1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dauerhafte Bwegungseinschränkungen?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Sunnie, 27. Februar 2009.

  1. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Mich beschäftigt eine Frage: Gibt es bei euren Kindern schon dauerhafte Schäden, Fehlstellungen o.ä.?
    Unsere knapp 3jährige Tochter hatte wohl monatelang Entzündungen in Schulter und HWS, ehe die JIA erkannt wurde. Als die Diagnose dann gestellt wurde, waren radiologisch bereits deutliche Veränderungen sichtbar: starke Osteoporose, Fehlstellung, verlangsamtes Knochenwachstum.
    Funktionell bedeutet das, dass sie den Arm nicht weiter als 90% nach oben strecken kann und den Kopf nicht in den Nacken legen kann (sie beugt den ganzen Oberkörper nach hinten, wenn sie nach oben gucken will).
    Trotz der Behandlung der akuten Entzündung mit Cortisoninjektion und intensiver Physiotherapie seit einem halben Jahr ändert sich rein gar nichts und wir müssen uns wohl darauf einstellen, dass sie die volle Beweglichkeit in diesen beiden Gelenken nicht wieder erlangen wird. :sniff:
    Wer kennt das?

    LG,
    Sandra