Der Nicht-Mehr-Raucher-Thread

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Clödi, 13. Mai 2017.

  1. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    3.517
    [​IMG]

    Hallo in die Runde!

    Ich würde mich hier gerne mit anderen Usern austauschen, die ebenfalls vor Kurzem mit dem Rauchen aufgehört haben und die sich in dem Spruch oben wiederfinden ;). Aber es darf auch gerne um andere Themen gehen, die mit dem Rauchstopp zusammenhängen (Freud und Leid, Einladungen mit Massen von Rauchern, wohin mit der Kohle usw.).

    Vielleicht kann man sich in schwachen Phasen etwas unterstützen und anderen Hilfestellung geben, wo man selber schon durch ist. Und eventuell spornt der Thread sogar Einige hier an, die Glimmstengel selber in die Tonne zu werfen.
    Dass Nichtrauchen für uns Rheumis besser ist (wie im Übrigen für alle anderen auch), steht ja außer Frage.

    Soweit die Theorie und nun zu mir:

    Ich bin seit 240 Tagen (15.9.2016) Nicht-Mehr-Raucher und habe seitdem etwa 5 Kilo zugenommen. Erstmal kein Problem, da immer noch normalgewichtig, aber die ersten zwei Hosen passen schon mal nicht mehr :cool:.
    Ich hätte bestimmt schon 10 Kilo oder mehr drauf, wenn ich nicht ständig zu Fuß oder mit dem Fahrrad dagegen anstrampeln würde. Fast jeden Tag versuche ich, eine Stunde Bewegung irgendwo unterzubringen, damit die Waage nicht explodiert. Mein Mann unterstützt mich dabei sehr und läuft oder radelt nach Möglichkeit mit, wodurch er schon fast 3 Kilo an Gewicht verloren hat.

    Chips, Kuchen, Plätzchen oder Weingummis werden nicht mehr gekauft oder abgezählt gegessen, damit kein Heißhunger danach aufkommt. Stattdessen knabber ich Paprika, Möhren und Radieschen. Und ich muss sagen, so langsam geht mir das echt auf den Wecker. Ich kannte vorher gar keine Waage. Konnte ALLES essen und wog immer dasselbe und jetzt ist die Batterie von dem Teil leer.

    Mein Arzt meinte letztens, ich solle der Sucht davonlaufen in Form von Joggen. Dann wäre das Thema Gewicht erledigt. Aber mit meinen Füßen geht das leider nicht mehr, also müssen andere Wege aufgetan werden.
    Ist das normal so lange und wird das auch nur ansatzweise wieder besser? Wäre schön, wenn mir jemand von sich berichten könnte.

    Als Nichtraucher würde ich mich wegen der Rückfallgefahr noch nicht bezeichnen, denn erst letzte Woche war ich kurz davor....hab es aber nicht gemacht und hoffe, dass ich weiter durchhalte.

    Würde mich sehr freuen, wenn es unter uns Usern Gleichgesinnte gibt :top:.

    Lg Clödi.
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    1.104
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Tolles Thema, Clödi

    Ich habe im Laufe der Jahrzehnte öfter diese Prozedur durchlaufen.
    Das letzte mal mit Hilfe von Nikotinkaugummis, weniger als angegeben und immer nur einen halben.
    Diese geringe Menge hat mir schon sehr geholfen, keine Heißhungerattacken, kaum Gewichtszunahme.
    Wäre für den ein oder anderen vielleicht ein Ansatz. Ich denke, in deiner Situation zu spät (?)
    Aber die zugenommenen Kilos brauchen ewig um abgebaut zu werden, da hilft auch alles kasteien nix - leider.

    Ich wünsche dir weiterhin gutes Durchhalten und viel Erfolg!
     
  3. aischa

    aischa Guest

    Hallo clödi,
    Glückwunsch.....du schafft es und bleibst nichtraucherin!;)
    Das ich das rauchen aufgehört habe, war nicht so das problem, obwohl es lang dauerte bis der wunsch endgültig verschwunden war, mir eine anzuzünden!

    als ich noch rauchte, aß ich nix süsses:eek:seit ich nicht mehr rauche esse ich süsses in rauhen mengen, was man aber als ich noch sportlich unterwegs war, mir nicht ansah. Seit ich jedoch einschränkungen im laufen habe, wird es mehr und mehr!!:o
    Meine sucht.....rauchen.....hat sich in sucht nach süssem gewandelt!
    Kann zwar inzwischen sagen...bin seit 30 jahren nichtraucherin...aber ebensolange süchtig nach süßem!:mad:
     
  4. Marly

    Marly Guest

    Hallo Clödi:)

    herzlichen Glückwunsch zur Nichtraucherin:D

    Ich habe vor 8 Jahren endgültig aufgehört und habe schon sehr lange überhaupt kein Verlangen mehr nach Nikotin. Ganz im Gegenteil, ich finde es ziemlich ekelerregend.

    Zum Glück darf heute in vielen Gebäuden nicht mehr geraucht werden. Es stört mich total, wenn jemand in meiner Gegenwart raucht, auch draußen. Mein Mann ist leider noch Raucher und muß einen Riesenabstand halten, sonst werde ich echt sauer.

    Das Gewichtsproblem habe ich immer noch. Ich nehme sehr schnell zu. Damals habe ich gleich 10 kg zugenommen trotz Bewegung und gesunder Ernährung.
    Der Stoffwechsel scheint sich total zu verändern. Ich habe auch mal gelesen, dass Raucher mehr Kalorien verbauchen. Ob das stimmt, weiß ich allerdings nicht.

    Es bleibt uns nichts anderes übrig, als dauernd darauf zu achten nicht zu viel zu essen und sich soviel wie möglich zu bewegen.

    Du kannst echt stolz auf dich sein, dass du sooo lange schon Nichtraucherin bist!!!

    Mich hat angespornt, dass ich das gesparte Geld in einen Ratensparvertrag angelegt habe.

    Mach weiter so!!!:D
     
  5. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    3.517
    Vielen Dank für eure Erfahrungen bis hierher :).

    Es scheint wirklich so zu sein, dass die eine Sucht (Zigarette) durch eine andere abgelöst wird. Ob nun in Form von Nikotinpflastern/-Kaugummi oder Süßkram.
    Habe sehr viel darüber gelesen und unser Suchtzentrum im Gehirn ist nicht dumm :mad:. Kriegt es keine Kippen mehr, schaltet es um auf Hunger und Appetit.

    Was ich nicht verstehe....Menschen, die nie Raucher waren, müssen doch auch nicht ständig aufpassen und dieses oder jenes nicht essen, weil sie sonst sofort zunehmen. Da sollte doch irgendwann die Umstellung des Stoffwechsels abgeschlossen sein.

    Die angeblichen 200 Kalorien pro Tag, die der Raucher mehr Grundumsatz hat, verbrauche ich locker durch mehr Bewegung. Ich habe nämlich auch nicht zum ersten Mal aufgehört ;). Bin seltsamerweise immer nach 1,5 Jahren wieder angefangen, weil ich dachte, ich sei drüber weg.
    Zumindest da mache ich mir nichts mehr vor. Zwei oder drei pro Tag rauchen oder nur mal am Wochenende, das klappt bei mir jedenfalls nicht.
     
  6. aischa

    aischa Guest

    Clödi,
    das ist ein klassiker......nach einer längeren zeit der Abstinenz der versuch "nur" 1 oder 2 zu rauchen, klappt bei den meisten nicht!
    Da ich kette geraucht hatte (40 bis 60) war mir klar, niemals könnte ich nur mal eine zum genuß rauchen!
    Also bin ich damals auf süssen umgestiegen, mit allen Konsequenzen! :o
    Du wirst sehen, der jetzige versuch nicht mehr zu rauchen, klappt!:top:
     
  7. kika51

    kika51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    bin jetzt seit 37 Jahren Nichtraucherin. Habe damit aufgehört, als ich meinen ersten Rheumaschub hatte, Zigaretten schmeckten mir danach nicht mehr.
     
  8. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    3.517
    Was den Geschmack oder Geruch anbelangt, bin ich als Nicht-Mehr-Raucher etwas komisch :rolleyes:.

    Gestern im Eiscafé rauchte jemand hinter mir und ich fand, dass es ziemlich stinkt. Aber gleichzeitig ist noch das Verlangen da, selber eine zu rauchen. Nicht so extrem wie in den ersten Tagen ohne Zigaretten, aber auch nicht weg.

    Da gehört ihr langjährigen NR zu den Glücklichen, wenn gar kein Verlangen mehr da ist.
     
  9. aischa

    aischa Guest

    Guten morgen clödi,
    dieser zwiespalt bleibt dir sicher noch ein bisschen erhalten, aber wie schon marly schrieb eines tages wird der geruch dich nerven!
    Kann nicht mehr genau sagen, aber ich hatte das sicher 5 jahre!
    auch dachte ich jahre......in zigarettenlängen.....so, jetzt rauche ich noch eine, dann gehe ich! oder nach gutem essen, ärger usw.
    denke aber, einen kleinen vorteil hast du, es wird viel weniger geraucht, vorallem in keinen restaurant mehr!
    eine schöne rauchfreie woche......
    du schafft es!:top:
     
  10. kika51

    kika51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2016
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, ich bin froh, dass ich nicht mit Entzugserscheinungen kämpfen musste, vielleicht wäre es nicht so leicht gegangen. Mir macht auch der Qualm in Kneipen nichts aus, dass ist sowieso nur im Urlaub, in NRW ist ja Rauchverbot.
     
  11. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    3.517
    Heute ein Jahr ohne Glimmstängel :1syellow1:.

    Eigentlich geht das im Moment ganz gut. Aber ich denke ziemlich oft an Süßigkeiten oder Chips und muss mich dann richtig beherrschen. Scheint so ne Art Ersatzsucht zu sein.

    Wünsche allen, die ebenfalls aufhören/aufgehört haben viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
     
    Snoopiefrau, Resi Ratlos und aischa gefällt das.
  12. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    1.104
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    [​IMG] Clödi! Ein toller Erfolg - weiter so! :top:
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.649
    Zustimmungen:
    5.606
    Ort:
    Nähe Ffm
    Bin nun gut 10 Monate ohne Kippen.
    Ich weiß nur, dass es Anfang November war, und hab ganz vergessen, mir das Datum zu merken.
    Geruchssinn ist enorm, Geschmack ebenfalls, Gewicht schieb ich aufs Kortison. Alles ist gut und ich vermisse nix.

    Aber der Qualm der Raucher stört mich und ich muss dauernd aufpassen, dass ich nicht so ein biestiger Nichtraucher werde, der die anderen ständig bemäkelt ;), denn die habe ich immer gehasst :biglaugh:

    Und manchmal stinkt mein Männe, denn er konnte es nicht ganz lassen. Er nimmt jedoch Rücksicht und raucht niemals in meinem Beisein, und auch nur noch 3-4 am Tag. Das rechne ich ihm hoch an, denn auch er rauchte so ca. 30 am Tag, wie ich auch. Und er ist nicht krank, sondern hats mir zuliebe eingeschränkt.
     
    aischa gefällt das.
  14. aischa

    aischa Guest

    Clödi.......und bist meine tagesheldin.....super!
     
    muc_micha gefällt das.
  15. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2.796
    Ort:
    BW
    Clödi, Glückwunsch zum Einjährigen! :top:
     
  16. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    3.517
    Ich danke euch allen für die liebe Unterstützung!

    Chrissi, mein Glück ist, dass ich kaum Kontakt mit Rauchern habe, so dass ich eigentlich keinen Qualm unter die Nase bekomme.

    Aber in Kürze fahre ich auf Damentour und da raucht noch die ein oder andere. Das wird bestimmt nicht so einfach für mich werden :azzangel:.
     
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    6.649
    Zustimmungen:
    5.606
    Ort:
    Nähe Ffm
    Du packst das. Du willst das. Also klappt das auch.
    Ich geh Rauchern aus dem Weg, ich kanns wirklich nicht mehr riechen, es ekelt mich.
     
  18. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    315
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Hallo Clödi,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zur einjährigen Nikotinabstinenz!

    Ich kann eine Langzeiterfahrung beisteuern, denn ich habe 1996 mit dem Rauchen aufgehört, als ich schwanger werden wollte.

    Mittlerweile finde ich den Gestank einfach nur noch ekelhaft, vor allem den kalten Rauch kann ich gar nicht mehr ertragen. Deshalb meide ich alle Orte, an denen geraucht wird (werden ja glücklicherweise immer weniger).

    Die kritischste Zeit war meiner Meinung nach die, in der ich mich als vermeintlicher Nichtraucher in Sicherheit fühlte und meinte, ich könnte doch mal eine einzige Zigarette rauchen - das war dann stets der Anfang vom Ende :( In den ersten Jahren ist mir das ab zu passiert, seit mehr als 15 Jahren aber nicht mehr.

    Heute bin ich einfach nur glücklich, dass ich mit dem Nikotin nichts mehr zu tun habe, mich nicht kümmern muss um Zigaretten und Feuerzeug und wann und wo ich meiner Sucht frönen kann. Es ist ein tolles Gefühl von Freiheit und wenn man sich dann den gesundheitlichen und noch zusätzlich den finanziellen Vorteil vor Augen führt, dann könnte die Freude doch nicht größer sein :)

    Alles Gute weiterhin, es lohnt sich wirklich !!!
     
  19. Marly

    Marly Guest

    Liebe Clödii,

    meinen allerherzlichsten Glückwunsch!!!

    Du bist auf dem besten Weg eine Langzeitnichtraucherin zu werden. In den ersten Jahren war ich auch extrem genervt
    vom Qualm. Das gibt sich mit der Zeit. Wobei ich heute kaum noch Raucher treffe und wenn, dann rauchen sie draußen und
    ich halte mich eh fern.

    Und endlich ist mein Stoffwechsel besser drauf. Liegt vermutlich daran, dass ich mit den Wechseljahren durch bin. Ich muß mich gar
    nicht dolle anstrengen und habe im letzten halben Jahr 6 kg abgenommen.
    Kein Heißhunger mehr auf Chips oder Süßes.
    Das macht das Abnehmen oder Gewicht halten wesentlich einfacher.

    Liebe Grüße und weiter so !!!!
     
  20. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    3.517
    Danke für eure Erfahrungen! Da warte ich auch noch drauf, dass der Stoffwechsel wieder ganz normal läuft und ich essen kann, wie vorher. Ich muss immer noch ziemlich aufpassen, um nicht zuzunehmen. Bin aber seit Wochen da stabil und Werte das als gutes Zeichen.

    Schönen Restsonntag wünsche ich euch!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden