Diagnose

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lisa.freud, 25. September 2018.

  1. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr lieben,

    Ich habe seit mehr 2 wochen ununterbrochen unerträgliche schmerzen an dem Hüftgelenk bzw am Becken/Kreuzbein, sodass ich auch gar nicht mehr normal gehen kann ohne unterstützung. Ich dachte zurerst ich habe eine falsche Bewegung gemacht und der schmerz wird in ein paar tagen weggehen, aber es wird nur schlimmer.
    Ich wache Nachts von den schmerzen auf, sodass mir das atmen vor schmerz sogar gefühlt wegbleibt und ich mich überhaupt nicht bewegen kann. Ich nehme gegen die Schmerzen ibuprofen 600 ein, womit ich paar stunden mit weniger schmerzen halbwegs auskomme und etwas gehen kann.
    Bei mir wurde vor 6 Jahren das gen hla b27 diagnostiziert und meine größste angst war es, dass Morbus Bechterew ausbricht, was ich momentan vermute. (Meine Mama hat Morbus Bechterew). Habe leider 2 monate später erst einen termin bei einem Rheumatologen und werde verrückt.
    Könnt ihr mir sagen ob die anzeichen zu morbus bechterew passen und wie es bei euch war? Wie geht ihr damit um?
    Liebe Grüße
    Lisa
     
  2. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    118
    Hallo Lisa,

    Herzlich Willkommen er hier im Forum. Hier bekommst Du viele Infos da hier ein reger Austausch in den Foren stattfindet. Es gibt auch vom DVBM für Bechtis ein solches Forum, ich finde aber auch den Austausch Rheuma allgemein hilfreich. Ich selber habe seit 30 Jahren Morbus Bechterew und komme eigentlich ganz gut zurecht. Bin leider kein Doc aber würde auch zumindest Morbus Bechterew nicht ausschließen. Dafür spricht das Ansprechen auf Ibuprofen, so testet auch ein Rheumatologe, da grad Bechtis gut auf NSAR ansprechen. Aber wie gesagt ist einfach nur eine Vermutung, kann auch genausogut Bandscheibe oder eine Entzündung des Ilosakralgelenks sein, das wäre z.B. noch kein Bechterew.

    Viele liebe Grüße
    Oliver
     
  3. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.892
    Zustimmungen:
    831
    Ort:
    an einem fluss
    willkommen lisa,
    oliver hat dir schon viel geschrieben.
    prinzipiell sind hier alles betroffene.
    die rat. hilfe aber auch austausch
    suchen. ärzte findest du hier eher nicht,
    die dir eine diagnose stellen könnten.
    viel findest du hier im forum dazu. mit
    eingabe von stichworten bekommst
    du beiträge angezeigt. gern kannst du
    im entsprechenden thema fragen
    stellen und nutze auch den chat.
    nicht traurig sein, wenn mal nicht
    gleich geanrwortet wird, denn man
    ist nicht immer rund um die uhr hier.
    alles gute und viel spass hier.
     
  4. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Antwort Oliver 70,
    Sitze nun bei einer Notfallpraxis (Orthopäde) und hoffe, dass die Ärtzin mir klarheit schaffen kann. Wie hat Morbus Bechterew bei dir angefangen?
    Liebe Grüße Lisa
     
  5. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Dankeschön für die Antwort saurier, ich wusste nicht genau nach welchem stichwort ich genau suchen sollte, da ich die Anfangs-Symptome für die Krankheit Morbus Bechterew gesucht habe. Aber als ich im forum rumgestöbert habe, habe ich doch ähnliche beitrage gefunden (die Symptome ähneln zu meiner gar nicht.).
    Liebe Grüße Lisa
     
  6. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.892
    Zustimmungen:
    831
    Ort:
    an einem fluss
    Lisa,
    schreib doch mal, was die orthopädin sagt.
    gute besserung.
    sauri
     
  7. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ergebnis: Hab den Nerv an der unteren Wirbelsäule verärgert, sodass dieser mich beim gehen behindert. Bekomme gerade eine Wärmebestrahlung und ich soll weiter ibuprofen einnehmen. Sie meinte ich soll keine Angst haben mich zu bewegen. Ich kann mich aber wegen den Schmerzen nicht bewegen..
    Ich werde auf den Termin bei dem Rheumatologen abwarten. Mal schauen obs bisdahin besser wird.
    Ich wünsche euch einen schmerzfreien Tag.
    Lisa
     
  8. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    118
    Hallo Lisa,

    wenigstens weisst Du ja jetzt woher die aktuellen Beschwerden kommen und Termin beim Facharzt steht ja. Manche bekommen selbt den
    schon nicht mehr da in den Ballungszentren die Rheumapraxen teilweise keine Patienten mehr aufnehmen, habe ich gehört. Wohne selber
    eher ländlich dafür ist die Auswahl an Ärzten nicht so gross. Bei mir fing es mit Problemen mit den Hüften an, da ich zusätzlich eine Fehlstellung
    habe die aber damals operativ behoben wurde. Da kam ein Arzt auf die Idee sich die Ilosakralgelenke anzusehen, die waren schon verknöchert
    und HLA B 27 ist positiv. Richtig Rückenschmerzen hatte ich kuriouserweise zu dem Zeitpunkt noch nicht, die kamen erst zeitverzögert;)

    Viele Grüße
    Oliver
     
  9. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Das stimmt allerdings, wir haben hier in der Umgebung auch nur ‚diesen‘ Rheumatologen und daher auch diese 2 Monate aber immerhin!
    Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen, dass es ‚nur‘ an diesem Nerv liegt der verärgert sein soll. Weil wenn ich keine Schmerztabletten einnehme, kann ich die Schmerzen überhaupt nicht ertragen bishin zu dem Punkt, dass ich anfange zu weinen. Kann ein Nerv sowas anrichten?
    (Laut meiner mama können Entzündung zwischen den gelenken solche Schmerzen auslösen)..
    Liebe Grüße
    Lisa
     
  10. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    118
    Hi Lisa,

    Oje glaub ich das Du da ganz schön was zu knappern hast, Nervenschmerzen sollen sehr heftig sein, ich hab sowas in der Form noch nicht gehabt. Hast Du außer Ibuprofen noch weitere Schmerzmittel bekommen? Metamizol soll bei Nervenschmerzen gut sein, bekommst Du das Ibuprofen als Retard? Dann würde die Wirkung länger andauern. Du kannst auch beide Medikamente kombinieren würde dann aber nen Magenschutz nehmen. Nur muss halt der Hausarzt entscheiden, Metamizol ist verschreibungspflichtig.

    Liebe Grüße
    Oliver
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.153
    Ob und wie Lisa irgendwelche Schmerzmittel kombinieren kann, sollte nur ihr behandelnder Arzt individuell auf Lisas Gegebenheiten abstimmen und entscheiden. Ebenso der, umgangsprachlich genannte "Magenschutz"- Protonenpumpenhemmer sind nämlich nicht ganz ungefährlich und sollten nur in dringenden Angelegenheiten Dauerhaft genommen werden.
     
    Uschi(drei) gefällt das.
  12. Oliver70

    Oliver70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2018
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    118
    Sorry Lisa das war natürlich nur ein möglicher Vorschlag den Dir Dein Arzt möglicherweise machen kann. Korrekterweise hat Lagune recht wir sind ja keine Mediziner. Da ich ja schon geschrieben habe das Metamizol verschreibungspflichtig ist kann das ja nur Dein Arzt machen.

    Hoffe das Dein Doc den Nervenschmerz im Griff bekommt und wünsche Dir gute Besserung. Gerne kannst Du mich wegen dem möglichen Morbus Bechterew auch nochmal anschreiben. Bis dahin viele liebe Grüße
    Oliver
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.046
    Zustimmungen:
    7.682
    Ort:
    Niedersachsen
    Nervenschmerzen sind aus meiner Erfahrung so ziemlich das Schlimmste, was man aushalten kann /muss. Du kannst es mit Keltican versuchen. Das gibts in der Apotheke frei zu kaufen. Das wird dir den Schmerz vermutlich nicht nehmen, aber etwas unterstützen. Ich habe das immer im Haus, falls mich die Neuralgie am Kopf wieder erwischt. Frag am besten deinen Hausarzt, ob er dir noch ein anderes Medikament verschreiben kann, denn es wirkt leider nicht jedes Schmerzmittel für jeden Schmerz.
     
  14. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Vielen dank für eure vorschläge.
    Ich werde heute meine Hausärztin aufsuchen und Fragen wie wir weiter vorgehen, weil ein Nerv der verärgert ist ja auch behandelt werden muss ansonsten kann es ja chronisch werden und ich hab das jz ja schon seit mehr als 2 wochen. Die orthipädin meinte nur ich soll mich bewegen und weiter ibuprofen einnehmen weiß nicht so genau ob das ausreicht, weil es ja nicht besser wurde.
    ich werde mir die Medikamente die ihr vorgeschlagen habt aufschreiben und ggf. meine hausärztin darauf ansprechen welche in meinem fall am besten für mein nervschmerz geeignet ist. Ich bedanke mich bei euch ganz ganz doll.
    Liebe Grüße
    lisa
     
  15. Jürgen

    Jürgen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Lisa,

    einiges über die Krankheit findest Du unter https://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/spondyloarthritiden/

    Mich würde interessieren, wie der Arzt diagnostiziert hat, dass es Nervenschmerzen sind. Ich kann Oliver nur zustimmen und ein NSAR als Retard nehmen- so wird die Chance höher, dass Du mal eine Nacht durchschlafen kannst. Ich hatte damals ähnliche Probleme und bin nachts auch vor Schmerzen immer durch die Gegend gelaufen- dadurch haben sich die Schmerzen bei mir gebessert. Du könntest auch mal versuchen auf dem Rücken liegend die Beine im 90 Grad Winkel auf einen Stuhl oder einen Gymnastikball o.ä. zu legen- dadurch wird das ISG und die LWS entlastet.

    Das Problem ist, dass es nicht den klassischen Verlauf gibt- MB hat viele Gesichter und jeder Verlauf ist anders. Der häufigste verläuft von unten (ISG) nach oben (HWS)- kann muss aber nicht.

    Viele Grüße und hoffentlich keinen MB
    Jürgen
     
  16. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    11.407
    Zustimmungen:
    4.222
    Ort:
    in den bergen
    hallo lisa,
    herzlich willkommen auf ro !
    ich finde neben den genannten tips auch krankengymnastik wichtig............frag mal deinen hausarzt danach.
     
    Ducky gefällt das.
  17. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Jürgen,

    Meine schmerzen befinden sich hauptsächlich in der beckenregion, also in dem igs-gelenk und daher dachte ich, dass ist der anfang von morbus bechterew. Aber als ich zurück gedacht habe, wann die schmerzen angefangen haben ist mir aufgefallen dass ich diese schmerzen nach einem schnellen aufstehen vom stuhl angefangen haben. Die Ärztin meinte, dass dadurch druck enstanden ist und der nerv am igs sich eingeklemmt hat (oder was auch immer). Und die schmerzen gehen vom becken direkt zur rechten pobacke und runter bis zu den waden (seitlich) und links eher nichts. Die ärztin hat genau die stellen abgetastet wo es wehtut und paar stellungen ausprobiert und daher festgestellt dass es an dem nerv liegen muss. Ich bin mir aber natürlich nicht 100% sicher ob die diagnose richtig ist und kann Morbus Bechterew nicht ausschließen. Deswegen werde ich erstmal eine weile warten müssen und hoffen dass die schmerzen weniger werden.
    Liebe Grüße
    Lisa
     
  18. Lisa.freud

    Lisa.freud Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Katjes,

    Du hast absolut recht. Krankengymnastik und Bewegung ist in der zeit das wichtigste. Ich habe meine hausärztin gefragt ob sie mir Krankengymnastik aufschreiben kann aber sie meinte nein und hat gesagt ich soll bei der orthopädin nachfragen. Aber sie meinte, wenn die orthopädin mir keins aufgeschrieben hat ist es auch nicht nötig. Ich bin aber nicht ihrer meinung. Ich werde morgen nocheinmal in die orthopädie-praxis wegen der Wärmebestrahlung gehen und nachfragen ob das machbar ist.
    Liebe grüße
    Lisa
     
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.046
    Zustimmungen:
    7.682
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht ist das ISG auch blockiert. Sowas sieht man auf Bildern auch nicht wirklich. Eine Idee wäre auch Osteopathie, falls es sowas bei euch gibt.
     
  20. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.315
    Zustimmungen:
    5.600
    Nach zwei Wochen Beschwerden ist weder der Ausschluss noch die Bestätigung dieser Diagnose seriös möglich.
     
    Ducky gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden