1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das ewige Spiel - Fenster auf, Fenster zu

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von nourani, 26. Oktober 2012.

  1. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    Hi zusammen,

    gehts euch ähnlich? Ich sitze mit 10 Leuten in einem Büro, mir gegenüber eine sehr liebe Kollegin, die aber durch ihr starkes Schwitzen ein Frischluftfanatiker ist. Das erste was sie morgens tut ist die Fenster richtig weit aufreißen - für gut 20 Minuten - wenn sie kommt. Aber auch, wenn sie jede Stunde zum Rauchen geht das gleiche.

    Ich habe zwar schon ein paar mal gesagt, weil die anderen Kollegen gern auch die Bürotür auflassen (Prinzip "Open Door" - wir sind für jeden immer zu sprechen), sitze ich dann richtig im Durchzug. Daher wäre ich ja einverstanden, dass wir die Fenster auf Kipp und die türen zu lassen. Aber irgendwie funktioniert das nicht. Meist sind die Fenster dann doch offen oder gekippt und die Türen auf - und ich krieg den vollen Zug ab.

    Das Ergebnis - ich sitze im geheizten Büro (!) mit Decke auf den Beinen, dickem Pullover und Winterjacke, weil ich sonst am Nachmittag mich vor Schmerzen kaum bewegen kann.

    Wie löst ihr das Problem? Ich habe ihr oft schon gesagt, dass Fenster auf mir zieht - aber sie meint auf Kipp bringt nix.
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    morgens einmal durchlüften ist ja gut......

    aber ansonsten würde ich das knallhart so handhaben:

    alle 3 stunden für 10 minuten fenster weit auf. und danach komplett zu.

    soll die kollegin sich draußen vor die tür stellen, wenn sie auf frischluft steht.

    die tür kann ja ruhig den ganzen tag offen bleiben. da zirkuliert doch dann auch luft.

    ich glaub, die kollegin spinnt.

    bitte setz dich durch. das geht da auch mal nach deiner nase.

    unglaublich.
     
  3. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    Danke Puffelhexe

    Ich werde es versuchen - Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen frische Luft - schon gar nicht bei 10 Mann Besetzung in einem Raum. Ist immer noch besser als die Kühldecken und Klimaanlagen im Großraumbüro.

    Ich dachte immer, ich wäre zu empfindlich, aber wenn ich einmal meine Jacke oder Deckchen vergesse, habe ich den ganzen nachmittag Schmerzen und muss tilidin hochsetzen, um mich überhaupt bewegen zu können.
    :(
    wenns nicht funktioniert, muss ich mir wohl noch mehr Rheumawolle kaufen und fleißig Pullover stricken :D (mach ich zwar eh gern, aber nicht mit diesem Hintergrund)
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, nourani!

    wäre es vielleicht möglich, dass du den platz mit jemand tauschst, damit du nicht im zug sitzen musst?
    das ist ja wirklich superblöd für dich. die andern sehen doch auch, wie eingemummelt du sitzen und arbeiten musst, weil es dir zieht.
    liebe grüsse,
    ruth
     
  5. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    neee, geht leider nicht

    Unsere Schreibtische /Rechner sind nur für die jeweilige Person mit einer Leserkarte freigegeben. Wenn Platz tauschen, dann müsste ich einen Umzugsauftrag über meine Chefin stellen. Und die würde mich fragen, wer mich gepudert hat, da unsere Abteilung kein Budget mehr für dieses Jahr hat.

    Außerdem hat es keinen Sinn, wenn ich mich woanders hinsetze, da unser Büro 3 Türen hat, die ständig offen stehen und der Luftzug mich überall erreicht.
     
  6. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Ist es möglich wenigstens an den Beinen etwas wie eine Schubladen-Rollschrank oder ahnliches so zu plazieren, dass Du an den Beinen keine Zugluft bekommst?
    Eine Kollegin von mir hat sich einen kleinen Heizlüfter besorgt, der stand ungesehen von allen zu ihren Füssen und da kam es dann sehr schön warm rauf (wenn ich mal an ihrem Computer etwas sehen mußte, und dort saß, bin ich richtig aufgetaut). Oben zog sie sich dann immer den dicksten Pullover über. Aber warme Füße/Beine sind schon was wert.

    Türen kann man wirklich schließen. Vielleicht kannst Du mit den anderen mal reden...
    Fenster haben bei 10 Personen in einem Raum doch auch eine Luftwechselfunktion!
     
  7. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    So arg ist es bei uns im Büro, aber meine Kollegin und ich haben auch öfters mal Diskusssionen (allerdings umgekehrt: sie friert, ich schwitze!)

    Als erstes haben wir ein Thermometer hingestellt - damit wir genaue Anhaltspunkte haben und nicht der eine sagt, dass der andere "spinnt". 20 bis 22° ist soweit ok - darunter und darüber wird es kritisch.

    Zug geht gar nicht. Da stehe ich auf und mache die Tür zu - irgenwann merkt das jeder. Und ein klares Wort muss auch mal sein: ob es die Kollegen besser fänden, statt Fenster/Tür zu öfters auf eine Kollegin zu verzichten, weil sie krank ist!? Ggf. muss man das auch mal dem Chef sagen.
     
  8. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo!
    Jetzt gebe ich auch noch "meinen Senf" dazu ab, ich oute mich jetzt auch als jemand, der wirklich viel schwitzt, aber ich habe eben auch PSA und im Zug sitzen, das geht garnicht.

    Deshalb hift da vermutlich nur ein offenes Wort, ich laufe halt in beheizten Räumen um diese Jahreszeit mit einer leichten Bluse rum und habe eine Strickjacke dabei (Zwiebelprinip), die ich notfalls anziehen kann, wenn es mir zu kalt wird und das solltest Du deiner "schwitzenden" Kollegin mitteilen.
    Fenster bleibt um diese Jahreszeit zu, Türen bleiben offen und 3x tgl wird gelüftet.

    Ansonsten könnte man die Heizung noch runterdrehen, wenn die Räume tatsächlich so überheizt sind.
     
  9. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    bei uns ist es auch so, dass eher ich schwitze und meine Kollegin friert. Darum sitzt sie meist in langärmligen warmen Sachen da und ich nur mit kurzärmligen T-Shirt. Ein Thermometer haben wir auch. Gelüftet wird in Intervallen, meist macht sie das Fenster auf, wenn sie zur Toilette oder zur Pause geht.

    Wir haben jeder einen Heizkörper neben unseren Tischen, dadurch kann jede von uns ihre Indvidualtemperatur zusätzlich beeinflussen.
     
  10. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Zugluft finde ich genauso ätzend wie Klimaanlagen und sie bewirken bei mir auch immer sofort einen steifen Hals und ähnliches.
    Wenn Platztauschen nicht geht wegen der vielen Türen( eigentlich müsste es ja kein Umzug sein, sondern ein Tauschen der Rechner oder gar nur eine andere Einstellung in den Rechnern), dann würde ich notfalls auch über den Betriebsrat versuchen, dass es eine Einigung gibt- z.B. Fenster auf, wenn du zur Toilette gehst oder Pause hast und sonst eben zu. Falls man sich nicht daran hält, dann würde ich mich an deiner Stelle auch mal öfters krank melden, vielleicht kapieren die Frischluftfanatiker ( ich hasse die meisten schon ohne sie zu kennen- weil die meisten sich grundsätzlich im Recht fühlen und sich nicht versuchen vorzustellen, wie anders geartete oder eben auch Kranke sich fühlen wenn alle Fenster und Türen offen stehen- übrigens, bei 22 Grad würde ich erfrieren......so viel kann ich gar nicht anziehen) dann mal, dass ständiges lüften nicht per se gesund ist, sondern auch krank machen kann. Und ich denke, eine Chefin darf auch mal von Rücksichtslodigkeiten erfahren- und deine Mitsteiter im Büro sind rücksichtslos.Mehr Medikamente kann ja nicht die Lösung sein, denn gesund ist es nicht.
    Viele Grüße
    Kröti
     
  11. annie1

    annie1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Eine weitere Möglichkeit ist, den Arbeitgeber/die Personalvertretung bei den Kosten zu packen und ihn zum handeln zu bringen.
    Schräg stehende Fenster bringen nichts außer Zugluft (kranke Mitarbeiter) und Heizkosten zum Fenster raus. Zusätzlich die Schädigung der Bausubstanz.
    Hilfreich kann da ein offizielles Infoblatt wie dieses
    3xw.gesundheitsamt.bremen.de/sixcms/media.php/13/3_nb_Umwelt_Frischer%20Wind%20im%20Haus%20Richtig%20L%FCften%20aber%20wie%202003.pdf sein oder einfach mal selber googlen nach: richtig lüften.
     
  12. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    Aaaaaalso

    erst mal vielen Dank für eure ganzen Anregungen - ich dachte immer ich wäre zu fimschig...

    Bei uns ist es so:

    1. Platz tauschen - geht in unserem Konzern nicht so einfach. Hier herrscht ordnung :D:D:D. Dafür müsste extra ein Umzugsauftrag geschrieben werden, da mein LAN-Kabel auch in eine andere Switchbox gesteckt werden muss und diese umgeswitcht wird. An einem anderen Rechner kann ich also auch so ohne weiteres nicht arbeiten. Ferner habe ich mir gerade einen Tollen Platz an der Wand ergattert, damit ich nicht mit dem Rücken zur Tür sitzen muss. Das kann ich nämlich gar nicht haben, weil ich mich dann beobachtet fühle.

    2. Überheizt ist es hier bestimmt nicht. Laut meinem Thermometer haben wir 20°. Also laut Arbeitsstättenverordnung im guten Mittelwert.

    3. Zugluft entsteht bei mir nur, wenn die Fenster auf Kipp und die Türen auf sind. Wenn dann noch mein Teamleiter in seinem Kabuff hinter mir auch die Fenster auf Kipp packt, ist für mich Deckchenzeit angesagt.

    4. Die Kollegin habe ich schon angesprochen. Wir haben uns auf max. 10 Minuten geeinigt jede Stunde.

    5. Klar kann ich über die Schwerbehindertenvertretung gehen. Das möchte ich aber noch nicht, da ich finde, man kann sich auch gütlich einigen. Und es hat ja geklappt. Auch wenn meine gesunden Kollegen irgendwie nicht nachvollziehen können, dass ich so empfindlich auf Zugluft reagiere.

    Ist schon nicht einfach mit uns, wa? :):):)
     
  13. sellie

    sellie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde auch, dass man da einfach nen kompromiss finden muss. das heißt dann wohl das gespräch suchen und vernünfitg darüber reden.
     
  14. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    Wieder da...

    Hi zusammen,
    vielen Dank für eure Antworten. Nachdem ich 14 Tage wegen einem Hammerschub zuhause war, werde ich heute das Thema Fenster auf - Fenster zu mal angehen. Bisher haben wir es so geregelt, dass zwischendrin mal kurz gelüftet wird (10 Minuten) und dann eben Fenster oder Tür zu. :)
     
  15. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo nourani,

    ganz ehrlich, wenn das mit mir gemacht wird, werde ich sauer:mad::mad::mad::mad:.

    Wehre dich dagegen, das geht nicht so.

    MLG wessi
     
  16. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ooh je, in so einem Zimmer saß ich auch mal.....Aber nur zu dritt- und es reichte auch schon.

    Die beiden anderen Frauen haben wohl so transpiriert(sorry,aber was anderes kann ich dazu nicht sagen)...das im Winter sogar die Blumen am Fenster erfroren sind-wegen ständig Fenster auf....Fürchterlich...

    Und ich saß auch noch an der Tür-wo es schön zog. Aber tauschen wollte keine von Beiden....

    Ich habe dann aber angesagt- sie können lüften ,wenn ich zur Toiltte bin....Einmal war ich so fies, und habe die Heizkörper runter gestellt(wir hatten Nachtspeicheröfen) - ich hatte frei nächsten Tag:D- Aber man hat mich nicht darauf angesprochen...dann ging es mit der Dauerlüfterei.....Komisch:confused::D
     
  17. nourani

    nourani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wachtberg
    Hmmmm,

    Gute Idee eigentlich... .

    Nun ja, im Moment klappts mit dem Fensterspiel auch so ganz gut - werde ich mir aber merken.