1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das kleine ABC des Glücks...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sabinerin, 19. November 2003.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo an alle,

    folgendes "ABC" habe ich gefunden:


    A wie Alltag
    Wir können auch im Alltag Glück empfinden, wenn wir das wertschätzen, was wir haben: Menschen, die wir lieben, kleine Gesten der Zuneigung, die uns entgegengebracht werden, oder schöne Dinge, an denen wir uns erfreuen können. Nehmen Sie sich Zeit dafür und entdecken Sie Ihren Alltag neu!

    B wie Bauch
    Hören Sie öfter mal auf Ihren Bauch! Damit meinen wir, dass Sie auf Ihre Intuition hören sollten, denn so können Sie herausfinden, was Sie zum Glücklichsein brauchen. Versuchen Sie nicht immer vernünftig und rational zu sein. Aus dem Bauch heraus, erfahren wir oft sehr direkt, wonach wir uns sehnen oder was uns gut tut. Glücklich sein ist meist ein wohliges Gefühl tief im Bauch.

    C wie Cupido
    Cupido - römischer Liebesgott - steht für die Liebe. Liebe und Glück sind eng verbunden. Wir alle brauchen Liebe und wollen lieben. Einsamkeit macht uns krank und Liebe glücklich. Um aber wirklich lieben zu können, müssen wir auch uns selbst annehmen und lieben. Nur was wir uns selbst geben können, können wir auch anderen geben. Und nur was wir auch selbst annehmen können, können wir geben.

    D wie Denken
    Glück hat viel mit unserer persönlichen Art des Denkens zu tun, denn Glück ist vor allem auch eine Frage der Einstellung. Tatsächlich können wir uns dazu entscheiden, glücklich zu sein. Wenn wir z.B. glauben, es nicht zu verdienen, glücklich zu sein, dann werden wir auch nur selten Glück empfinden. Wenn wir aber überzeugt davon sind, dass uns Glück zusteht und das Glück möglich ist, sind wir ein ganzes Stück näher am Glück. Glücklich sein beginnt im Kopf, also mit unserem Denken - denn ob wir glücklich sind, entscheiden wir und nicht die Umstände.

    E wie Erfolg
    Persönliche Erfolge machen uns oft glücklich. Das Gefühl etwas erreicht und etwas geleistet zu haben, erfüllt uns mit Stolz und gibt uns Kraft für neue Projekte. Was für Sie Erfolg ist, bestimmen Sie selbst und ob ein Erfolg groß oder klein ist, sollten Sie nicht an allgemeinen Maßstäben messen, sondern allein an Ihrem Gefühl. Finden Sie heraus, wann Sie sich persönlich erfolgreich fühlen und feiern Sie es.

    F wie Freundschaft
    Gute Freunde und tiefe Freundschaften sind wirklich ein Glücksfall. Menschen zu finden, denen wir vertrauen können, die da sind für uns und mit uns gute und schlechte Zeiten teilen, ist nicht so einfach. Pflegen Sie Ihre Freundschaften und genießen Sie es, wenn Sie mit Ihren Freunden zusammen sind.

    G wie Geben
    Glück können wir auch dadurch erlangen, dass wir anderen etwas geben. Die Freude eines anderen Menschen, das Lächeln oder die leuchtenden Augen können uns mit Zufriedenheit und Glück erfüllen. Und denken Sie daran: Alles was Sie geben, bekommen Sie früher und später wieder zurück.

    H wie Heute
    Heute leben im Hier und Jetzt. Nicht immer alles auf morgen verschieben, sondern das Heute genießen - Glück ist etwas, was nur im Jetzt funktioniert. Wir können uns zwar an das Glück vergangener Tage erinnern oder uns vorstellen, wie glücklich wir in Zukunft sein werden - wirklich glücklich können wir aber immer nur in dem jeweiligen Augenblick sein - seien Sie also heute glücklich - jetzt.

    I wie individuell
    Glück ist etwas ganz Persönliches und Individuelles. Jeder von uns empfindet Glück anders und kann über verschiedene Dinge glücklich sein. Orientieren Sie sich nicht an anderen Maßstäben, sondern suchen Sie Ihr persönliches Glück. Schauen Sie tief in sich hinein und machen Sie sich auf die Suche nach Ihrem, ganz, ganz persönlichen Glück.

    J wie Ja!
    Sagen Sie "Ja!" - ja zum Glücklichsein, ja zum Leben, ja zur Liebe, ja zu sich selbst und ja zu anderen. Das kleine Wörtchen "ja" ist die Basis des Glücklichseins. Nur wer einen Zustand bejaht, kann überhaupt Glück empfinden - sagen Sie öfter "Ja!".

    K wie Kreativität
    Glück heißt für viele Menschen auch, etwas Eigenes zu erschaffen. Entdecken Sie Ihre eigene und ganz persönliche Kreativität und lassen Sie ihr freien Lauf. Dabei geht es nicht um Leistung oder Perfektion, sondern nur darum, sich selbst ausdrücken zu können und etwas Einzigartiges zu schaffen.

    L wie Lachen
    Lachen ist Ausdruck von Spaß, Freude und Glück. Jemanden lachen zu sehen, kann uns glücklich machen und wir machen andere glücklich, wenn wir lachen können. Lachen ist gut für uns und unsere Gesundheit. Lachen Sie mit!

    M wie Möglichkeiten
    Unser Glück hängt auch ab von den Möglichkeiten, die wir zum Glücklichsein haben. Wenn wir zu sehr eingebunden sind in Verpflichtungen oder uns nur nach den Erwartungen anderer richten, haben wir wenig Möglichkeiten, unser eigenes Glück zu finden. Deshalb müssen sich selbst die Möglichkeit schaffen, überhaupt glücklich sein zu können. Erwarten Sie nicht, dass alle Personen in Ihrem Umfeld mithelfen werden oder Ihnen Ihr Glück gönnen. Sorgen Sie selbst für sich und suchen Sie sich die Menschen, mit denen Sie glücklich sein können.

    N wie Neues
    Veränderungen und Neues machen vielen Menschen Angst. Dabei hat das Neue viel mit unserem Glück zu tun! Wenige Menschen sind dauerhaft mit denselben Umständen, Aufgaben oder Erlebnissen glücklich. Glück kann auch bedeuten, die Welt zu entdecken, etwas dazuzulernen und Neues zu erfahren. Veränderungen können uns glücklich machen, wenn Sie uns näher an unsere Ziele führen und wenn wir uns weiterentwickeln. Sehen Sie alles Neue als eine Chance zum Glücklichsein.

    O wie Oh!
    "Oh!" sagen wir, wenn wir staunen. Und wenn wir staunen, sind wir wieder wie ein Kind. In einem staunenden Zustand können wir uns ein bisschen von unserem abgeklärten Erwachsenen-Ich lösen und können uns verzaubern lassen. Das kann Glück bedeuten. Machen Sie einen großen "Oh!"-Mund und staunen Sie.

    P wie Pausen
    Um dauerhaft glücklich zu sein und vor allem um unser Glück auch genießen zu können, brauchen wir Pausen. Pausen in Arbeitsphasen und Pausen im Alltag. Kleine Oasen der Ruhe und Stille, in denen wir innehalten können, um unser Glück wahrzunehmen und zu genießen.

    Q wie Qualität
    Qualität in unserem kleinen Glücksalphabet steht für Lebensqualität. Was Sie als Lebensqualität empfinden ist ganz subjektiv. Finden Sie heraus, was Sie für Ihre Zufriedenheit brauchen und gestalten Sie Ihr Leben danach. Sie haben es verdient!

    R wie Reichtum
    Reichtum macht glücklich? Es kommt wohl auf den Reichtum selbst an und darauf, was wir darunter verstehen. Reichtum heißt nicht zwingend materieller Reichtum - viel Geld, Häuser oder Autos. Reichtum können wir selbst definieren. Der eine fühlt sich reich an Erfahrungen, der andere, wenn er viele Freundschaften hat und wieder ein anderer durch seine Kinder. Reichtum bedeutet für jeden etwas anderes. Wenn wir aber subjektiv reich sind, sind wir auch glücklich.

    S wie Schönheit
    Es gibt so viel Schönes um uns herum - die Natur, Blumen, Landschaften, Kunstwerke, Gegenstände und vieles mehr. Nehmen Sie die Schönheit in Ihrer Umgebung wahr. Achten Sie z.B. auch einmal darauf, dass jeder Mensch etwas einzigartig Schönes hat - mal ist es ein Lächeln, mal sind es zartgliedrige Hände oder seidiges Haar. Wenn wir das Schöne sehen können, sind wir glücklicher.

    T wie Träume
    Träumen Sie! Malen Sie sich alles aus, was immer Sie erreichen oder erleben wollen. Schwelgen Sie in Ihren Vorstellungen - und machen Sie Teile davon wahr. Denn Träume müssen nicht immer Träume bleiben. Wir können uns vieles von dem erfüllen, wonach wir uns sehnen. Unsere Träume zu verwirklichen, ist ein wesentliches Element des Glücklichseins.

    U wie Umarmung
    Wenn wir glücklich sind, haben wir ein Gefühl, das wir die ganze Welt umarmen möchten. Eine Umarmung ist Ausdruck von Glück und Liebe. Ist die Umarmung eines Menschen, den wir lieben, nicht pures Glück? Festgehalten zu werden und die Nähe des anderen zu spüren. Berührung und Zärtlichkeit zulassen können und sich gegenseitig Halt zu geben. Nehmen Sie Ihre Lieben in den Arm, lassen Sie sich selbst umarmen und umarmen Sie ruhig auch die ganze Welt!

    V wie Verzeihen
    Wenn wir im Streit mit den Menschen sind, die uns etwas bedeuten, sind wir nicht glücklich. Manchmal verletzen gerade die Menschen einander, die sich so nahestehen. Deshalb hat verzeihen viel mit Glück zu tun. Wenn wir anderen verzeihen können, machen und werden wir glücklich. Wenn wir um Verzeihung bitten können, zeigen wir unserem Gegenüber Achtung und Respekt.

    W wie Wunder
    Im Leben gibt es immer wieder kleine und manchmal auch große Wunder - wir müssen sie nur entdecken. Manchmal sind Wunder in einer unscheinbaren Hülle versteckt und manchmal können wir Sie in den Händen halten. Wunder sind oft Sache des Standpunktes: was der eine als selbstverständlich abtut, kann für einen anderen bereits ein kleines Wunder sein. Seien Sie selbst offen für die Wunder in Ihrem Leben!

    X wie XXL
    XXL zu leben, bedeutet aus dem Vollen zu leben - vielleicht nicht immer, aber doch ab und zu. Nehmen Sie dann mit, was Ihnen das Leben bietet. Sie haben es verdient! Glücklich zu sein hat viel damit zu tun, ob wir uns selbst etwas gönnen, nehmen oder erlauben können. Denken Sie ab und zu mal so richtig groß für sich und Ihr Leben.

    Y wie Yoga oder ähnliches
    Das Y im kleinen ABC des Glücklichseins steht für Yoga und damit symbolisch für alles, womit Sie sich selbst Entspannung, Ausgleich und einfach etwas Gutes tun können. Manchmal müssen wir ein bisschen herumprobieren, was das Richtige für uns ist. Für den einen ist es tatsächlich das Yoga, für andere Schwimmen, für wieder andere Reiten. Vielleicht ist es für Sie spazierengehen, joggen oder meditieren - suchen Sie sich Ihre ganz persönliche Wohlfühlmethode.

    Z wie Zufriedenheit
    Der letzte Buchstabe im Alphabet bringt uns noch zu einem ganz wesentlichen Element des Glücklichseins: zufrieden sein zu können. Zum Zufriedensein gehört es, nicht immer alles mit etwas anderem zu vergleichen, sondern einfach das zu genießen und anzunehmen was ist - so wie es ist und nicht anders. Nicht immer nach etwas Neuem oder scheinbar besseren zu streben, sondern einfach zufrieden zu sein, mit dem, was wir haben. Das heißt nicht, sich mit allem zufrieden geben zu müssen, sondern das bedeutet, das schätzen zu können, was schön ist. Und wenn Sie wirklich unzufrieden sind, gilt es das zu ändern.



    ...vielleicht hat ja der ein oder andere "mehr Glück" als ihm bewusst ist...

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hochgeholt

    Einen wunderschönen guten Morgen an alle,

    ich hole diesen Beitrag nach oben. Vielleicht stellt ja der ein oder andere fest, daß er viel mehr "Glück" hat, als gedacht.

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  3. Seerosen42

    Seerosen42 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke

    :)
    Ich werde mir ihn ausdrucken und in Ruhe genießen
    Danke
    missfits42:rolleyes: