Cyclophosphamid Endoxan, Mofetil, Benlysta

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Crissi, 16. Februar 2019.

  1. Crissi

    Crissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürth
    Guten Morgen an alle
    habe seit 2016 undifferenzierte Kollagenose. Medikamente bisher: Antimalariamittel (Abbruch wegen Augenproblemen,
    MTX (Abbruch wegen Fortschreiten der Lungenfibrose, hat aber auch gegen Muskelschmerzen nicht geholfen).
    Azathioprin musste (oder habe) ich wegen Unverträglichkeit (Magen) abgebrochen.
    Laut Rheumatologin (PGRN Erlangen) bleiben nur noch Endoxan, Mofetil oder Benlysta.
    Alles sehr starke Medis.
    Gibt es Alternativen???
    Laut Rheumatologin weiss sie auch nicht, was bei mir Sache ist, denn die Blutwerte sind wenig aussagekräftig. Mal Anca positiv, dann wieder negativ.
    Laut Lungenfacharzt habe ich eine interstitielle Lungenfibrose, ebenso hatte ich eine rheum. Augenerkrankung, die aber momentan in Remission ist.
    Freu mich auf Antworten.
    schönes Wochenende von Christa (68 Jahre)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden