der NEGATIV Thread- über was habe ich mich heute NICHT gefreut

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Silberpfeil, 5. Februar 2012.

  1. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Saurier ich hatte ein MRT nach dem Unfall im Juli.
    Der Miniskus hat einen Riss - der so haben mir Orthopäde und Physio erklärt, nur durch ein Trauma entstehen kann - aber er sitzt.
    Nachdem ich ziemlich plötzlich diese Schmerzen hatte - Knieschmerzen hatte ich früher auch hin und wieder, diese sind neu - wollte ich sicher gehen, dass der Miniskus nicht doch schlimmer dran ist.
    Die Bänder sind nicht durch.
    Sonst habe ich Ödeme und Entzündungen.
    Und natürlich Verschleiß usw.doch alles in erträglichen Maß.

    Ein durch den Unfall bei dem mich als Fußgänger ein Auto gegen eine Wand gefahren hat, zerstörter Miniskus wird laut der amtlichen Tabelle, nach meinem Alter, ohne OP usw. Mit ca. 2800 euro entschädigt. Wie das in Deutschland ist, weiß ich nicht.
    Das war es mir Wert das MRT was ja keine Strahlenbelastung mit sich bringt zu wiederholen.
    Der Miniskus sitzt noch an der richtigen Stelle....
    Der stechende Schmerz kommt offenbar von anderen Problemen, u.a. meiner seronegativen Arthritis.
    Aber darum ging es mir nicht. Ich wollte sicher sein, was die Unfallfolgen angeht.

    Kati
     
  2. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    271
    Guten Morgen!

    Ich bin schon seit 3.30 Uhr wach - und das ist schon mal das 1. Ärgernis des Tages.
    Meinen Geburtstag habe ich soweit gut verbracht - aber es strengt mich alles immer so furchtbar an! War ja nix großes - nur die engste Familie, nix Freunde oder so, nur 8 Leute zum Abendbrot. Glücklicherweise habe ich mir gestern, am Tag danach, noch Urlaub genommen … anders geht es nach solchen Tagen gar nicht … ich bin dann wie bewegungslos irgendwie, alles tut weh. 2 Wochen meines Urlaubs habe ich nur mit solchen Tagen verdaddelt … vor allem nach den großen Feierlichkeiten zur Diam. Hochzeit meiner Eltern, die 4 x gefeiert werden musste (alt und krank meine Eltern, aber gefeiert werden muss!) … da musste ich mir Urlaub nehmen und die Tage danach auch noch, weil ich sonst nicht hochgekommen wäre. Kann ja schlecht zum Arzt gehen und mich krank schreiben lassen - am besten schon im voraus nach solchen Feiern. Und in 2 Wochen wird mein Vater 90 … und der ganze Zirkus geht wieder los.

    Diät halten muss ich auch dringend - aber ich schaffe es nicht.
    Ein großer Teil meiner Probleme kommt auch durchs Übergewicht … wenn schon sowieso unbeweglich, dann mit 100 kg noch mal doppelt!!!!
    Aber ich fange mit einer Diät an - nehme 10 kg ab … und anschließend 12 wieder zu …. das Spielchen kenne ich nun schon seit 40 Jahren und vermutlich wäre ich jetzt nicht so dick wie ich bin, wenn ich mit dem Blödsinn erst gar nicht angefangen hätte. Aber jetzt werde ich die Kilos schon mal gar nicht mehr los.

    @She-Wolf … danke für den Buch-Tipp - da werde ich mal gucken. Evt. ein Geschenketipp für den Göttergatten … hihi …

    @Kati … gute Besserung für dein Knie!

    Ich könnte jetzt wieder ins Bett … aber ich muss ins Büro … glücklicherweise nur bis mittags …!

    Euch einen schönen Tag!
     
  3. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    an einem fluss
    @Hallo kati,
    das wussre ich nicht,das du nicht aus D bist.

    sauri
     
    #6503 24. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2018
  4. kerstin

    kerstin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    41
    Hallo zusammen!

    Ich bin traurig, dass die Netzhautschäden an einem Auge durch das Glaukom immer mehr fortschreiten. Inzwischen sieht man dieses jetzt auch schon im HRT.

    Noch trauriger bin ich aber, dass man dagegen nichts weiter machen kann, wie mir gestern der Prof. in der Augenklinik sagte. Der Augendruck ist mit Tropfen bei sehr guten Werten.

    Einzig ein Tagesdruckprofil wurde noch einmal vom Prof. angedacht. Da aber das Messen und die Betäubungstropfen aller 3 Stunden auch die Bindehaut reizen und dadurch für meine eigentliche Erkrankung an den Augen nicht förderlich sind, wurde dieses erst einmal zurückgestellt.

    Und dann kommen dazu auch noch Ängste und viele weitere nicht im gesundheitlichen Bereich zu regelnde Dinge um die ich mich gerne kümmere, die aber auch viel Kraft kosten.

    Als ich gestern einen Leichenwagen sah, habe ich für einen ganz kurzen Moment gedacht, vielleicht wäre es schön, wenn ich darin liegen würde. Aber dann dachte ich an meine Familie und der möchte ich soetwas auf keinen Fall zumuten.

    Wie viele von Euch, warte ich auch auf bessere Zeiten, wo nicht nur die Angst und Ungewissheit im Vordergrund stehen, sondern man sich auch wieder einmal, ohne den gleich folgenden "Hammer" zu befürchten, über eiwas freuen kann.

    Danke fürs Lesen!

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  5. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    an einem fluss
    @Hallo kerstin,
    das du dir sorgen machst und auch traurig über den verlauf deiner netzhauterkrankung bist, kann ich durchaus nachvollziehen. gerade die augen sind so wichtig.
    ich weiss nicht wo u.wie du behandelst wirst. aber viel.hast du die möglichkeit dir eine zweitmeinung
    einzuholen. ich weiss das inzwischen viele neue und innovative verfahren in anwendung sind. m.e.n.gibt es auch' netzhautverpflanzungen. wer weiss, was bei dir eine option wäre. hinzukommen sicher noch deine anderen einschrenkungen die du bewältigen musst u.dich behindern.
    denn, egal wie es kommt, versuche nicht den kopf in d.sand zu stecken. viel. findest du in absehbarer zeit o.du hast ein sache d.du gern machen würdest.
    viel.kannst du das ausbauen o.findest noch andere dinge die dir spass bereiten würden u.dir langfristig ermöglichen halt zu finden.
    ich wünsch dir weiterhin viel kraft!
    sauri
     
  6. Lisa4720

    Lisa4720 Guest

    Hallo Kerstin

    das tut mir sehr leid was für Gedanken in deinem Kopf herum schwirren.

    Jeder Mensch reagiert halt auf belastende Ereignisse anders.
    Während der eine sie meistert, kann ein anderer an ihnen zerbrechen.
    Früher oder später kann jedoch das Schutzschild eines jeden brechen.
    Keiner ist davor gefeit und jeder geht anders damit um.

    Ich bin ein Mensch der, wenn es schwierig wird, gerade die Ärmel hoch krempelt.
    Ich stelle mich dem entgegen und lasse mich aber auch gerne wieder treiben mit dem Wind.
    Suche mir Freude und verbinde mich wenn es eng wird, viel mit der Natur.
    Ich kaufe mir 1x die Woche Blumen und mache es mir zuhause gemütlich.
    Ein tolles Buch rundet dann auch noch meine Behaglichkeit ab.
    Dann kann die Welt mich echt mal so richtig schön gerne haben.

    Vielleicht wäre es gut, den Fokus nicht zu sehr auf das Negative zu stellen und dich mit vielen schönen Dingen zu beschäftigen.
    Unter anderem wäre es wirklich nicht schlecht, sich eine Zweitmeinung zu holen.
    Was kann man dabei zu verlieren?
    Ich habe schon Pferde vor die Apotheke kotz** sehen.

    Ich wünsche dir jedenfalls Kraft und Freude für die Zukunft.
    Und der ankommen Depression knallst du mal schön die Türe vor der Nase zu.
    Alles GUte
    LG
    Lisa
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.990
    Zustimmungen:
    5.349
    Ort:
    Niedersachsen
    Kerstin, das sind aber keine schönen Gedanken, die da durch deinen Kopf schwirren. Herbstblues? Pass nur auf dass sich das nicht festsetzt, sonst hol dir bitte Hilfe!
    Dass mit deinen Augen tut mir leid. Aber ich würde die Hoffnung nicht fahren lassen, vielleicht ergibt sich ja irgendwann noch etwas positives.
    Bist du in einer Praxis in Behandlung oder in einer Augenklinik?
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.990
    Zustimmungen:
    5.349
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich kann mich heute kaum bewegen. Vermutlich habe ich letzte Nacht einen Acker umgegraben, anders kann ich mir das nicht erklären.
    Und die Erkältung kommt auch nicht durch, die muckt immer noch unterschwellig vor sich hin.
    Dann noch das schlechte Gewissen, weil ich meine Mutter immer noch nicht angerufen habe, von Besuchen ganz zu schweigen. Aber mir gehts auch nicht so gut, das muss ich mir immer wieder selbst sagen.
    Ich will aber trotzdem nachher einen Spaziergang versuchen, und wenn es nur bis zum Glascontainer ist.
     
  9. Mara1963

    Mara1963 Guest

    @kerstin,
    mir tuts auch leid, dass es dir zur Zeit nicht gut geht.
    Ich wünsche dir Zuversicht, Kraft und gutes Durchhaltevermögen, auf dass auch wieder hellere Tage kommen werden.
    Alles Gute wünscht dir Mara
     
  10. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Gertrud, so was in der Art hattest du ja schon öfter geschrieben.

    Meine Frage an dich: Wieso tust du das dann, wenn es dir nicht gut tut?

    Mein Tipp:

    Wie wärs gewesen, wenn du beispielsweise an deinem Geburtstag 3 verschiedene Familienpizzas hättest kommen lassen; dann hättest du evtl. nur noch frischen Salat zubereiten müssen und evtl. noch eine schnelle Nachspeise wie Vanilleeis mit heißen Himbeeren oder eben eine andere schnelle einfache Idee, die dir beliebt, sei es Gulaschsuppe für alle oder Chillie, eben was, was du gut vorbereiten kannst und nicht stresst.

    Einfach Möglichlichkeiten finden, es dir bequem und gemütlich zu machen. Der Sinn solcher Feierlichkeiten sollte doch nicht das Essen sein, sondern das Zusammensein und Genießen und Spaß haben.

    Wäre doch toll, wenn du dir was einfallen lassen kannst für die nächste Feier, nämlich der 90igste Geburtstag deines Vaters, vielleicht fällt dir was Passendes ein, wo du dann auch mal mit Spaß mitfeiern kannst und nicht unter Stress leiden musst.

    Ich denke nämlich schon, die Verantwortung für unser Befinden tragen wir selbst, zumindest es uns so zu gestalten, wie es gut machbar ist und trotzdem Freude macht. Auch die anderen wie dein Mann würden sich bestimmt mehr freuen, wenn es dir auch gut geht dabei!

    Alles Gute wünscht dir Mara
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.990
    Zustimmungen:
    5.349
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bin der Meinung, wer groß feiern will, soll das selbst organisieren. Basta. Ganz egal, der wievielte Geburtstag oder welches Jubiläum auch immer. Und wer das nicht mehr kann, muss es eben sein lassen oder jemanden dafür bezahlen oder ins Restaurant gehen... Möglichkeiten gibts viele.
    Ich richte jetzt nur noch Feiern aus, wenn ich selbst das möchte und lasse auch Geburtstagsfeiern ganz ausfallen. Daran kann und muss sich die Bagage gewöhnen.
    Gertrud, lerne NEIN zu sagen! Dann sinkst du zwar kurzzeitig in der Beliebtheitsskala, aber da sollte man drüberstehen. Die Sippschaft beruhigt sich auch wieder. Und wenn nicht, ist das deren Problem.
    Sag deinen Eltern klar und deutlich, dass du den 90. Geburtstag auf gar keinen Fall ausrichten kannst und sie sich was anderes einfallen lassen müssen und lass dich nicht vom Gequengel einlullen.
     
  12. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.834
    Zustimmungen:
    2.702
    Ort:
    in den bergen
    meine freundin hat sich zu ihrem 60. geburtstag von ihren freunden gewünscht,dass sie sich um nichts kümmern muß.............das hat super geklappt.sie hat nur für die getränke und die örtlichkeit gesorgt.
    es war auch nur eine einzige freundin angesäuert............ihr war das zu popelig.
    meine freundin ist nicht krank...........sie kann aber sehr gut für sich sorgen..........sie versorgt ihre alte demenzkranke mutter.
    allerdings werden dort im bekanntenkreis viele feste so gefeiert,das jeder etwas mitbringt.........alle freuen sich immer über das leckere ,vielseitige buffet.

    gertrud,ich kann mich nur den anderen anschließen............sag deinem vater du schaffst es nicht seinen geburtstag auszurichten,besprich dich mit deinem mann,deinen kindern, allen anderen verwandten wie man die feier auf viele schultern verteilen kann...........es wird sich nichts ändern,wenn du es nicht tust..............auch du hast nur dieses eine leben !
     
    Maggy63 und Milica gefällt das.
  13. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    354
    ???? Das war nicht ich, das war Kati ;)
    Mein Knie war damals ein Meniskusproblem lt.Orthopäden. Aber ich glaub du hattest mich verwechselst, oder?
     
  14. kerstin

    kerstin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    41
    Vielen Dank für Eure Worte.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    PS: Ich bin in einer Uniaugenklinik in Behandlung.
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.990
    Zustimmungen:
    5.349
    Ort:
    Niedersachsen
    Okay, da sind die Möglichkeiten ja schon größer als in einer normalen Praxis. Gib mal die Hoffnung nicht auf. ;)
     
  16. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    1.124
    Ort:
    Schweden
    @Gertrud Gemeinsam lesen und darüber sprechen? Tut vielleicht auch der Partnerschaft gut.

    She-Wolf
     
  17. kerstin

    kerstin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    41
    Maggy63,

    ich gebe die Hoffnung nicht auf, zumindest hoffe ich, dass es nicht zu schnell fortschreitet.

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
    Maggy63 gefällt das.
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.990
    Zustimmungen:
    5.349
    Ort:
    Niedersachsen
    Das erinnert mich an Bekannte, die uns irgendwann mal fragten, ob wir auch pottern. Hä?... Dann die Erklärung : das war die Zeit als Harry Potter neu auf dem Markt war und diese Familie saß zusammen, einer las vor und die anderen hörten zu. So hieß es zumindest ganz großartig. In Wirklichkeit hörten zumindest die Kinder nach zwei Minuten gar nicht mehr hin (das interessierte die damals nicht die Bohne) und verzogen sich. Und Mama saß dann und las für sich selbst, während Papa in der Hängematte vor sich hin schnarchte. :p :D
     
  19. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    an einem fluss
    @sorry Milica. das war für kerstin
    :bussi:sauri
     
    Milica gefällt das.
  20. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    271
    Danke für eure Gedanken!

    Wenn ich ehrlich bin, dann sind diese Feiern ja überhaupt nix Großes!
    An meinem Geburtstag gab es Suppe und Schichtsalat (am Tag vorher zubereitet mit Hilfe meines Mannes), dazu gekauftes Baguette und gekauften Frischkäse und Butter. Das war also kein wirklich großer Aufwand.
    Der Geburtstag meines Vater ist eigentlich auch nur ein Empfang bei meinen Eltern zuhause - mit Schnittchen und Canapés, die geliefert werden, dazu Zuckerkuchen vom Bäcker. Das größte Problem für mich wird sein, dass wir den ganzen Tag dort bleiben müssen, weil abends noch der Musikverein kommt und ein Ständchen bringt. "Arbeit" für mich ist es also gar nicht - nur Anwesenheit und eine gewisse Oberaufsicht mit Kaffeekochen und Schnittchenteller austauschen oder so. Und Gerede mit den Gästen. Für mich nichts wirklich Nettes - aber auch nichts Unzumutbares. Irgendwo sehe ich es wirklich als mein persönliches Problem, dass ich damit nun mal nicht gut zurecht komme … aber ich weiß, dass das der letzte Geburtstag in der Art für lange Zeit, wenn nicht sogar für immer sein wird. Das hält mich aufrecht. In diesem Jahr war es einfach zu viel mit den Feierlichkeiten meiner Eltern. Aber das kommt ja nicht mehr so schnell vor … und mit 87 und 90 weiß man eben nicht, was man überhaupt noch erlebt.

    Und für Weihnachten mache ich mir konkrete Gedanken … wie ich mir das möglichst vom Halse halte …. !!!!!!!

    Schönen Tag euch!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden