**Der ultimative Essensthread**

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von suse19782002, 27. Oktober 2007.

Schlagworte:
  1. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Aischa, ernährst du dich von Fertigzeugs oder wie machst du das?
    Kannst du nicht kochen oder willst du nicht ;); bei Chefkoch steht doch alles gut beschrieben.

    Schöne Grüße von Mara
     
  2. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    3.145
    Ort:
    in den bergen
    @ruth
    natürlich darfst du fragen :)
    nein,das war gar nicht viel arbeit.nur etwas zeitintensiv,die kichererbsen wurden über nacht eingeweicht und heute morgen habe ich sie 2 std gekocht.
    dann wird das wasser abgegossen (ich habe noch etwas aufgefangen).die kichererbsen habe ich dann mit knoblauch,olivenöl und einer chili mit hilfe eines mixstabes und etwas kchererbsenwasser püriert.anschließend mit tahin (sesammus),curry,kreuzkümmel,zitronensaft und salz abgeschmeckt.

    schneller geht es mit kichererbsen aus der dose,soll aber nicht so lecker sein.
    ich hab jetzt auf vorrat gekocht und die restlichen eingefroren.

    leider habe ich kein rezept,wenn du noch fragen hast...........gerne :)

    @maggy
    der vorteig für mein brot steht auch schon in der küche warm,ich backe ein roggenbrot mit selbstangesetztem sauerteig.............ist gerade unser favorit.meistens mische ich noch ordentlich sonnenblumenkerne und leinsaat hinein.
     
    #10462 17. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2017
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    6.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Katjes, das interessiert mich jetzt aber brennend, wie du den Sauerteig machst! Ich hab jetzt Hefe genommen. Vor einiger Zeit hab ich mal versucht, Sauerteig selber zu machen, aber so wirklich gut war das Ergebnis nicht.
     
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    3.145
    Ort:
    in den bergen
    @maggy,
    das erste ergebnis war auch nicht soooooooo toll,aber der ansatz wird besser je älter er ist.
    und die aufbewahrung ist auch ganz easy .
    da wir nur zu zweit sind,liegen zwisen dem backen auch mal 2-3 wochen.den sauerteig friere ich deswegen immer ein.

    sauerteigansatz

    100g roggenschrot mit 100ml warmen wasser verrühren,warm stellen und abdecken.
    am nächsten tag umrühren,am 3.tag 260g roggenschrot und 140ml warmes wasser dazu geben und wieder umrühren,abdecken und warm stellen.
    am 4.tag kannst du dann backen.(vorher 50g sauerteig abnehmen und in ein schraubglas geben,ich friere das ein.dann stehe ich nicht immer so im druck wieder backen zu müssen.hält sich aber im kühlschrank auch mindestens 1 woche)

    mein rezept:
    zum rest 800g roggenschrot,3 tl salz,brotgewürz nach geschmack (ich habe mir eine eigene mischung zubereitet aus anis,fenchel,kümmel,koriander, schabzigerklee und bockshornklee) 2tl honig mit ca 600-800ml warmen wasser verrühren.(ich löse das salz ,den honig immer im wasser auf,dann verteilt es sich besser).
    dann in 2 kastenformen geben (ich fette die nicht ein sondern benutze backpapier) mit tüchern abgedeckt 2 std bei ca 25 ° warmstellen.
    danach in den kalten ofen bei 250° ober/unterhitze stellen.nach ca 30 min auf 190° zurückstellen,weitere 45 min backen. nach der backzeit noch 10 min im geschlossenen ofen stehen lassen.
    ich stelle zum backen immer noch eine schüssel wasser in den ofen.
    das 2. brot friere ich ein.


    wenn du wieder ein neues brot backen möchtest,dann nimmst du den sauerteig und gibst 350g roggenschrot (mehl geht auch) und 250ml warmes wasser dazu.
    alles verkneten,übernacht auf der heizung abgedeckt stehen lassen(nicht vergessen am morgen,50g sauerteig abnehmen und wieder in ein schraubglas geben) und dann wie oben in mein rezept,weiter machen.

    ist jetzt etwas viel,ist aber wirklich ganz einfach...............vorallendingen ist es lecker und ohne dinge wie farbstoffe oä die in einem guten brot nichts zu suchen haben.das brot hält sich ewig frisch ,bis zu 14 tage bei guter lagerung. unser brot wird in einem brotleinenbeutel und dann im brotkasten aufbewahrt.
    und wenn du erstmal den sauerteig fertig hast,kannst du ja auch zahlreiche andere rezepte ausprobieren.
     
    #10464 18. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2017
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    6.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe Katjes, ganz ♥lichen Dank für dein Rezept! Jetzt nur noch die Frage, wo ich Roggenschrot herbekomme. Oder kann ich auch ganz normales Mehl verwenden? Ich verwende ja seit langem nur noch Dinkelmehl, da gibts auch ein ganz leckeres Vollkornmehl, das auch etwas gröber ist.

    Heute soll es Erbsensuppe geben. Ganz altmodisch aus Erbswurst, dazu noch TK Erbsen und dicke Bockwürste. Ich werd gleich für morgen mitkochen.
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    3.145
    Ort:
    in den bergen
    mh,vielleicht hast du einen bioladen in deiner nähe ? da kann man sich meistens sein getreide mahlen lassen und eben auf wunsch den mahlgrad einstellen lassen.
    ich habe eine getreidemühle und mahle meistens selbst.
    aber ich würde mal denken,dass es außer vom biß keinen unterschied macht ob es fein gemahlen ist oder grob.müßte mit dinkelmehl auch funktionieren...........

    ich habe bei meinem rezept ganz vergessen zu schreiben,dass ich noch sb-kerne und leinsaat mit reingebe.
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    6.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Doch, nen Bioladen gibts hier. Dann fahr ich da mal hin. Für den ersten Ansatz nehm ich dann das Schrot und später versuche ich das dann mit dem Mehl.
    Ich hab gehackte Walnusskerne rein und obendrauf ein paar grobe Haferflocken.
    Hach, was bin ich auf das Ergebnis gespannt!
     
  8. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    3.145
    Ort:
    in den bergen
    maggy,
    ich hab jetzt mal rumgegoogelt. in anderen rezepten nehmen die immer mehl..............sowohl dinkel als auch roggen.
    ich an deiner stelle würde das mit dem schrot ignorieren,ich glaube nicht,ob mehl oder schrot,das es groß etwas am ergebnis ändert.

    mittlerweile kaufe ich gar kein brot mehr selber............es gibt so tolle rezepte. da wir vorher auch nur brot aus dem bioladen gekauft haben, macht es preislich auch keinen großen unterschied...........aber geschmacklich :)

    @all
    zum thema :)
    bei uns gibt es noch reste von gestern, ergänzt durch eine selbstgem. schafkäsecreme.

    liebe grüße
    katjes
     
    #10468 18. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2017
  9. MarinaS

    MarinaS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich hab ihn immer mit Vollkornmehl angesetzt - Dinkel geht auch. Ich back allerdings nicht mehr selber, ist mir zu aufwändig mit der Zeitplanung und wir haben jetzt nen sehr guten Bäcker in unter 2 Minuten Fußweg ;)
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    6.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Okay, danke.
    Das Brot ist gut aufgegangen, sieht lecker aus, riecht lecker... Ein bisschen länger hätte das im Ofen bleiben müssen, aber da weiß ich dann jetzt fürs nächste mal bescheid. Probiert hab ich das noch nicht.

    Marina, das war gar kein großer Aufwand. Ich habe alles zusammengerührt, die Schüssel über Nacht stehen lassen, den Teig ohne kneten in die Form und ab in den Ofen.
     
  11. kika51

    kika51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    heute musste es mal wieder schnell gehen, hatte noch rote Linsensuppe eingefroren.
     
  12. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    3.145
    Ort:
    in den bergen
    @maggy
    kannst du mal bitte das genaue rezept einstellen ?
    so ganz einfache und schnelle sachen mag ich.
     
  13. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    1.091
    Ort:
    Wiege der Mark
    Mittags waren wir beim Griechen essen. Mein Mann entschied sich für Spaghetti mit Gyros und Käse überbacken. Ich hatte eine kleine Portion Gyros mit Tzatziki und Pommes. Die kleine Portion hat vollkommen ausgereicht, zumal es zum Essen noch einen Salat gab.
     
  14. Marly

    Marly Guest

    mmmhhh...es riecht hier sehr lecker nach frischem Brot :):):)

    Wir waren in einem neuen Restaurant:

    Ich hatte aus dem Wok: Gemüse (Lauch, Weißkohl, Bambus, Paprika, Zuchini, Möhre) mit Kikok-Hähnchenstreifen, hausgemachte Sojasauce, Sesam, Koriander und Thai-Duftreis.

    Meine Tochter das Gleiche in vegan.

    Mein Mann hatte ein Thai-Curry auch mit Gemüse und Kikok-Hähnchenstreifen und das ganze in einer Kokosmilchsauce mit Koriander.

    Es hat uns sehr gut geschmeckt. Dem Koch konnten wir zusehen und günstig war es auch noch (ist ein kleines SB-Restaurant).
     
  15. MarinaS

    MarinaS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Januar 2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ein No-knead? Nicht schlecht, ist aber halt nur am WE machbar und bei 2 Leuten bleibt da immer einiges übrig.

    Ich bin aber eh nicht die beste Brotbäckerin (gewesen), alles andere gelingt mir besser. Ich kann nur Hefe-Brote ;):rolleyes:
     
  16. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Schwäbische Baunzen und Sauerkraut,

    nachmittags Marmorkuchen und Kaffee mit Schlagsahne.
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    6.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Dinkelvollkornbrot

    Hi Katjes, ich hab Louise gefragt, ob ich ihr Rezept hier einstellen darf. Ist okay, also hier:

    1 Kg Dinkelvollkornmehl
    2 Würfel Hefe
    5 El Balsamico (dunkel)
    250 gr Sonnenblumenkerne
    2 Tl Brotgewürz
    4 Tl Salz
    900 Ml lauwarmes Wasser

    Hefe in dem Wasser auflösen, alle Zutaten in einer Rührschüssel und mit den Knethaken gut durchmixen.

    Eine 35cm Kastenform mit Butter oder Margarine gut einfetten. Teig hineinfüllen, ist tatsächlich etwas flüssig, ist aber so gewollt.

    Dann die Kastenform in den kalten (!!!!!!!) Backofen schieben, zweite Schiene von unten. Den Ofen auf 200°C, Ober/Unterhitze einstellen und das Brot 60Min. backen.

    Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Rost kippen und auskühlen lassen.

    Ich habe nur knapp 4 EL Balsamico genommen, reicht auch, und statt Sonnenblumenkernen hab ich gehackte Walnüsse rein. Ich denke, man kann da variieren und diverse andere Körner nehmen.
    Das Rezept ist kinderleicht nachzumachen und macht wirklich sehr wenig Arbeit.
    Ach so, den Teig hab ich abends gemacht und zugedeckt bis zum nächsten Tag stehen lassen.
     
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    6.591
    Ort:
    Niedersachsen
    Eigentlich wollte ich Saltimboca-Schnitzel machen, aber ich hab keine schönen Schnitzel mehr gekriegt.
    Also hab ich stattdessen Hühnerbrüste gekauft.
    Die werd ich in Scheiben schneiden und mit Bacon und Salbei bestecken.
    Dazu gibt's Spätzle und einen Romanasalat.
     
  19. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    1.091
    Ort:
    Wiege der Mark
    Heute Mittag gab es Reis mit Gemüse, Putenbruststreifen und Kokosmilch...alles vermischt. Am Abend wie gehabt Stulle mit Brot. Dazu habe ich einen Rote Beete Salat mit Rosinen, Zwiebel, Banane und etwas Rapsöl gemacht...etwas Pfeffer und Salz kam noch dran.
     
  20. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    3.145
    Ort:
    in den bergen
    maggy,danke !
    liebe grüße an louise ,auch ihr ein danke !
    das liest sich ganz einfach,ich habe ein fast identisches rezept..........nur wird meins mit trockenhefe gebacken und muß nicht gehen,sondern geht so in den kalten ofen........gelingt immer und schmeckt toll.vorallendingen kann man es super variieren.

    wir waren heute essen,
    es gab einen großen gemischten salat,danach eine tiroler nudelpfanne und zum nachtisch kaisermschmarrn mit vanilleeis obwohl wir uns das essen geteilt haben,kann man uns jetzt kugeln :)

    liebe grüße
    katjes
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden