1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diagnose vor 8 jahren......

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kristina cux., 12. Juni 2005.

  1. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es mag jetzt vielleicht blöde klingen aber ich habe meine Diagnose nun seit 8 jahren und vorhin habe ich mal wieder das schreiben von der Rheumaklinik Bad Bramstedt gelesen..... und da bin ich irgendwie sutzig geworden als ich die Diagnosen gelesen habe. Ich habe mich dann auch gefragt, warum mein Rheumadoc mich nach meiner Haut gefragt hat.

    Die eine Diagnose hieß folgendermaßen:

    Juvenile chron. Arthritis, HLA-B 27 positiv im Sinne möglicher Psoriasisarthritis bei Endgelenkbefall

    Ja, was heißt denn nun "im Sinne möglicher Psoriasisarthritis bei Endgelenkbefall"?

    sorry, aber ich weiß echt nicht was das nun heißen soll.
     
    #1 12. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2005
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hla-b27

    Hi, Eine Positivität bei HLA-B27 wird meist bei Morbus Bechterew als Bestätigung der Eingangsdiagnose genommen.
    Eine Ausnahme ist - diese Positivität gibt es auch bei einer Psoriasis-arthropatika bzw. Psoriasisthritis mit einem dem Bechterew täuschend ähnlichen Verlauf, allerdings ohne Versteifungen.
    Bei dieser Diagnose werden sehr häufig die Endgelenke und da insbesondere die Fingerendgelenke befallen - hier in Ähnlichkeit einer Heberdenarthrose. Unterschieden wird das durch die Form der Gelenksveränderungen und seitlichen Anwachsungen mit unterschiedlich fortschreitendem Zerstören der Gelenke.
    Also mal die Fingerendgelenke anschauen, da müßten seitliche Verdickungen sichtbar/ertastbar sein und röntgenologisch als Vorgelschwingenform beschreiben sein. Bei akutem Verlauf schmerzen diese bei Druckausübung.
    Gute Besserung "merre"
     
  3. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi merre,

    oh mein gott, ich hab tatsächlich seitliche verdickungen. Deutlich zu ertasten. Was heißt denn das genau? Aber schlimmer wird es nicht oder?
    Also mein Rheumadoc fragt mich immer nach meiner haut, aber im vordergrund steht die cP.


    MfG