1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diagnose RA

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Hasel1, 2. März 2016.

  1. Hasel1

    Hasel1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben.

    Ich wollte mich auch kurz vorstellen.

    Ich bin 23 Jahre, weiblich, komme aus RLP und habe seit Oktober starke Gelenk schmerzen.
    Nach einer Schilddrüsenerkrankung und Einnahme des Medikaments haben die Gelenkschmerzen angefangen.
    Als ich bei verschiedenen Ärzten im Umkreis von 60 km angerufen habe, hieß es überall: aufnahmestopp.....

    Jetzt endlich, nach einem Anruf meines HA, hab ich einen Termin bekommen und es wurde RA festgestellt.

    Die Behandlung durch MTX werde ich diese Woche beginnen.
    Cortison habe ich erstmal abgelehnt.


    Liebe Grüße

    Hasel1
     
  2. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Herzliches Willkommen!!!
    Ich bin auch ein Pfälzer-Mädel!!
     
  3. Hasel1

    Hasel1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Was ist bei dir in der Nähe?

    lg
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Hase1,

    herzlich willkommen bei rheuma-onine.

    Schön das du jetzt doch noch ziemlich zeitnah einen Termin beim Rheumatologen hattest, eine Diagnose und Therapie bekommst.

    MTX dauert etwas, bis die volle Wirkung sich entwickelt, deshalb war der Vorschlag bis dahin erst mal mit Cortisom einzusteigen von deinem Rheumatologen sehr klug! Schade das du das ablehnst, denn damit könnte man erst mal ziemlich schnell die schädigenden (die zu Dauerschäden führen!) Entzündungen eindämmen, bis das Basismedikament wirkt, in deinem Fall das MTX.

    Hast du schon von dem Zeitfenster gehört ? Je eher man die Entzündungen eindämmt, desto weniger Dauerschäden bleiben, oder so ähnlich. Bei dir wäre das grad noch möglich, wenn es erst seit letztem Herbst geht, aber wenn du eine aktuelle vorübergehende Cortisontherapie zur Überbrückung ablehnst, dann weiss ich nicht ob das noch hinhaut.......
     
  5. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Landau und Karlsruhe sind die nächste größeren Städte.
    Und bei dir?
     
  6. Hasel1

    Hasel1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weis. Das mit dem cortison hat seine Gründe... Allerdings kommt anscheinend wieder ein Schub. Morgen gehe ich zum HA. Und kläre das ab.


    Die nächste größere Stadt ist Kaiserslautern


    Lg
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Was für Gründe hat es denn ? Klar Cortison ist natürlich kein "Bonbon", aber bevor man bleibende Schäden bekommt und Entzündungen rasch reduziert werden ist es kurzfristig doch auch mal gut das es das gibt.
     
  8. JaMa

    JaMa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Südpfalz
    Dann bist nicht so weit weg