1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

defekter Enbrel-Pen?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Mupfel, 26. August 2014.

  1. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Hallo ihr Lieben,

    bin gerade etwas konfus. Hatte versucht, mir meinen 2. Enbrel-Pen zu setzen und das ging völlig schief. Da ich ja nicht wenig Bauchspeck habe dachte ich, ich setze den Pen diesmal in den Oberschenkel, da dort mehr Widerstand. Tja, drücke also ab, warte bis zum 2. Klick und ziehe den Pen ab und mir spritzt die ganze Flüssigkeit über den Oberschenkel.

    Meine Fragen dazu :

    Passiert so etwas öfter? Scheint ein technischer Defekt zu sein den ich soeben in der Apotheke reklamiert habe. Sie schicken den Pen zu Pfizer ein.
    Die Flüssigkeit hat ziemlich geklebt, hab es abgewischt. Bekomme ich dort Ausschlag ?
    Bekommt ihr auch immer nur ein Rezept über 4 Pens? Da kann es ja schon mal schnell eng werden, wenn einer defekt ist und man keinen mehr in der Packung hat.
    Bin jetzt wirklich verunsichert, ob ich nicht doch lieber Fertigspritzen nehmen soll.

    Danke schon mal für eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Mupfel
     
  2. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Wo sind die Pen-Benutzer? :confused:
     
  3. Dieben

    Dieben R.A. lupoider Prägung

    Registriert seit:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ESSEN / NRW
    Moin Mupfel


    Beutze leider kein Embrel Pen, sondern ein Mtx Pen.

    Hatte bissher keine Probleme mit dem Pen,,funktionierte bissher ohne Schwierigkeiten.:top:

    Denke kann schon mal passieren das er nicht richtig auslöst,gute Idee den Pen einschicken zu lassen.

    Lg Dieben
     
  4. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ich benutze Enbrel-Pens seit mehr als 3 Jahren und die haben bisher alle funktioniert. In den Oberschenkel habe ich auch schon gespritzt, bekomme aber dort riesige blaue Flecke. Also ab in den Speckbauch damit. Tut zwar weh, aber es hilft und bin froh, dass es Enbrel gibt.

    Ich glaube, zum Ausprobieren gibt es meistens im Anfang 2 oder 4 Pens. Stell Dir vor, du bekommst sofort eine 12er Packg. Enbrel, die knapp 5.200€ kostet und du verträgst Enbrel nicht. Was geschieht mit dem teuren Rest?
    Ich denke, das du später auch eine größere Packg. Enbrel bekommst, ist für die KK auch preiswerter.
     
  5. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Danke für eure Antworten , ich denke ich bleibe beim Bauch. Von der Reklamation bei Pfizer verspreche ich mir nichts, aber so kann ich der Krankenkasse wenigstens nachweisen, dass ich nicht untätig war. Hab ein wenig Schiss dass es mit ihr Probleme gibt.

    Helfen tut das Enbrel gut, bin froh, dass ich es bekomme.

    Liebe Grüße
    Mupfel
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Mupfel:
    Normalerweise kann beim Pen nichts schiefgehen, wenn man ihn gut aufsetzt, denn die Nadel wird ja automatisch "reingeschossen". Wenn das nicht geklappt hat, würde ich mal in der Apotheke nachfragen, was man machen kann. Wenn die den Pen zurückgeben, ist das vielleicht wirkungsvoll als wenn man ihn selber einschickt.
     
  7. groen

    groen Immer Positiv denken

    Registriert seit:
    9. Mai 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Hallo,
    also das alles "raus gespritzt" ist hatte ich noch nicht. Als ich meinen ersten MTX Pen setzte hatte ich ein klein wenig Flüssigkeit um die Einstichstelle. Ob ich den Pen beim ersten mal evt. nicht 100% richtig angesetzt habe, weil ich ein wenig gespannt war was das nun gleich passiert oder ob das "Werbeexemplar" (Unverkäufliches Muster) was ich von meinem Reuma Doc erhalten habe vielleicht doch irgendwo einen "Defekt" hatte weiß ich nicht.

    Danach ist es nie wieder aufgetreten. Ich spritze in den Bauch und völlig ohne Probleme. Einstichstelle ist nach wenigen Minuten nicht mehr zu sehen.

    Groen
     
  8. Lucky13

    Lucky13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Enbrel-Pen defekt

    Hallo Mupfel,
    sorry für die späte Antwort, aber ich war schon ´ne Weile nicht mehr im Forum.

    ich hatte das gleiche Problem mit dem Pen auch. 1x wie bei Dir und 1x wurde das "Feld" nicht lila, Pen war aber leer.
    Bin mit den defekten Pen´s zur Apotheke, die haben sich um alles gekümmert. Ich habe ca. 2 Wochen später 2x Ersatz von der Firma bekommen, allerdings keine Pen´s sondern Fertigspritzen. Habe dann in der Apotheke aber immer das Original von Pfizer verlangt und hatte seit dem keine Probleme mehr.
    LG Lucky13
     
  9. Mupfel

    Mupfel seropositive RA u. Fibro

    Registriert seit:
    9. März 2014
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause
    Ihr Lieben,

    danke für eure Antworten. Ich hatte das Problem letztens noch einmal, der Pen hakte und löste erst beim sehr kräftigen nochmaligen Abdrücken aus. Ich denke, ich habe wohl eine Charge erwischt, die mir das Leben schwer macht. Die Firma Pfizer hat sich auf meine Reklamation hin noch nicht geäußert

    Ich brauche jetzt noch den letzten Pen auf, ab dann gibt es Fertigspritzen :)