CRP in der Norm, ständig Rückenschmerzen und Schuppenflechte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Samson13, 2. Juni 2014.

  1. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Okay, meine frage ist bereits geklärt ;)

    Update: ich habe einen kleinen, harten, beweglichen Knoten am 2. Zeh.
    Hat das irgendwas zu sagen bzw. könnte es auch eine rheum. Ursache haben?

    Schönen Abend und gute Nacht allen :)
     
  2. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Update
    Hatte ja meinen Termin.
    Es besteht der Verdacht auf den Bechterew.
    Es wurden Blut abgenommen, ich wurde von oben bis unten bei sämtlichen Bewegungen vermessen und die Amnamese schien auch seeehr ordentlich :top:
    Nun habe ich einen Arztmarathon vor mir - Radiologie (Röntgen der kompletten WS, MRT ISG) und NUK ( Szintigraphie).

    Mal sehen was da so bei rum kommt :D

    Lieben Gruß :)
     
  3. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hallo samson,
    Herzlich willkommen hier im Form und gutes gelingen bei deinen ganzen Diagnoseterminen! Mir sieht man auch nie etwas an und auch die Blutwerte sind vordergründig völlig okay, aber in mir treibt meine PsA ihr Unwesen :D das ist leider sehr typisch.
     
  4. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Mimi :)

    Ich hoffe so sehr, dass man zumindest etwas sieht. Sonst heißt es wieder "Psyche, Stress- Frau XY, alles ist verspannt bei Ihnen. Kommt bestimmt vom Stress".
    Aber diesmal habe ich ja einen anderen Arzt, der eindeutig kompetent(er) erscheint :top:

    Solche Sprüche finde ich ja immer ganz toll :mad:
     
  5. mimi67

    mimi67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Ja, diese Sprüche... In solchen Situationen habe ich dem einen oder anderen Arzt schonmal meine Beschwerden gewünscht, dann würden sie wohl nicht mehr so oberflächlich mit ihren Patienten umspringen.
    In Sachen Schilddrüse musste ich vor einigen Jahren eine wahre Odyssee machen, bei der ich mehrere Ärzte verschlissen habe. Das mache mich fast zwangsläufig zur berühmten mündigen Patientin :)
     
  6. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe immer in meinem anderen Faden geschrieben, aber das ging da etwas über das eigentliche Thema hinaus, also mache ich es hier nochmal :)

    Szinti war o.B.
    Röntgen hat keine Hinweise auf entzündlichen Sachen gezeigt.
    Ich habe allerdings einen geringen Gleitwirbel.
    MRT der ISG steht noch aus, ich gehe mittlerweile davon aus, dass auch das ohne Befund sein wird.

    Ich werde noch wahnsinnig, irgendwas muss ja dafür verantwortlich sein, dass mir Rücken, Po, Oberschenkel immer wieder weh tun - mal mehr, mal weniger...:mad:

    Hach, diese Verzweiflung und Ratlosigkeit..

    Lieben Gruß euch allen :)
     
  7. Katharina B

    Katharina B Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Wie ist denn der aktuelle Stand? Bei mir soll auch ein MRT des ISG gemacht werden, weil es auf dem MRT der LWS nicht zu sehen ist.
     
  8. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    das MRT lief noch nicht. Findet aber diese Woche statt.
    Momentan seit einer Woche habe ich eine relativ schmerzarme Woche. Hatte die Woche davor konsequent Diclo genommen.

    Gruss
     
  9. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    50
    So ein Gleitwirbel kann aber ziemlich unangenehme Schmerzen machen. Hab auch einen (L4).....zwickt mich ganz schön:rolleyes:. War kürzlich beim Orthopäden.....der hat mal klassisch geröntgt.....ziemlich viel Verschleiß zu sehen an der LWS und der Bandscheibenzwischenraum L5/S1 kaum noch vorhanden.....sehr schmerzhaft. Hab ja nun wieder Cortison (MTX bleibt mir ebenfalls erhalten) verordnet bekommen (v. Rheumatologen)....das hilft komischerweise recht gut an der Stelle. Habe nun so eine Lumbalbandage, die ist nicht unangenehm. Manuelle Therapie erstmal für meine BWS, die auch nicht mehr so toll aussieht. Orthopäde sieht da durchaus Zusammenhang mit der PsA. Muss demnächst wieder hin wg. dem Gleitwirbel, da gibts dann hoffentlich Physiotherapie. Ggf. Wiederholung des MRT`s, diesmal aber explizit das ISG und dann mit Kontrastmittel. Wie mag das nur werden, wenn ich 70 bin :rolleyes::rolleyes:.
     
