der NEGATIV Thread- über was habe ich mich heute NICHT gefreut

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Silberpfeil, 5. Februar 2012.

Schlagworte:
  1. CSZ

    CSZ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    68
    Hallo Allina,

    es gibt hier nur einen Endokrinologen der was taugt. Heute war ich im Krankenhaus und wollte die Blutuntersuchung en machen lassen und ich musste feststellen das alle Allgemeinmediziner gekündigt haben. Es gibt nur noch einen und ich muss in 10 Tagen wiederkommen um 6:00 Uhr morgens und hoffen das er mich dran nimmt. Dann kann ich am nächsten Tag um 6:00 Uhr morgens zur Blutabnahme und hoffen das ich dran komme.

    Wir haben hier auf Zypern eine Gesundheitsreform und alle Ärzte sind in die Privatkliniken abgewandert. Der Krankenkassenbeitrag kostet jetzt 100 Euro mehr im Monat und jetzt muss man zusätzlich 20 Euro für jeden Arztbesuch zuzahlen und beim Facharzt 100 Euro plus Untersuchungen und Medikamente.
    Das kann doch keiner auf Dauer bezahlen. Wer hier 1000 Euro netto verdient gehört schon zu den 15% Topverdienern.

    Ich möchte so was von Weg hier!

    Urlaub hier ist ab jetzt bis November auch nicht zu empfehlen der UV level hat die 10 (das höchste das es gibt) erreicht.

    Geniesst die Sonne bei euch, eincremen nicht vergessen UV Level geht auf 5-6.

    LG

    CSZ
     
  2. CSZ

    CSZ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    68
    Zum Thema Zahnarzt für Osteoporose Betroffene. Ich kann Doktor Michael Panthel in Siegen wärmstens empfehlen. Der kennt sich in der Versorgung von Osteoporose Patienten bestens aus und ist Fachmann für schmerzfreie Behandlung und Panikpatienten ( wie mich) behandelt er so gut das man sich auf einen Termin freut. Da lohnen sich 1000ende Kilometer Anreise. Er hat mir Ende Februar 4 Zähne unten gezogen, die waren tot und hatten Fisteln drunter die auf die Meridiane zu den Knien drückten und für höllische Knieschmerzen sorgten. Ich konnte kaum laufen und mein Rheumatologe wusste auch nicht mehr weiter.
    Ich bin fast aus dem Zahnarztstuhl gefallen als Dr. Michael sagte das ich eine gute Chance habe das die Schmerzen sich bessern.
    Ich habe jetzt so wenig Knie Probleme das ich letzte Woche 26.000 Schritte an einem Tag gemacht habe! Der Schrittzaehler ist nicht kapputt :)

    Wer die Nummer möchte bitte bescheid sagen.

    LG

    CSZ
     
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    2.623
    Liebe anurju,

    ich halte das so oder so ähnlich für möglich.
    Weißt Du, was ich mich trotzdem frage?
    Mir ist nicht klar, warum jemand, der einen so kniffligen "handwerklich" angehauchten Beruf erlernt, nicht von selbst Wert auf eine solide Ausbildung legt. Niemand zwingt ja jemanden, sofort nach dem Studium eine eigene Praxis zu eröffnen.
    Die Tochter meiner sehr erfahrenen und gerade in Ruhestand gegangenen Zahnärztin hat mehrere Jahre als junge Zahnärztin bei ihr in der Praxis mitgearbeitet, dann im "Exil" ihre Ausbildung zur Implantologin gemacht und ist jetzt (das ist sicher fast 10 Jahre her) zurückgekehrt, um die Praxis von der Mutter zu übernehmen.
    Ich finde, das schafft durchaus Vertrauen und ist ein guter Weg.

    Ich würde mir wünschen, dass generell eine gewisse Berufserfahrung im "geschützten" Raum erworben wird - wie es bei Ärzten in der Facharztausbildung zwangsläufig erfolgt - und danach diese z. B. in einer Praxis für was auch immer angewendet werden kann.
    Das gilt für Zähne, Zehen und sonstige Problemstellen ;)
     
    Ducky, teamplayer und anurju gefällt das.
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    4.402
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Resi - da hast du sowas von Recht! Denn Zähne hat man ja auch nur einmal...
    Das gleiche gilt übrigens auch für Physiotherapeuten. Ich hatte da mal einen Berufsanfänger kurz nach der Ausbildung im Hausbesuch - der hat mir solche Schmerzen und Probleme zugefügt (wusste wohl nicht wie Lymphdrainage geht und hat das hochgradig geschwollene und blaue Bein heftig durchmassiert bis ich fast ohnmächtig wurde vor Schmerzen - ich wusste damals leider auch nicht, was eine Lymphdrainage ist...).
    Auch hier sollte eine Lehrlingszeit nach der Ausbildung (quasi mitlaufen) für 1 Jahr vielleicht hilfreich sein...
    Aber man ist vermutlich nie gefeit vor Leuten, die sich selber zu viel zutrauen - da hilft wohl auch alles Regulieren von Oben nicht...
    Liebe Grüße von anurju
     
    Ducky gefällt das.
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    2.623
    Tja, die Hybris.....durfte ich beruflich öfter erleben.
     
  6. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    1.533
    Ort:
    Norddeutschland
    Meine Nachbarn lassen gerade ihren Gartenanteil machen und ich bin sturzunglücklich. :(
    Alle Erdbeeren - weg, Vergissmeinnicht, Narzissenzwiebeln, echte Schlüsselblumen, alles weg. Sie haben es zum Unkraut erklärt, für mich absolut nicht nachvollziehbar.

    Das Mädesüß habe ich gerettet und schon einen Platz ausgesucht. Hoffentlich regnet es bald. Hier staubt das Land und dann geht es nicht an.
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.184
    Zustimmungen:
    4.643
    Ort:
    Niedersachsen
    Oje, da wäre ich aber auch todtraurig. Wie kann man nur so blöd sein und solche schönen Pflanzen vernichten?
     
  8. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Stuttgart
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.184
    Zustimmungen:
    4.643
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, manchen Menschen fehlts an Feingefühl... Leider. :(
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    1.870
    Irgendwas werden die sich ja dabei denken.
    Ich hab letztes Jahr meinen Gemüsegarten und auch 2 Erdbeerfelder weggemacht, und Bienenstauden gepflanzt, weil ich kein Unkraut mehr jäten kann. Ich kann auch nicht mehr umgraben, und die Erdbeeren konnte ich schon im Jahr zuvor nicht mehr ausputzen. Die waren total verkrautet durch die Ableger.
     
  11. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.192
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Stuttgart
    Sie sehen diese Pflanzen als Unkraut an, deshalb mussten sie weg. Hört sich für mich nach einer Ausrede an.
     
    Lavendel14 gefällt das.
  12. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    1.533
    Ort:
    Norddeutschland
    Das sind wilde Erdbeeren, diese kleinen, sehr dunklen, überaus köstlichen und sie wuchsen hier, wie Unkraut. :(

    Zum Glück habe ich auch welche in meiner Ecke, aber die ist überwiegend zu dunkel. Deshalb werde sie in einer meiner Ecke neu ziehen.

    Wie man Vergissmeinnicht und echte Schlüsselblumen zum Unkraut erklären kann, weiß ich nicht. Die ollen Tulpen, die nicht geblüht haben stehen noch, die die geblüht hat, ist weg. Die haben scheinbar einfach keinen Plan.

    Das war auch mal ein Beet mit Zierpflanzen, aber es ist vollkommen verwildert, weil zwei Jahre nichts gemacht wurde. Die Natur ist schnell und der Gärtner wohl ungelernt.
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.184
    Zustimmungen:
    4.643
    Ort:
    Niedersachsen
    Kriegst ein paar von meinen Vergissmeinnicht...
    DSC_0038.JPG
     
    Sinela und Lavendel14 gefällt das.
  14. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    171
    Heute hatte ich im Dienst einen Vortrag zu halten und die Fernbedienung für den Laptop tat es nicht. Also musste ich eine Stunde still neben dem Laptop stehen und so die Folien weiterdrücken. Rumlaufen oder Sitzen war nicht drin. War ja nicht so schlimm, dachte ich. Mein rechtes Knie aber sieht das anders und gibt mir heute Abend die Quittung für das Stehen. Es ist dick und hat sich seinen Eisbeutel eingefordert. Schon blöd, dass man manchmal so ganz einfache Dinge nicht mehr ab kann. Aber ich hoffe mal, dass das Knie sich schnell wieder beruhigt.
     
  15. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    221
    Ich hatte gestern einen Termin in einem Frisörgeschäft, das auch Perücken und Teilhaarteile und so was herstellt. Mein kreisrunder Haarausfall entwickelt sich zwar langsam - aber leider in die falsche Richtung. Irgendwann muss ich mir da was überlegen - und ich dachte, es kann ja nicht schaden, sich da mal umzuhören.

    Aber es war ganz gruselig - auch wenn es für mich sicherlich noch nicht das passende (im wahresten Sinne des Wortes!) war! Aber ich wollte einfach mal das Gefühl haben, so einen Fiffi auf dem Kopf zu haben. Erst stülpte mir die freundliche Frau so einen Bankräuber-Strumpf über den Kopf - und dann kam das tote Wiesel!!! Ey neeee - das ging ja mal gar nicht … ich bekam, glücklicherweise im fröhlichen und nicht im heulenden Sinne, einen totalen Lachanfall!!!! Außerdem war das eng und warm .. never ever, schon mal gar nicht im Sommer!!! Und … sie bestätigte mir, dass ich einen außergewöhnlich großen Kopfumfang hätte - es würde sowieso keine normal Perücke passen!

    Ok, ich bin mir schon sicher, dass man da irgendwas machen kann - und dass das dann auch gut aussieht. Bleibt nur das Gefühl von Wärme - irgendwie hat man ja doch immer so was wie eine Mütze auf. Und dann im Sommer??? Bei mir - eh schon übergewichtig und in den Wechseljahren und Hitze hassend … !?!?! Das wird echt ein Problem!
     
  16. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    552
    Gertrud ich kann nur gut verstehen, dass man Deine Alopecia nicht behandeln kann... dass Du vielleicht nicht 100 % tolle Haare kriegst ok, aber wenigstens so, dass es Dich nicht stört.
    Liebe Grüße!
    Kati
     
  17. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    530
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gertrud,

    in welcher Region Deutschlands lebst du?

    In der Charite gibts ein Haarkompetenzzentrum.

    Hier ein Auszug aus der Homepage:

    Expertise
    Ausschließlich für die folgenden Diagnosen werden Schwerpunktsprechstunden angeboten:

    • Vernarbende Alopezie
    • Kreisrunder Haarausfall
    • Haarerkrankungen bei Kindern (Kindertrichologie)
    • Chemotherapie-induzierte Alopezie
    Bitte wenden Sie sich bei anderen Haarerkrankungen oder noch nicht diagnostizierten Erkrankungen an Ihre/n niedergelassene/n Dermatologen/Dermatologin.

    Als Kassenpatientin / Kassenpatient benötigen Sie einen gültigen Überweisungsschein Ihre/s Dermatologen/Dermatologin.

    Ausschließlich telefonische Terminvergabe:

    Montag und Freitag 09.00-12.00 Uhr

    +49 30 450 518 228

    https://derma.charite.de/metas/person/person/address_detail/haarkompeteanzzentrum/

    Liebe Grüße

    allina
     
  18. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    1.870
    Ich bin ja auch mit Alopecia areata bzw. totalis gesegnet und habe übe 30 Jahre Perücken getragen. Es hat gedauert, bis sich die passende hatte, aber bei der blieb ich dann.
    Alle Behandlungen brachten nix, außer Gewichtszunahme und doch wieder nur Frust.

    MTX hat mir das Fell wieder wachsen lassen.
     
  19. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    1.229
    Ort:
    BW
    Ist nun etwas off topic, aber da wir gerade bei Perücken sind... Meine Tochter hat sich ihre langen Haare abschneiden lassen, extra 25 cm, um sie zu spenden. Hat das hier schon mal jemand gemacht und kann mir da eine zuverlässige Anlaufstelle empfehlen?

    LG Tina
     
    Mimmi und Ducky gefällt das.
  20. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.556
    Zustimmungen:
    552
    Chrissi es gibt inzwischen sehr wirksame Behandlungen... meine Freundin arbeitet in diesem Bereich...

    Ich freu mich, dass MTX so was gutes für Dich bewirkt hat!!!!
    Kati
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden