1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diagnose Bindegewebsrheuma

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Flocke_79, 24. August 2015.

  1. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Guten Morgen.

    Es müssen zwar noch Untersuchungen gemacht werden.

    Aber ich habe:

    Polyarthritis
    Bindegewebsrheuma (Kollagenose)
    Bizepssehne ist entzündet.

    Muss jetzt zum AugenDoc und im Oktober werde ich auf Wirbelsäulenrheuma untersucht.

    Es ist also tatsächlich Rheuma :vb_confused:

    Quensyl soll ich nehmen sobald der AugenDoc sein Ok gibt.
    Syntestan weiter nehmen bis die neue Therapie anschlägt.
     
    #1 24. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2015
  2. hope67

    hope67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo flocke,
    ich war jetzt schon längere zeit nicht mehr hier im forum, habe also nicht mitbekommen, ob du schon länger auf eine diagnose hoffst.
    aber jetzt weiß man ja wohl, was die ursache für deine beschwerden ist und kann mit einer therapie anfangen.
    bei kollagenose ist quensyl die erste wahl. es dauert halt nur bis zu 6 monaten bis die wirkung einsetzt. nimmst du denn zusätzlich noch cortison? ich habe eine mischkollagenose (sle, raynaud und und und).
    welche untersuchungen stehen denn bei dir noch an?
    liebe grüße
    hope
     
  3. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Hallo Hole :)

    Ich hab im Oktober ne Wirbelsäulenuntersuchung. Röntgen.

    Auf dem Handzettel steht in Arztschrift :
    HLADZI
    KDM
    EKLDH

    Was immer das heißen mag.
    Muss ich den Doc um eine Differenzierte Diagnose bitten eigentlich?

    Nehme Syntestan.

    LG
    Flocke
     
  4. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Es ist unterschiedlich, wie schnell Quensyl wirkt - bei mir waren die ersten Verbesserungen nach etwa 2 Monaten spürbar.
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Normalerweise nicht, denn der wird ja versuchen das zu differenzieren, deshalb werden ja nun noch weiterführende Untersuchungen gemacht.

    Es wurde ein erhöhter ANA bei dir festgetellt, dafür gibt es mehrere Ursachen unter anderem eben auch Kollagenosen. Da wird dein Arzt dann wohl noch nach einigen Unterwerten dieser ANA gucken, wie zB. ENAs und dsDNS .
     
  6. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Flocke,

    ich nehme auch Quensyl und die Wirkung setzte nach etwa drei Monaten ein.
    Ich habe so gut wie keine Nebenwirkungen (bis auf Licht-/Sonnenempfindlichkeit).

    Hoffe, dass du es auch gut verträgst und die Beschwerden schnell besser werden!

    Lg Clödi.
     
  7. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Habe gerade gelesen auf einem Bogen den ich unterschrieb, das

    HLA B 27
    HLA B 7

    bestimmt werden. Gendiagnostik wohl...

    Ich danke euch für jede Zeile hier. Ich bin ein Typ Mensch, wo jede Info einsaugt. Input grenzenlos :)
     
    #7 24. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2015
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Ja HLA habe ich aus deinem Beitrag auch rausgelesen, aber das ist und wird nicht die einzige weitergehende Untersuchung sein, warte mal die ganzen Untersuchungen und Ergebnisse ab.
     
    #8 24. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2015
  9. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Danke dir Lagune.
    Auch für den Buchtipp :)
     
  10. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Bin für weitere 30 Tage krank geschrieben.

    Seit 8 Tagen nehme ich Quensyl.
    Und natürlich nach wie vor Syntestan 2,5 mg.

    Zusätzlich zur übrigen Chemie...

    Werde übrigens die Rente beantragen.
    Mit reicht es!
    Meine Ärzte unterstützen mich dabei voll.
    Nächste Woche spreche ich im LWL Bochum vor. Und auch beim Neurochirurgen.
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Flocke,

    es kann sich ja noch bessern, wenn das Quensyl erst mal anschlägt, du nimmst es doch noch nicht lange.

    Wie lange bist du jetzt eigentlich insgesamt am Stück krankgeschrieben ?
     
  12. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Ich hatte die ganzen Wochen seit Juli zwischen den AU's immer "versucht" zu arbeiten. Also bin ich noch nicht im Krankengeld.

    Jetzt bin ich 17 Tage krank geschrieben und käme dann demnächst erstmals in den Krankengeldbezug.

    Weißt du, ich habe so viele gesundheitliche Sorgen, Diagnosen und Pakete. Und habe immer seeehr gekämpft. Bin oft über Grenzen gegangen bis ich ab Ca 2008 anfing sie zu akzeptieren und innerhalb dieser zu gucken was mir gesundheitlich möglich ist.

    Und gelitten hat sie trotzdem.
    Vor allem war ich immer müde.
    Immer Schmerzen.
    Immer ein mäßig gemachter Haushalt.
    Immer wenig soziale Kontakte gepflegt.

    Weil ich k.o. war.

    Und ich hab immer gesagt, sollte sich auf mein vorhandenes Paket nochmal ne schwere Diagnose drauf setzen dann beantrage ich die Rente.

    Ich kann das alles nicht. Das sind zu viele Kämpfe. Und ich bin da ganz objektiv. Ich habe nur eine leichte episodische Depression im Moment. Habe ja Rücksprache gehalten am Montag mit meiner Psychiaterin.

    Ich Kämpfe weiter. Ja. Habe ja auch noch 2 Lebensräume.

    Aber ich kann nicht mehr beruflich funktionieren.

    Heute war ich auf Arbeit und hab mit Chef drüber gesprochen.
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Flocke,

    das kann ich schon gut verstehen, wenn du jetzt viele "Baustellen" hast und es dir nicht gut geht und ich kenne es ja selber bei mir.

    Warst du schon bei Reha ? Das wäre ja vorab auch erst noch mal einen Versuch wert.

    Wenn du EM Rente beantragst kann es auch sein das du dann erst zu einer Reha musst.

    Was meinst du mit 2 Lebensräume, oder hast dich verchrieben und es soll Lebensträume heißen ?
     
  14. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Hi Lagune.
    Du treue Seele :vb_redface:

    Reha spukt auch in meinem Kopf herum...
    Sollte ich in Angriff nehmen.
    Oder zuerst den Rentenantrag und warten ob die mich auffordern zur Reha?

    Lebensträume sollte es heißen.

    Ich möchte gerne gen Norden ziehen.
    Richtung Meer...

    Und ich möchte einen Hund. Genau gesagt einen Rauhaardackel :vb_redface:

    Sobald meine Katze Maja nimmer ist... die ist scheu und sehr sensibel und ein Hund wäre zu viel Stress für sie. Und sie war zuerst da und hat das Recht auf ein schönes ruhiges Deckchen vor der Heizung.
     
  15. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Bei mir wurde Kontroll-Labor gemacht, da ich ja jetzt seit 14 Tagen Quensyl nehme. Leber und Nierenwerte sind Ok. Die Blutsenkung ist auf dem Stand wie vor der Syntestan-Einnahme.

    Was bedeutet das?
    Müsste es unter Cortison nicht besser werden?
    Schmerzen habe ich ja immer noch in meiner Schulter. Wenngleich weniger als wie noch vor 12 Wochen.

    Lg
     
  16. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Der Test auf Morbus Bechterew ist negativ. Die Suche nach der Art der Kollagenose geht also in die nächste Runde. Ich hatte es aber vermutet, denn ich habe bis auf die Bandscheibenvorfälle nichts an der Wirbelsäule.

    Bei mir sind Hautprobleme und Probleme mit den Bronchien und Lunge vordergründig. ... und Müdigkeit und Sehnen bzw Bänder.

    Hoffentlich dauert das nicht Jahre. :(
     
  17. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Aber erst einmal negativer Befund, das ist doch schon einmal ein erster Erfolg.

    Alles andere wird sich auch finden.

    Alles Gute!
     
  18. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Finde nicht angenehm nicht zu wissen welche Kollagenose ich habe. Man möchte doch Fakten...

    Dir auch all es Gute :top:
     
  19. hope67

    hope67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Flocke,
    jeder Ausschluß ist auch schon ein Schritt weiter. Evtl. kann es auch eine undifferenzierte Kollagenose sein. Der Name macht bei der medikamentösen Behandlung keinen Unterschied. Hast du denn zwischenzeitlich einen Reha-Antrag gestellt?
    Darf ich fragen, was du für ein Problem mit der Lunge hast.
    Übrigens ist ein Umzug ans Meer auch mein Traum:vb_redface:.
    Liebe Grüße
    Hope
     
  20. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Ja, den Antrag habe Buch gestellt und am 10. November habe ich einen Gutachtertermin. Allerdings beim Psychiater von dem meine Psychiaterin selbst sagt, er sei ein A*sch. Mir graut es jetzt schon!

    Mit meinen Atemwegen ist es sehr seltsam...

    Werde es Morgen ausführlich beschreiben ok? Bin total alle gerade wg des Lactoseintolleranztest. :o