  10. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Oh, Lumpi :(

    Mein MRT ist übrigens gelaufen. Meinem Laienblick nach zu urteilen, geht's dem ISG gut :D
    Allerdings zieht sich eine Zyste durch fast alle Bilder. Mal sehen, ob meine Diagnose stimmt.
    Auflösung gibt es wahrscheinlich morgen, dann soll der Bericht da sein :p

    Gruß :)
     
  11. Katharina B

    Katharina B Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Berichte mal bitte weiter. Mein mrt ist am montag.
     
  12. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    So, also ich habe wohl Bechterew im Anfangsstadium.

    Im MRT ist ein dezentes Ödem am ISG zu sehen auf der rechten Seite.
    Meine Schmerzen habe ich aber auf der linken. Das verwirrt mich. Ob das wohl von einer unbewussten Schonhaltung kommt? Mittlerweile merke ich meine falsche Haltung aber schon selbst:mad: (linkskonvexe Haltung im LWS Bereich).

    Mein Rheumadoc rät mir zu Spritzen in den entzündeten Bereich ( ich meine, er meinte in den dortigen Muskel?!), um die Entzündung einzudämmen.

    Wie sind eure Erfahrungen mit solchen Spritzen?

    Gruß :)
     
  13. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Thüringen
    hallo samson,
    bei mir wurde eine sakroiliitis (entzündungen) an den isg diagnostiziert und ich bekomme, wenn es ganz arg ist, cortisonspritzen direkt in die isg gelenke, das hilft mir immer sehr gut...komischerweise merke ich bei cortisontabletten nicht so den durchschlagenden erfolg an den isg...
    hatte auch schon infiltrationen (in der reha, da waren die entzündungen noch nicht bekannt) ohne cortison halt nur mit nem schmerzmittel, das brachte mir absolut nichts bzw nur ne erleichterung für 3-4 stunden und dann war der schmerz wieder da...
     
  14. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke Norchen.

    Ich denke mal, dass es sich bei mir um Cortison handelt ( wg Entzündung etc).
    Allerdings werde ich vorher auf Tuberkulose und Hepatitis getestet, um zu gucken, ob da mal was war,
    Wieso auch immer. Habt ihr eine Ahnung?

    Gruß :)
     
    #34 24. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2014
  15. Katharina B

    Katharina B Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Die tests wurden bei mir auch gerade gemacht, das hat mit dem evtl. geplanten basismedikament zu tun.

    Ich erfahre erst am montag, was beim mrt herauskam.
     
  16. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Von sonstigen Medikamenten außer Diclo war nicht die Rede. Mhm :p
     
  17. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Thüringen
    denke das was dran ist an der vermutung von katharina...
    bei mir wurden auch umfangreiche test´s vor der basis gemacht...bisher hatte ich resochin allerdings nur sehr geringe wirkung, dann kam mtx...hmmmm das wollte meine leber nicht und jetzt bin ich bei arava was etwas wirkt, aber nicht 100%ig, daher immer wieder cortisonspritzen in die gelenke...na ich schau mal was bei mir noch so kommt...bin offen für alles solange es was bringt;) ibu 800 helfen mir für die isg auch immer sehr gut, allerdings wurde mir nach ner magenspieglung dringend angeraten davon so wenig wie möglich zu nehmen...
    ich wünsch dir viel glück bei allem was so kommt;)
     
  18. Katharina B

    Katharina B Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Kann man denn mit 400mg ibuprofen ab und zu die entzündung fürs mrt unsichtbar machen?
     
  19. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke :)
    Von Basismedikamenten war nie die Rede, mal sehen.

    also Katharina, ich hab Diclo genommen und die eine Woche vor MRT abgesetzt. Bei nir war eine Entzündung zu sehen. Wie es bei dir isz, weiss ich natürlich nicht ;)
     
  20. Samson13

    Samson13 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr,

    ich habe mich durch Broschüren gefuchst, die Bechterew betreffen.

    "Die Bezeichnung axiale Spondyloarthritis (ax SpA) umfasst sowohl Patienten mit einer ankylosierenden Spondylitis (AS), auch M. Bechterew genannt, als auch Patienten in der frühen Phase der Erkrankung mit einer nicht-röntgenologischen SpA."
    http://www.allgemeinarzt-online.de/a/165733

    So in der Art steht es auch in der Broschüre. Ich bin nun verwirrt. Der zig Bezeichnungen sei Dank.

    Ich habe Entzündungswerte in der Norm, meine Blutwerte sind auch sonst unauffällig, gleiches gilt für das Röntgen, Lediglich im MRT ist die Sakroilitis bzw. das Ödem sichtbar.

    Würde doch heißen, dass ich NOCH KEIN BECHTEREW, sondern eine nicht-röntgenologische Spondyloarthritis?

    In den Broschüren wird nämlich differenziert in Hinsicht auf Behandlung etc.
    Argh! :D

    Gruss :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden