1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darmentzündung durch Remicade?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Zwilling, 27. November 2007.

  1. Zwilling

    Zwilling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bin Morbus Bechterew Patient und bekomme seit 3 Jahren alle 7-8 Wochen Remicade-Infusionen, denen ich es verdanke, relativ schmerzfrei und wieder etwas beweglicher zu sein.

    Seit gut 1/2 Jahr leide ich nun jedoch an einer Darmentzündung - sowohl Dick- als auch Dünndarm sind betroffen - , und all die vielen Medikamente, die ich seither dagegen nehme (4 Monate lang Claversal, seit September Salazopyrin) helfen leider nicht. Der den Bechterew behandelnde Rheumatologe meinte, dass die Remicade-Infusionen ebenfalls ein wirksames Mittel gegen meine Darmbeschwerden sind. Davon habe ich allerdings absolut nichts bemerkt.

    Mittlerweile äußerten sowohl der Internist als auch der Chirurg den Verdacht, dass nicht auszuschliessen ist, dass möglicherweise die Remicade - Infusionen die Darmentzündung auslösen oder verstärken können, obwohl Remicade sehr wohl auch bei Morbus Crohn eingesetzt wird.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Soll ich eventuell versuchen, die Remicade-Therapie abzubrechen? Bedanke mich schon jetzt für Eure Antworten. Gruss aus Wien - Zwilling
     
  2. Erato

    Erato Guest

    Crohn

    Hallo Zwilling,

    und wenn Deine Darmprobleme mit dem Bechterew zusammenhängen? Immerhin ist das eine bekannte "Begleiterscheinung" für Spondyloarthritiden, die sich M. Crohn- und Colitis-ähnlich darstellt.

    Mit Remicade kenne ich mich nicht aus. Wohl aber mit Spondyloarthritis und den Darmbeschwerden :rolleyes: .

    Viele Grüße

    Erato
     
  3. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    guten morgen zwilling

    (bin übrigens im sternzeichen zwilling ;-) ). ich habe seit einem guten jahr alle 6 wochen remicade infusionen. mit dem darm hatte ich aber bis jetzt nie probleme. sonstige nebenwirkungen aber schon.
    manchmal hab ich mir aber schon die frage gestellt, ob gewisse medikamente nicht, durch das zusätzliche belasten des körpers, die krankheiten verschlimmern können ???!!!
    ich hab das gefühl je mehr medi ich habe, desto schlimmer wird meine krankheit, desto mehr meines körpers ist befallen :-(.
    und da kommt jetzt der krux... mir ist auch schon durch den kopf gegangen einfach mal alles abzusetzten. aber, was dann? was ist, wenn dann gar nix mehr geht? ich hab einfach schiss davor....

    ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass du die für dich, einen körper, beste lösung findest!
    grüessli aus der schweiz,
    karine
     
  4. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    könnten die Darmprobleme Spätfolgen deiner evtl. früheren Einnahme von NSAR sein? Darmprobleme beim Bechterew sind kein Einzelfal, treten bei rund 10 % der Betroffenen auf, werden aber durch NSAR nach meinen Erfahrungen verstärkt.

    Viele Grüße
    Specki
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo zwilling,

    leider kann ich dir nichts zu remicade sagen,
    möchte aber unterstützen was specki schrieb
    ich reagiere mittlerweile auf ALLE NSAR´s mit einer darmentzündung.

    zur zeit hab ich auch wieder probleme mit meinem darm, bis hin
    zu darmbluten, laut blutwerte ist eine entzündliche darmerkrankung
    anzunehmen, welcher art steht in den sternen.

    aber es kann schon sein das es durch die jahrelange einnahme
    von NSAR der darm so geschwächt ist das die nun folgen davon
    sind, aber wer soll das bestätigen?

    ich hoffe das sie schnell rausfinden was mit deinem darm los ist und
    dir dann schnellstens gehoflen werden kann.
    würde mich in eigener sache sehr interessieren was bei dir rauskommt
    bitte halte uns doch auf dem laufenden

    toi toi toi
    lieben gruß
    elke