad ess'n un a Flaschei Wei
    und danoch hibsch a sche's Zimma,
    da weascht's hoid ois a bissl sexy
    un ma dabremmst si nimma."

    "Jo", sogg da Sepp, "a so weascht's sei,
    aber auf die Dauer duad dös nid,
    an heirig'n Urlaub moch i's onnascht,
    do fohr i wieda mit."

    (Troger Adi, St. Ulrich a.P.)

    Schmunzelgrüße von
    Monsti
     
  17. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    *seufzt leise* wie sehr ich das tirolerische doch vermisse :(

    Ulrike (ulli51): also ich kann das schwäbische einwandfrei lesen :)
     
  18. ulli51

    ulli51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    An Bigila

    das ist ja toll, da ist ja bestimmt noch nen Job als Dolmetscherin drin!
    [​IMG] [​IMG] Dit würde mir freun.

    Fröhliche Grüße vom Rande der Hauptstadt sendet Ulrike
     
  19. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hier fällt mir immer wieder der rheinische Karneval ein:

    ***Kölsche Junge (Räuber):
    Kölsche Junge bütze joot,
    wie die Stars in Hollywood.
    Mädsche rötsch jet her zu mir
    wenn do wills ich zeich et dir.
    Kölsche Junge bütze joot,
    wie die Stars in Hollywood.
    Ach Marie, rötsch jet her
    bütze es nit schwer.***

    - Das ist nicht urdeutsch sondern international [​IMG]
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    wie man sieht, ich bin bekennende anhängerin der kleinschreibung.
    meines erachtens gibt es nur argumente dafür und keins dagegen.
    es ist genauso lesbar wie grossschreibung. (sss sieht bescheuert aus). dazu kommt, dass ich für meinen teil das ß abgeschafft
    habe. ich schreibe alles mit doppel-s. wobei ich schon weiss, dass
    die masse mit ss geschrieben wird und das maß mit ß. ich weigere mich
    aber:D . das ß ist noch nicht einmal in unserem abc a-z enthalten.
    guter einwand, was?

    im übrigen habe ich nicht den eindruck, dass durch die rechtschreibreform
    irgend etwas einfacher geworden wäre/ist.
    ach ja, und da ich durch die kleinschreibung eh du/ihr/usw klein schreibe,
    entfällt die befürchtung, dass durch die kleinschreibung in briefen an
    personen denen dies nicht geläufig ist, ich als kleiner idi dastehe.*g*

    deutsche sprache - schwere sprache
    marie