1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

** Der Rohkost Rezepte Thread **

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von cava, 31. Oktober 2009.

  1. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo zusammen,

    im Gegenzug zu dem "ultimativen Essens Thread ** möchte ich hier mal einen
    Thread mit Rohkost Rezepten aufmachen. Auch Rohkost ist sehr vielseitig und
    es gibt lauter leckere Rezepte. Mal schauen, wieviele hier mitmachen.

    Ich fange dann mal mit einem ersten Rezept an.

    Blumenkohlcremesuppe:

    1/2 Blumenkohl
    1/2 Liter Wasser
    1/2 Teelöffel Curry
    1 Esslöffel Mandelpüre
    2 Esslöffel Maiskeimöl
    etwas Kristallsteinsalz

    Blumenkohlröschen, Wasser und Curry im Mixer fein pürieren. Mandelpüree
    hinzugeben und während der Mixer läuft anschließend das Maiskeimöl
    hinzugeben

    Suppe in Schälchen füllen und bei Bedarf etwas Safran oder Muskatnuss
    darüber geben.

    Wer es nicht ganz kalt mag, kann lauwarmes Wasser nehmen, welches aber
    unter 40 Grad sein sollte.

    Dazu esse ich sehr gerne Kräcker, die ich mir aus eingew. gelben Leinsamen, 1 Karotte, Curry und etwas Salz mache und die kleinen
    Fladen dann im Trockner bei ca. 36 Grad trockne (mache ich am Vortag und
    habe immer welche auf Vorrat).

    Weitere Rezepte für Vorspeisen, Hauptspeisen, Süßspeisen, Käse (aus
    Nüssen oder Mandeln), Cräcker, Smoothies usw. folgen.

    Und jetzt mal schauen, wer in diesem Thread mitmacht. :)

    LG
    Cava
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Cava,

    die Idee ist super, aber bei Der Rohkost Rezepte Thread hatte ich nun an Salate in jeglicher Form gedacht. Meintest Du eher einen vegetarischen Rezepte-Thread?

    LG Colana

    Kohlrabi-Salat

    1 Kohlrabi ..........................................schälen, raspeln, auf
    1 - 2 Kopfsalatblätter .................legen

    Dressing aus
    1 TL Raps- oder Walnuss-Öl
    2 EL Saurer Sahne
    evtl etwas Wasser
    Salz, Pfeffer
    Dill........................................................herstellen und über den
    ..............................................................geraspelten Kohlrabi geben
    ..............................................................und mit
    Dillspitzen........................................garnieren

    Für die WWler unter uns: 2 Pkt
     
  3. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Colana,

    ne ne, ich meinte keinen vegetarischen Thread.
    Rohkost besteht halt nicht nur aus Salat :D:):)

    OK, für alle hier Input darüber, was hier an Rezepten und Produkten hinein gehört und was nicht.

    1. Keine tierischen Produkte (damit scheiden auch alle Milchprodukte aus)
    2. wenn hier etwas erwärmt wird (z.B. im Dörrgerät) dann nur unter 40 Grad kleiner Hinweis: Manche Backöfen können auch 40 Grad

    Ansonsten ist alles an Gemüse, Obst, Wald- und Wiesenkräuter, Nüssen, Sprossen, Samen, Feigen, Datteln etc erlaubt, welches man roh oder
    getrocknet verzehren kann.

    Zucker, künstliche Aromen etc. gehören bekanntermaßen auch nicht in die Rohkostküche, denn hier wird ja das eigentliche
    Ursprungsprodukt in seiner eigentlichen Form verwendet.

    Es wird geschnippelt, geraspelt, pürriert, gemixt uvm.

    Bei einigen Rezepten von mir, benutze ich ein paar besondere Zutaten,
    welche auf jeden Fall auch Rohkostqualität haben, weil im dem gesamten
    Herstellungsprozess die Zutaten nicht über 40 Grad erhitzt werden.

    LG
    Cava
     
    #3 31. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2009
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Möhrensalat

    Zutaten für 4 Personen

    500 gr. Möhren
    2-3 Äpfel
    Zitronensaft
    Zucker
    Oliveböl
    gehackte Mandeln o. Haselnüsse

    Zubereitung

    Möhren und Äpfel raspeln, in eine große Schüssel füllen, mit Zitronen und Zucker abschmecken, eine Schuss Öl drauf und ordentlich vermengen.
    Ich gebe gerne noch gehackte Haselnüsse dazu.

    Eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

    Hmm, lecker!!!!

    LG Silberpfeil
     
  5. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hier nun meine nächsten Rohkost-Rezepte

    Leinsamenkräcker

    1 Tasse gelbe Leinsamen (mit 1,5 Tassen Wasser 2 Std. einweichen)
    1 Karotte (klein schneiden)
    etwas Currypulver
    etwas Paprikapulver
    Steinsalz
    Prise Cayennepfeffer

    Die eingeweichten Leinsamen zusammen mit dem Einweichwasser und
    der Karotte, Currypulver, Steinsalz und etwas Cayennepfeffer in den
    Mixer geben und schön durchmixen, bis eine einheitliche Masse entsteht.

    Mit dem Esslöffel auf ein Blech mit Backpapier kleine flache runde Kleckse
    machen und für ca. 12-14 Std. ab ins Dörrgerät (nach der Hälfte der Zeit
    die Cracker wenden).
    Wer einen Backofen nutzt, diesen auf minimalste Temperatur stellen (Umluft) und zwischen die Tür einen Kochlöffel stecken, damit die
    Feuchtigkeit beim Trocknen entweichen kann.

    Die Cräcker sehen aus wie Chips wenn Sie getrocknet sind.


    Walnusskäse

    2 Tassen Walnüsse
    4 Tassen Wasser
    4 Esslöffel Edelhefe (ist Hefe auf Melassebasis, gibt es im Reformhaus)
    etwas Steinsalz
    etwas Liebstöckel (z.B. getrockneter aus dem eigenen Garten oder gemahlener)

    Die Walnüsse zusammen mit dem Wasser im Mixer kräftig durchmixen.

    Ein Passiertuch über eine Schüssel legen und die Walnussmilch
    durch das Passiertuch schütten. Nun die gesamte Flüssigkeit in der Schüssel auffangen und durchquetschen. Das Passiertuch an den Enden
    nehmen, in der Mitte zusammen nehmen und das untere Ende drehen.
    So wie auswringen von Wäsche. In der unteren Hälfte sammeln sich dann
    die gemahlenen Walnüsse. Die Flüssigkeit sollte fast komplett durch das
    Tuch durch.

    Anschließend die Flüssigkeit wieder in den Mixbecher geben, denn daraus
    machen wir gleich noch etwas Walnussmilch.

    Die leicht feuchte Masse der gemixten und kleinen Walnüsse von Tuch in
    die Schüssel geben. Restliche Zutaten hinzufügen (also Edelhefe, Salz und
    Liebstöckel) und mit den Händen durchkneten.

    Eine Portionierungsform nehmen (das sind die offenen runden Metallringe),
    mit Klarsichtfolie großzügig auslegen, die Walnussmasse hineingeben, andrücken, die Ende der Folie darüber legen und z.B. mit einer Flasche
    anpressen.
    Ca 2. Std stehen lassen und anschließend aus der Form holen und Folie
    entfernen. Schon hat man einen leckeren Rohkostkäse für den abendlichen
    Genuss.

    Als Alternative zu den Walnüssen kann man auch Paranüsse, Cashewkerne
    etc. nehmen.

    Walnussmilch
    Die übrig gebliebene Milch von den Walnüssen in den Mixer geben.
    8 Datteln hinzufügen, etwas Vanille hinzu und alles zusammen mixen.
    Abfüllen in Gläser und fertig.


    Guacomole
    2 reife Avocados
    1 Knoblauchzehe
    2 Esslöffel Zitronensaft
    1 Tomate (mittlerer Größe)
    1/4 Tasse (ca. 60ml) Zwiebeln

    Die Avocados halbieren, den Kern entfernen. Fruchtfleisch herausholen und
    in den Mixer geben. Knoblauch und Zitronensaft hinzugeben und mixen, bis
    die Masse die gewünschte Konsistenz hat. Anschließend zusätzlich die
    Zwiebeln und Tomate hinzugeben und noch ein wenig mit durchmixen.
    Beim mixen aufpassen, das man nicht zulange mixt, denn es soll ja kein
    Smoothie werden.

    Die fertige Guacomole in Schälchen füllen und zusammen mit dem Käse und
    den Kräckern geniessen.


    LG
    Cava
     
  6. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Huhu Silberpfeil,

    ich ersetze den "Zucker" von Dir dann lieber durch Stevia oder etwas
    rohen Agavendicksaft, denn Zucker ist raffiniert, erhitzt und mit Chemiekalien
    gebleicht ;);)

    Also nicht das, was in die Rohkostküche gehört.

    Der Rest ist lecker und schmeckt mir in der Kombination dann auch.

    LG
    Cava
     
  7. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Ich mache dann mal weiter.......

    Morgendliche Power

    1 Banane
    1 Apfel
    2 EL gemahlene Braunhirse
    1 EL Mandelpüree
    etwas Vanille

    Die Banane in einem Teller mit der Gabel zerdrücken, den Apfel mit einer
    feinen Küchenreibe reiben. Die Braunhirse und das Mandelpüree hinzugeben,
    etwas Vanille hinzu und alles mit der Gabel vermengen.

    Ist für mich ein richtig leckerer Start in den Morgen, der auch satt macht.


    Guten Morgen Smoothie
    2 Orangen
    1 Apfel
    1 Mango
    1 Banane
    1/2 Tasse Wasser

    Orangen und Banane und Mango schälen. Alles zusammen mit dem Wasser in den Mixer geben und kräftig mixen.

    Das Wasser macht den Smoothie etwas flüssiger. Wer den Smoothie
    dicker mag, läßt das Wasser einfach weg.

    Noch ein Wort zum Thema Mixer, den ich jeden Tag benutze. Ich meine
    damit diese Küchenmixer, wo meistens ein 1,5 Liter Mixbehälter mit
    innenliegenden Messern auf ein Unterteil gestellt wird. Also nicht die
    üblichen Handrührgeräte.
    So ein Mixer sollte richtig Kraft und Drehzahl haben. Dadurch braucht man
    das Gemüse und Obst eigentlich überhaupt nicht klein schneiden. Einfach
    rein, einschalten und dann hat man zum Schluß auch keine Fasern mehr.
    Da die richtig guten Geräte nicht gerade günstig sind (weil Profigeräte),
    sollte man sich gut überlegen, ob man das Gerät auf die Dauer auch
    wirklich intensiv nutzt.
    Bei den günstigen Mixern ist das Ergebnis beim mixen halt gröber und die
    Vorarbeit bei Obst und Gemüse halt mehr. Funktionieren tun die aber auch.


    LG
    Cava
     
  8. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hier mal zwei weitere Rohkost Rezepte

    Indische Mangocreme

    4 reife Mangos
    2 Esslöffel Mandepüree
    1 Teelöffel Kokosöl

    Mango schälen und in grobe Stücke schneiden.
    Zusammen mit dem Mandelpüree in den Mixer und kräftig
    mixen. Während der Mixer läuft 1 Teelöffel Kokosöl hinzugeben.

    In Schälchen abfüllen und 1/2 kalt stellen. Super lecker!!


    Mayonnaise

    100-200 ml Wasser
    1 Teelöffel Reformsenf
    2 Esslöffel Mandelpüree
    etwas Edelhefe
    etwas Curry
    etwas Steinsalz
    200 ml kaltgepresstes Keimöl

    Alle Zutaten bis auf das Öl und die Gewürze in den Mixer geben und
    kräftig mixen. Anschließend während der Mixer läuft das Öl langsam
    hinzugeben, bis alles emulgiert. Zum Schluß mit Salz und Curry abschmecken.

    Die Mayonnaise unter verschiedenen Rohkostsalaten mischen und
    geniessen.

    LG
    Cava
     
  9. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo Cava,

    ich habe auch noch ein leckeres Rezept für diesen Thread beizusteuern,
    auch wenn das Thema schon bisschen älter ist.

    Paprika-Apfel Salat

    • 2 große rote Paprikaschoten
    • 1-2 Äpfel
    • je 20-30 g Lauch & Kürbiskerne
    • einen Spritzer Zitrone & 4 EL Olivenöl


    Liebe Grüße
    Anja93