DFS 70 antikörper bei Lupus?!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Keks2389, 15. Oktober 2018.

Schlagworte:
  1. Keks2389

    Keks2389 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2018
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    11
    Wie meinst du das? Das die dfs70 nicht für lupus typisch ist oder das wenn die positiv sind es kein lupus sein kann?

    Wie lange hat es bei euch gedauert mit der Diagnose?
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Oder so...;)
     
    Keks2389 und Resi Ratlos gefällt das.
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    So gemeint, dass die DFS70 AK mit Lupus überhaupt gar nichts zu tun haben. ;)
     
    Keks2389 gefällt das.
  4. Charlott

    Charlott Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Anti-DFS70-Antikörper wurden in der Literatur mit verschiedenen Erkrankungen, wie beispielsweise atopischer Dermatitis, Vogt-Harada-Syndrom und Asthma in Zusammenhang gebracht, stellen jedoch keinen spezifischen Nachweis für diese Erkrankungen dar. Das isolierte Vorkommen von Anti-DFS70-Antikörpern macht eine systemisch rheumatische Autoimmunerkrankung (SRA) unwahrscheinlich. Eine sorgfältige ANA-Differenzierung bleibt jedoch auch beim Nachweis dieser Antikörper unverzichtbar, da das Vorliegen einer SRA nicht ausgeschlossen werden kann. Ein positiver DFS70-Befund kann hilfreich sein, um ANA-Muster zu erklären, denen man keine krankheitsspezifischen Autoantikörper zuordnen kann. (Quelle: Euroimmun Med. Labordiagnostik AG).
    In Freiburg und Ulm geht man bei positiven DFS-70 Antikörpern davon aus, dass keine Kollagenose vorliegt. Da steht z.B. im Bericht: ANA 1:640, DFS-70 Spezifität . Lt. Auskunft einer Assistenzärztin braucht man dann auch nicht mehr nach einer Kollagenose zu suchen. Berichte zu DFS70 findest Du auch im lupus-live-Forum. Dort sind die Buchstaben vertauscht.( DSF70).

    Gute Besserung.
     
    Keks2389 gefällt das.
  5. Keks2389

    Keks2389 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2018
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    11
    Halli Hallo :1blue1:

    War heute bei meinem normalen Rheumadoc zwecks der Auswertung!
    Er meint auch das ein aktiver Lupus sehr unwahrscheinlich ist! Noch dazu weil ich keine spezifischen Symptome habe!
    Ihr glaubt mir garnicht wie ich mich gefreut hab!:a smil08:

    Ich danke euch allen für die Antworten! Hat mir sehr geholfen.

    Ich hoffe ihr habt sehr schöne schmerzfrei Tage und vielen vielen Dank nochmal*euchalleknuddel*
    :bussi:
     
    Maggy63 und sumsemann gefällt das.
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Sehr schön, das freut mich! :)
     
    Keks2389 gefällt das.
  7. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    391
    Na Gott sei Dank :)
     
    Keks2389 gefällt das.
  8. Rainer30

    Rainer30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Also mir hat vor einem halben Jahr ein Oberarzt in einer Rheumaklinik erklärt, das er eine Lupus Erkrankung bei positiven DFS70 Antikörpern und positiven ANA`s ausschließt.
     
    Keks2389 gefällt das.
  9. Keks2389

    Keks2389 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2018
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    11
    Hat mir mein normaler Rheumadoc auch gesagt! Mal sehen was Donnerstag die Augenklinik und deren Rheumadoc aus der Ambulanz sagt!^^
     
  10. Keks2389

    Keks2389 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2018
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    11
    Huhu an alle

    So mal zum neusten Stand!^^
    Lupus ist definitiv vom Tisch! Laut Rheumatologe von der Uniklinik! Er meinte ANA sind zwar noch erhöht aber bin DSF 70 positiv und somit ist es ausgeschlossen.

    Zu meinen anderen Beschwerden hat er nur gemeint kommt vom Rauchen!
    Bevor jetzt die Diskussion los geht wegen rauchen: ja ich weiss das es dass alles nicht besser macht und auch teilweise verschlimmert! Das ist mir klar aber dennoch nicht der Fall!

    Den er meinte mein CRP ist immer noch leicht erhöht kommt davon! Als ich Ihm sagte liegt nicht am rauchen sondern an der Kieferzyste sagte er nur kann sein muss aber nich!


    Mein Problem daran ist das ich weiss das irgendwas nicht stimmt! Muskulär gesehen! Bin jedes mal so bald ich mich nur bissel körperlich angestrengt habe Schlag KO und würde am liebsten erstmal 2-3 std schlafen! Selbst währenddessen werd ich extrem müde!
    Und danach hab ich dann je nachdem 3-5 tage muskelschmerzen. Und das so das jede kleinste Berührungen echt weh tut!

    Könnt ihr mir da tipps oder so geben welcher Arzt für Muskeln und sowas zuständig ist?

    Liebe Grüße Franzi
    Und herzlichen Dank für's lesen.
     
  11. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    374
    Ort:
    Absurdistan
    --> Neurologe - - > Elektromyographie..

    Gruss
     
    Keks2389 gefällt das.
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Das würde ich in Zukunft auch nicht mehr erwähnen. ;)

    Zu deinen Muskelschmerzen: ich vermute einfach mal, dass solche Dinge wie Myositis und PMR ausgeschlossen wurden. Ich denke, das hätte man anhand der Laborwerte sehen müssen, wenn was in der Richtung wäre.
    Vielleicht steckt ja doch eine Fibromyalgie dahinter?
    Den Neurologen würde ich aber auch noch aufsuchen, vielleicht hat der noch eine Idee oder irgendwelche Anhaltspunkte.

    Was mir noch so einfällt - du hast ja schon einige Infektionen hinter dir, vielleicht ist im Hintergrund noch ein Virus aktiv. Da könnte dir ein Immunologe weiterhelfen. Oder warst du da schon? Ich hab jetzt nicht mehr alles im Kopf...

    Es ist wirklich mehr als blöd, wenn man mit Beschwerden, aber ohne Diagnose rumlaufen muss. Irgendwann kriegt man den Stempel auf die Stirn gedrückt, man wäre Simulant oder sowas.
    Ich wünsche dir, dass du endlich eine Diagnose und die passende Therapie bekommst.
     
    Keks2389 und lieselotte08 gefällt das.
  13. Keks2389

    Keks2389 Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2018
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    11
    Huhu @all
    Danke für die Antworten ^^

    Kann ich da einfach zum Neurologen gehen und sagen ich bräuchte ein Elektromyogramm? Oder muss er da selber drauf kommen wenn ich ihm meine Probleme schilder?!

    Wegen PMR oder Myositis hat bisher noch keiner was gesagt!aber da weiss ich das ich da andere Blutwerte bräuchte/hätte!
    Obwohl ich auch schon überlegt hab mal ne Muskelbiopsie machen zu lassen bzw eine von der Haut! Weiss aber nicht welchen Arzt ich da fragen könnte!?

    Naja der eine Rheumatologe ist Immunologe! Er meinte nur das kein Virus aktiv wäre man aber sieht das ich mal EBV hat, dass aber 80% der Bevölkerung hat und nix heißen muss! :/

    Bis jetzt geht's zwecks Simulant oder sowas! Hab ne sehr sehr sehr nette Orthopädin und Hausärztin und Hautärztin die mir da glauben und selber nicht verstehen was da los ist bei mir! Vorallem weil man nix im Blut sieht außer leicht erhöhte Entzündungswerte!Und das ja für alles und nix stehen kann!

    Mal sehen wie's Blutbild nach dem 1.8.aussieht^^

    Hoffe ihr hattet alle ein schönes schmerzarmes Wochenende

    Lg Franzi
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist aber schon mal gut, dass deine Hausärztin so interessiert und engagiert ist. Ich denke, da sollte es kein Problem sein, wenn sie auf die Überweisung schreibt, dass sie ein EMG möchte.
     
  15. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582
    Eine PMR ist vermutlich nicht das, worin Dein Problem besteht, wenn ich Deinen Nick richtig interpretiere und vermute, dass Du Jahrgang (19)89 bist. Ist ein bisschen zu jung....
    Der Verdacht auf eine Myositis kann ein Grund bzw. eine Indikation für ein EMG sein.
    Eine Muskelbiopsie und/oder eine Hautbiopsie wird niemand ohne eine klare Indikation vornehmen. Ersteres erfolgt in der Regel gezielt nach EMG oder/und MRT, Zweiteres nicht ohne das Vorliegen wegweisender Hautherde.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden