1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Daumengelenk entzündet bei MB trotz Enbrel...

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kaktusnova, 7. Januar 2016.

  1. kaktusnova

    kaktusnova Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    ich habe nun seit 17 Jahren Morbus Bechterew und hatte bislang noch nie Probleme mit den Fingergelenken. Seit 3 Tagen ist nun mein rechter Daumen heiß, sehr geschwollen und schmerzt. In den Vorfüßen hatte ich solche Beschwerden schon oft. Dass es nun auch in der Hand( auch noch rechts) losgeht, frustriert mich enorm:(.
    Und das alles trotz Enbrel. Vor einiger Zeit musste ich aus verschiedenen Gründen nach 10 Jahren für 7 Wochen Enbrel absetzen. Seitdem ich wieder spritze habe ich das Gefühl, dass es nicht mehr so gut wirkt. Mein Rheumatologe wollte sogar, dass ich künftig nur alle 4 Wochen 25 mg spritze. Ich habe es trotzdem wöchentlich gemacht.
    Am Montag habe ich zum Glück einen Termin beim Rheuma-Doc bekommen. Nun bin ich gespannt, wie es weiter geht.
    Evtl stellt er mich auf Humira um.

    Warum ich euch das alles erzähle? Weil ich ziemlich niedergeschlagen und verzweifelt bin.

    Euch allen wünsche ich noch viel Gesundheit für das neue Jahr!

    kaktusnova
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    :pftroest:

    oje, das kann ich gut verstehen!!

    Gleichzeitig aber bestärkt es mich, gar nicht erst mit dem Spritzen zu beginnen- ich hab eigentlich noch nie von jemandem gelesen, bei dem es bei MB wirklich hilft.....

    wünsche, dass es Dir bald besser geht und Du einen guten Doc hast!!