Darmträgheit bei Sulfasalazin

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Sandra M., 23. Mai 2018.

  1. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Eumelchen, "normal" ist relatief :D

    Die Frage nach dem täglichen Stuhlgang ist eine institutionalisierte und sicher nicht in jedem Fall grundlos. Wie Heidesand schon sagte, ist das postoperativ auch und gerade bei Bauchoperationen enorm wichtig, zu wissen, ob es da ein Problem gibt, was ja ein indirekter Hinweis auf eine Darm"lähmung" oder einen Darmverschluss sein könnte - beides Dinge, die nicht ganz selten, aber wichtig früh zu entdecken sind.
    Warum die Frage wichtig sein soll, wenn jemand mit einem gebrochenen Arm oder mit einer allergischen Hautbeteiligung sein soll, hat sich mir auch nie erschlossen.
    Ist halt ein altes und etabliertes Schwesternritual und schadet niemandem - wie Fiebermessen und Blutdruckmessen auch; all diese Dinge sind oft, aber nicht immer wichtig ;)
     
  2. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Hast du den halben Liter auf nüchternen Magen getrunken und dann eine Zeit lang nichts essen?
    Bei den Flohsamenschalen musst du sehr viel trinken, dann müsste das am nächsten Tag mit dem Stuhlgang klappen.
     
    Sandra M. gefällt das.
  3. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Ja hab ich ! War jetzt auch endlich . Hat was länger gebraucht zum wirken ! Danke nochmal
     
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.837
    Zustimmungen:
    7.335
    Ort:
    in den bergen
    sandra,bei mir helfen auch nur flohsamenschalen und mindestens 3l flüssigkeit.............alle anderen vorher genannten mittel helfen bei mir gar nicht,leider (liegt bei mir aber an meinem schmerzmittel).
     
    Sandra M. gefällt das.
  5. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Die geh ich morgen abholen in der Apo . Dann teste ich die mal . Der Sauerkrautsaft war schon eklig nüchtern
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.837
    Zustimmungen:
    7.335
    Ort:
    in den bergen
    die bekommst du auch im bioladen oder reformhaus oder drogeriemarkt..........ich bevorzuge die ohne geschmack........in der apo haben die meistens einen künstlichen geschmack (orange oder zitrone,oder ) und die geschmacklosen lassen sich prima unter joghurt,müsli oder etc rühren.......nur wenn du es zu lange stehen lässt,dann hast du kleister.....(deshalb kann man mit denen auch backen).
    wenn deine darmträgheit vom sulfa kommt,dann kann dir dein doc evt. auch die flohsamenschalen aus der apotheke aufschreiben..........sind ja nicht sooooo günstig.
     
    Sandra M. gefällt das.
  7. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Danke schön für den Tip
     
  8. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.837
    Zustimmungen:
    7.335
    Ort:
    in den bergen
    was mir noch einfällt,du könntest auch milchzucker probieren,ist viel günstiger als die flohsamen.........das wurde bei uns damals in der pflege oft eingesetzt (erfolgreich).
    mir hilft es nicht,aber das heißt ja nix und schmeckt gar nicht schlecht,etwas süßlich halt.
     
  9. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Mit dem Sauerkrautsaft pflegst du jedoch auch gleichzeitig deine Darmflora, da er probiotisch wirkt und somit steigen die Chancen, dass dann dein Darm von selbst mit der Zeit wieder gut funktioniert.
    Wenn er jedoch so eklig ist, macht das natürlich keinen Sinn.
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    6.543
    Ort:
    Nähe Ffm
    Vielleicht hilfts grundsätzlich dem Darm, indem du regelmäßig Kefir und Kombucha trinkst. Scheint der Darmflora gut zu bekommen. Ein Versuch ists wert. Es kostet nicht viel, macht nur ein wenig Arbeit, aber ist zu bewältigen, wenn man eine Spülmaschine hat.

    Ich mach beides selbst, und es hilft sogar meinem Mann, der immer eine problematische Verdauung hatte.

    Gekaufter Kefir und auch Kombucha helfen vermutlich nicht, denn da sind die Mikroorganismen weg homogenisiert oder erhitzt.
    Ich kann dir gern beides zukommen lassen, denn meine "Pilze" vermehren sich.
     
    Sandra M. und Mara1963 gefällt das.
  11. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.837
    Zustimmungen:
    7.335
    Ort:
    in den bergen
    @Chrissi50
    kefir mache ich auch selber,hilft bei mir bei der verdauung gar nicht.

    @Mara1963
    bei sauerkrautsaft streikt mein magen,ebenso bei obstessig............sauerkraut vertrage ich (tangiert meine verdauung aber nicht)
    und ich habe mal einen sehr unempfindlichen magen gehabt,seufz.
     
  12. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Ich würde mich freuen über die Rezepte von Dir
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    6.543
    Ort:
    Nähe Ffm
    Rezepte nützen dir nix. Du brauchst den Pilz, bzw. bei Kombucha nennt er sich nur Pilz, ist aber keiner.

    kefir.jpg kombucha.jpg
    Kefir füttert man täglich mit Milch, dann macht er jeden Tag Kefir draus, Kombucha fütterst du wöchentlich mit gezuckertem Tee, dann macht er das prickelnde herbe Kombucha-Getränk.
    Allerdings ist Kombucha gewöhnungsbedürftig. Schmeckt nicht jedem.

    Ich denke schon, dass es hilft, wenn die Darmflora zumindest gesund ist. Ob die Darmbewegung dadurch besser wird, weiß ich natürlich nicht.
     
    Sandra M. gefällt das.
  14. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Wo bekomme ich denn den Pilz?
     
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    6.543
    Ort:
    Nähe Ffm
    Kannst beides bei e-bay bestellen. Ist günstig, man gibts sowas zu den Selbstkosten (Porto und Verpackung) ab. Kann man aber auch im Handel bestellen.
    Oder noch ne Weile warten und ich kann einen Ableger züchten, bzw. Kefir hätte ich gleich was übrig.
    Lies dir erst mal bei Tante Gugel durch, ob es etwas für dich ist, denn du bist dann dem Pilz verpflichtet, dich ständig um ihn zu kümmern. Er ist dann quasi dein Tamagotchi ;)
     
    Sandra M. gefällt das.
  16. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Ok dann werde ich mich mal durch googeln . Melde mich dann wieder
     
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    6.543
    Ort:
    Nähe Ffm
    Sandra M. gefällt das.
  18. Sandra M.

    Sandra M. Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    3
    Ich habs mir angehört . Das ist ja n Ding ! Aber normaler Jogurt oder Quark kann man doch essen ohne probiotic . Oder ? Bin jetzt auch verwirrt . Danke fürs wissen lassen
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    7.230
    Zustimmungen:
    6.543
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich bin auch noch verwirrt. In jedem vergorenen Milchprodukt enstehen nützliche Milchsäurebakterien oder ähnliche, und in Kefir zusätzlich Pilze. Und von Joghurt war die Rede. Totgekochter Joghurt geht wohl, es macht aber wenig Sinn, den zu essen.

    Allerdings hab ich infomäßig nur was über Transplantierte und bei Chemo gefunden. Von MTX usw. war nirgends die Rede. Also so wirklich wissen tu ichs noch nicht.
     
  20. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Im Netz wird allerhand geschrieben, auch jeder Arzt sagt was anderes.
    Am besten wirst du dich auf deinen Körper selbst verlassen können, so mache ich das zumindest. Du merkst ja wie dir der Kefir bekommt und deine Verdauung unterstützt oder auch nicht.
    Wobei ich es dennoch logisch finde zu Immunsuppressivia keine lebenden Bakterien und Pilze zuzuführen, da sich das gegenseitig aufhebt, so von meinem Kopf her, von der Logik meine ich. Das körpereigene Abwehrsystem wird ja unterdrückt und nicht unterstützt und lebende Kulturen wirken wiederum unterstützend.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden