der NEGATIV Thread- über was habe ich mich heute NICHT gefreut

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Silberpfeil, 5. Februar 2012.

  1. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.454
    Ort:
    Niedersachsen
    So schauts aus. ;)
     
  2. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.889
    Ort:
    bei Aachen
    Ich bin jetzt etwas geschockt darüber, dass die Ärzte die Reha meiner Tochter abgebrochen und sie ins Krankenhaus eingewiesen haben :(.
    Ihr rechtes Bein ist wieder taub und sie soll nun wahrscheinlich doch an der Wirbelsäule operiert werden.
    Der Oberarzt kommt nachher zu ihr.
    Es macht mich sehr traurig, dass ich nun
    selbst leider nicht helfen kann.....
    Wir telefonieren später mal, hoffentlich weiß sie dann schon mehr.

    Viele Grüße
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.454
    Ort:
    Niedersachsen
    Oje.... Dann wünsche ich deiner Tochter alles Gute!
     
    Aida2 gefällt das.
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    4.423
    Ort:
    Herne
    Ach Aida, das tut mir leid! Toi, toi, toi, dass es gute Nachrichten gibt.
     
    Aida2 gefällt das.
  5. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.242
    Zustimmungen:
    6.738
    ach nein. Das tut mir leid, liebe Aida. Manchmal haben harmlose Verklemmungen oder Bakterien oder.... unglaublich große Auswirkungen. Ich hoffe sehr für Deine Tochter und Euch, dass die Ärzte die Ursache bald finden und (möglichst ohne OP) regulieren können!
     
    Aida2 gefällt das.
  6. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    3.309
    Ort:
    zu Hause
    Dem schließe ich mich an. Alles Gute für deine Tochter, Aida!
     
    Aida2 gefällt das.
  7. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    3.921
    Zustimmungen:
    5.079
    Oh, das ist aber nicht schön.
    Und das kommt von der WS?
    Hoffentlich kommt sie um eine Op. rum, ich wünsche dies euch allen.
     
    Aida2 gefällt das.
  8. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.889
    Ort:
    bei Aachen
    Ich danke euch allen....Vor einiger Zeit hatte ich ja berichtet, dass sie einen Bandscheibenvorfall hatte. Nach der ambulanten Spritzentherapie war sie eine Woche am Schmerzkatheter (da war ich bei den Enkelkindern) und dann wurde sie 2 Wochen später in Reha geschickt.
    Diese wurde nun nach 1 Woche abgebrochen :(, weil das rechte Bein wieder taub ist...

    Liebe Grüße
     
  9. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    3.318
    Ort:
    BW
    So ein Mist... Alles Gute für deine Tochter. Am besten wäre natürlich ohne OP. Allerdings hatte meine Tante danach auch echt Ruhe. Falls es doch dazu kommt, dann soll es bei ihr auch so sein!
     
    Aida2 gefällt das.
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    7.185
    Zustimmungen:
    6.127
    Ort:
    Norddeutschland
    Dauerhaft oder hat sie Momente, in denen das Bein aufwacht?

    Das ist ja alles ein Mist. Auch ich drücke Deiner Tochter die Daumen, dass sie um eine OP herumkommt. Dauerhaft taubes Bein ist leider eine OP-Indikation. Nach einiger Zeit schrumpft jeder Vorfall. Wenn er dann immer noch zu groß ist, oder der Nerv vorher zu großen Schaden erleidet, muss leider ein Chirurg ran.

    Alles Gute für Deine Tochter und Dich auch. Schön die Nerven behalten, Du wirst gebraucht. Das kannst Du für Deine Tochter tun.
     
    Aida2 und Hibiskus14 gefällt das.
  11. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.889
    Ort:
    bei Aachen
    Liebe @teamplayer , wohl durchgehend seit dem Wochenende. Der Arzt in der Reha meinte, dass die OP jetzt nötig ist. Wahrscheinlich wird im KH nochmal ein MRT gemacht und dann werden die Ärzte entscheiden.

    Liebe Grüße
     
    teamplayer gefällt das.
  12. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    3.921
    Zustimmungen:
    5.079
    Das ist lange, seit dem WE.....dann wird der Vorfall sehr ungünstig sein.
    Alles Gute für euch, und das wird alles wieder gut, hab ich schon von einigen gehört. Bleib du als Oma schön einsatzbereit, wenn es denn geht und du nicht zu weit weg wohnst.
     
    Aida2 gefällt das.
  13. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.889
    Ort:
    bei Aachen
    Versuche ich....Ist bei mir ja leider auch alles ein bisschen schwierig, 2 Stunden Autofahrt schaffe ich allein im Moment nicht (mein Mann muss arbeiten).
    Aber zur Zeit hatten sie wegen der Reha ja alles gut geregelt; die Kinder bleiben bis nachmittags in der Schule und die KK hat eine Haushaltshilfe gestellt. Mein Schwiegersohn kann zum Glück alles und ist ein toller Papa.
    Nur jetzt wird es bestimmt viel länger mit der Genesung dauern und eventuell eine AHB nötig sein....
    Aber wir werden schon Lösungen finden.

    Liebe Grüße
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  14. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.803
    Zustimmungen:
    2.706
    Ort:
    Nürnberg
    Das ist zwar nicht schön, aber aus einem anderen Blickwinkel gesehen auch gut das die Rehaärzte sie dann direkt in die Akutklinik eingewiesen haben. Ich weiß jetzt grad nicht (mehr) was bei deiner Tochter genau war. War es was mit den Bandscheiben ? Also jedenfalls ist mein Mann dauerhaft ab Brustwirbel abwärts vorallem untere Körperhälfte gelähmt-Querschnitt, weil ein Bandscheibenvorfall zu spät erkannt, behandelt und operiert wurde. Auch wenn du es jetzt nicht so sehen kannst, aber es kann was gutes haben, wenn die Ärzte gleich reagieren. Mein Mann hatte dann viel zu spät noch eine Notoperation, aber es war schon zu spät und das Rückenmark schon geschädigt.

    Deiner Tochter wünsche ich alles Gute und rasche und baldige Besserung.
     
    #17494 16. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2021
    Aida2 gefällt das.
  15. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.889
    Ort:
    bei Aachen
    Das ist sehr tragisch liebe @Lagune :(.
    Ich bin auf jeden Fall froh, dass ihr geholfen wird, wie auch immer. Sie läuft mit dem Bandscheibenvorfall ja auch schon ein paar Monate rum und es ist erst nicht erkannt worden.
    Sie hatte nacheinander 2 Unfälle und es wird wohl dabei passiert sein: erst ist sie bei 2 Pferden dazwischen gegangen und hat einen Tritt abbekommen und dann war sie bei Schnee (dort liegt ja lange Schnee) ausgerutscht und noch auf den Rücken gefallen.
    Danke für die lieben Wünsche...

    Viele Grüße
     
  16. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    569
    @Aida2 ich drücke auch die Daumen und wünsche für deine Tochter alles Gute. Glücklicherweise haben ja die Reha-Ärzte schnell reagiert, das ist echt gut.
    Wenn die Betreuung der Enkelkinder vorerst geregelt ist, ist das doch auch beruhigend. Unsere Schwiegertochter hatte letzten Herbst einen ganz blöden Unfall und da musste die Betreuung unserer Enkelkinder ganz schnell geklärt werden, da unser Sohn nur 3 Tage frei bekam, die beiden Kinder sind noch recht klein, damals 1 und 3,Kita geschlossen wegen Corona, mein Vater musste in dieser Zeit sehr intensiv betreut und gepflegt werden und ist dann auch gestorben, dann noch Schulunterricht mit dem anderen Enkel daheim , weil die Schule geschlossen waren. Wenigstens wohnt unser Sohn hier am Ort und der ältere Enkel, Kind von anderem Sohn, war Dauergast bei uns, da entfiel die Fahrerei. Irgendwie ging alles, aber die Zeit hat bei allen Beteiligten Spuren hinterlassen.
    @Lagune, echt schlimm, das tut mir leid

    Bei uns reißen die schlechten Nachrichten auch nicht ab, gestern haben wir erfahren, dass sich ein ehemaliger Mitschüler unseres zweitjüngsten Sohnes und wohl das Leben genommen hat. die beiden waren recht eng befreundet und unsere jüngere Tochter auch mit der Schwester dieses jungen Mannes. Was ist denn nur los im Moment????
     
    Aida2 gefällt das.
  17. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    7.185
    Zustimmungen:
    6.127
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Leute sind am Ende mit ihren Kräften. Nach der langen Zeit mit den vielen Einschränkungen und einer Medienlandschaft, die einen nur noch verrückt im Kopf machen kann, drehen viele Menschen ab. Viele Verdrängungsmechanismen funktionieren nicht mehr, Familien zerbrechen, etliche Menschen sind finanziell am Ende, da kommt einiges zusammen.

    Meine Friseurin, Einzelunternehmerin mit Ladengeschäft, musste alle Corona-Beihilfen zurückzahlen. Die Regelungen sind einfach nur brutal. Sie ist Nachts ständig aufgewacht und musste ihren Mann fragen, ob das Geld noch reicht. Ohne ihren Mann wäre sie abgedreht. Nur als Beispiel.
     
  18. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.889
    Ort:
    bei Aachen
    So, habe grad lange mit meiner Tochter telefoniert. Sie war im MRT und dabei ist herausgekommen, dass die Bandscheibe nach hinten und unten rausgedrückt ist und deshalb das Bein taub ist.
    Sie wird vom Chefarzt Morgen, spätestens Übermorgen operiert, wie er sie dazwischen schieben kann.
    Jetzt wissen wir wenigstens Bescheid....

    @Faustina 24
    Oje , da war bei euch ja auch was los und ihr hattet richtig was um die Ohren. Und dann noch der Papa....:(. Das geht alles nicht spurlos vorbei.... Ich hoffe, Dir und der Familie geht es jetzt wieder gut und ihr seid ein bisschen zur Ruhe gekommen.
    Einen Selbstmord des 15- jährigen Mitschülers haben wir damals auch erlebt. Die Eltern hatten sich getrennt, Stress mit der Freundin..... Das war ganz schlimm und das einzige Kind der beiden. Man unterschätzt immer, wie emotional und spontan Jugendliche in der Pubertät handeln...
    Es ist so schade um so ein junges, weggeworfenes Leben.

    Alles Gute euch und liebe Grüße
     
  19. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.666
    Zustimmungen:
    4.956
    Ort:
    Stuttgart
    @Aida2 : Ich drücke die Daumen, dass die OP gut verläuft und deine Tochter nach dem Genesungsprozess keine Probleme mehr hat.
     
  20. Faustina 24

    Faustina 24 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    569
    @Aida2, alle guten Wünsche für deine Tochter, dann wisst ihr ja wenigstens jetzt, woran ihr seid und dass es schnelle Hilfe gibt.
    Ja, danke, bei uns ist inzwischen wenigstens teilweise wieder Ruhe eingekehrt, der Alltag bleibt spannend in einer Großfamilie.

    Habe gerade mit meiner älteren Tochter telefoniert, sie ist Lehrerin an einer deutschen Auslandsschule. Sie berichtete mir, dass es an ihrer ehemaligen Schule in den letzten 2 Wochen 3 Selbstmordversuche unter Schülern gab, 8. und 9. Klasse, 2 dieser Versuche waren leider erfolgreich. Schlimm, was da gerade abgeht, Panikattacken und Depressionen unter Schülern sind ebenfalls an der Tagesordnung.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden