1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CRP in der Norm, ständig Rückenschmerzen und Schuppenflechte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Samson13, 2. Juni 2014.

  1. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,
    ich wende mich schon fast verzweifelt an euch.

    Seit 2012 habe ich Probleme. Zunächst waren es Entzündungen der Sehnenansätze im Knie, gefolgt von Rückenschmerzen, die immer in das Bein strahlten. Ich habe fast ein halbes Jahr Physiotherapie gehabt, jedes mal wurde mein ISG für die Schmerzen verantwortlich gemacht.
    Orthopäden sagten, das vergeht.

    Letztes Jahr habe ich mir einen anderen Orthopäden gesucht, verdacht auf BSV und MRT der LWS. Der Radiologiebericht ist für die Katz. Ich habe Spondylarthrose (gering, und das mit 18..) und eine geringe Einengung der Neuroforamina.

    Ich mache seit 5 Monaten Reha-Sport, komme eigentlich damit gut zurecht. Zuhause mache ich auch Übungen, fahre Fahrrad und inliner und hab auch im Alltag Bewegung.

    Meine Probleme sind dennoch nicht weniger:
    -Ziehen links im ISG-Bereich, Schmerz ausstrahlend
    -Sehnen(Ansatz)entzündungen in Knie, Fuß und z.T. Handgelenke
    -Schuppenflechte

    Mein CRP war nie erhöht, aber die Alpha1-Globuline und Alpha2steigen von Untersuchung zu Untersuchung.
    Die Ärzte sagen nur: Muskelschwäche

    Mag ja bedingt sein, ich glaube mittlerweile, dass da etwas Rheumatisches hintersteckt.

    Vielen Dank euch
     
  2. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo samson13
    herzlich willkommen erst einmal hier bei ro...auch wenn der anlass nicht der beste ist, hier bekommt man immer wieder gut tipps und ratschläge...

    nun zu den steigenden werten kann ich dir nichts sagen, aber es gibt rheumatische erkrankungen die im zusammenhang mit schuppenflechte stehen...und da sind die entzündungswerte meistens negativ, also von daher würde ich an deiner stelle mir einen termin bei einem internistischen rheumatologen besorgen...wir haben links eine ärzteliste hier und da kannst du ja mal schauen ob einer in deiner nähe dabei ist... und da meist die wartezeit recht lange ist, solltest du mal mit deinem hausarzt sprechen, evtl. kann der dir einen schnelleren termin besorgen, in dem erin einer rheumatologischen praxis anruft...
    also versuch es und dann bist du evtl. hinterher schlauer...
     
  3. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, Norchen :)

    Ist dann doch irgendwie "bestärkend", dass die Werte nicht grundsätzlich erhöht sein müssen, das bestätigt ja zusätzlich in der Annahme.

    In der Ärztliste ist leider kein Arzt im Umkreis von 60km dabei.
    Ich habe nun nochmal bei Rheumaliga geschaut und einen gefunden. Da rufe ich gleich an.
     
  4. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Termin in 5 Wochen, der Anfang ist gemacht :)

    Bloß stellt sich die Frage, wie ich eine Überweisung vom Hausarzt bekomme, der hält nichts davon und vertrösted mich immer.
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    wow das ist ja ein richtig schneller termin:top: davon träumen andere;)
    sprich offen mit deinem hausarzt und wenn er es nicht einsieht...hmmmmm....dann versuch es über einen anderen facharzt evtl orthopäde, hautarzt oder so...

    drück dir auf jeden fall die daumen und auch das dir der rheumadoc helfen kann...das wird sich dann zeigen, denn erst einmal werden da ja viele untersuchungen gemacht...
    vielleicht macht es sinn ein schmerztagebuch bis dahin zu führen...findest du auch links in der liste
     
  6. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Hallo,
    Brauchst du denn unbedingt eine Überweisung? Seit die Praxisgebühr abgeschafft wurde ist diese nicht mehr in allen BundesLändern erforderlich.

    psa, wäre die zu schuppenflechte gehörendes Rheuma. Was mich stutzig macht, ist das mrt,welches ja offenbar trotz der akuten schmerzen keine entzündung zeigt.

    Daumen drück für den Termin,der echt schnell ist
     
  7. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Samson,

    herzlich willkommen auf RO :).

    Ende Juni ist das Quartal rum. Würde den HA wechseln, gleich schnell Termin machen und das Problem erklären. Eigentlich sollte dir keine Überweisung verwehrt werden....aber so was passiert leider immer wieder. Hab ich schon im näheren Bekanntenkreis erlebt, Überweisung erst verweigert....weil man kann "das" genau so kompetent wie ein Facharzt. Nach intensivem Drängeln dann die Überweisung doch bekommen und siehe da.....nach fachärztlicher Diagnostik jahrelang falsch behandelt worden bzw. die falsche Medikation bekommen (es handelte sich um ein Schilddrüsenproblem).

    Ich drück dir die Daumen:top:

    Grüßle Lumpi
     
  8. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Also eine Überweisung brauche ich, die Frau am Telefon hat extra extra gefragt, von wem ich die Überweisung habe. Hab ich erklärt, dass ich erst noch besorgen muss.

    Als das MRT gemacht wurde, ging es mir gut. Der Fokus lag aber auf der LWS, von den ISG war weder beim Arzt noch in dem Bericht die rede.

    Beim Rheumadoc werden laut Frau auch neue (und andere) Werte genommen.
     
  9. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Vllt. hab ich Erfolg bei meinem Hausarzt, wenn ich sage, dass einige Physiotherapeuten mir dazu geraten haben. Ansonsten macht hier im Juli eine neue Praxis auf, da habe ich vllt. mehr Erfolg.
     
  10. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @diana,
    wie geschrieben sit es bundeslandabhägngi ;)

    hier in hh habe ich noch nirgends eine überweisung gebracht nrw immer eine ;)
     
  11. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bisher habe ich ja keine Rheuma-spezifischen Werte. Nur halt CRP, diese alpha-Globuline und einmal BSG.

    Ich bin echt am überlegen, ob ich mit so wenig Werten zum Rheumatologen gehen kann.
    Ich habe zwar immer wieder dieso lokalen Sehnenentzündungen und diese grausamen Rückenschmerzen, vor allem beim Liegen:mad: , aber Gelenke an sich waren noch nie entzündet. Könnte es dennoch was Rheumatisches sein?

    Falls es wichtig sein sollte, ich habe eine SD- Uf, das US deutet auf Hashi.
     
  12. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich hab auch keine spezifischen Laborwerte, die sind alle super. Hab seronegatives Wirbelsäulenrheuma (Spondylarthritis) mit peripherer Gelenkbeteiligung. Das gibt es auch ohne Schuppenflechte. Diagnose durch MRT mit Kontrastmittel.
    Und: Meine Rheumatologin macht grundsätzlich nichts ohne Überweisung, denn sie will mit dem HA in Verbindung bleiben.
     
  13. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @nachtigall,

    mein hausarzt würde berichte bekommen..(auch ohne überweisung--teilweise werde ich in den praxen gefragt, ob sie einen schreiben sollen oder fragen nach dem hausarzt und schicken auch ohne aufforderung einen bericht hin), wenn sie ihn denn interessieren würden, wäre es noch besser ;)

    @samson daumen drück :)
     
  14. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Also eine Überweisung brauche ich definitiv.

    Ich setze aber alle Hoffnung auf den Rheumatologen, auch wenn ich mir dort schon etwas "falsch" vorkomme, da andere sicherlich klarere Beschwerden, Arztberichte und vor allem schon Voruntersuchungen (Bilder, Laborwerte etc) haben.

    Ich hab nur zig rheumaunabhängige Blutwerte und nur ein MRT der Lws
     
  15. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    @samson,

    warum falsch-denke dies musst du nicht ;)

    nicht jeder rheumatiker hat positive blutwerte und hochrote geschwollene gelenke

    alles gut:)
     
  16. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Samson
    Zuerst mal herzlich willkommen. Schön, dass Du bei uns bist.
    Bitte mache Deinem Hausarzt klar, dass er Dir eine Überweisung schreiben muss. Du hast das Glück, so schnell in die richtigen Hände zu kommen. Dann geh auch bitte hin. Ich bin auch jemand, bei der man sich nicht auf das Blut verlassen kann. Ich habe zum Beispiel ein MRT von der Schulter gemacht bekomme und jeder konnte sehen, dass sie ganz schlimm entzündet war. Drei Tage später wurde beim Rheumatologen Blut abgenommen und es waren keine Entzündungswerte zu sehen.
    Warum das bei PSA so ist, ist nicht ganz zu erklären. Zum Glück habe ich einen guten Rheumadoc. Er hat die richtige Diagnose gefunden, auch ohne Entzündungswerte.
    Ich drücke Dir meine Daumen, dass auch Du einen guten Arzt bekommst.
    Liebe Grüße
    Poldi
     
  17. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Es ist doch gerade dies, dass sich die Mediziner nicht mehr nur auf Bilder und/oder Labor verlassen dürfen. Man muss wieder lernen, mit dem Patienten zu kommunizieren und manuell zu untersuchen. Da haben Heilpraktiker einen gewissen Vorteil, da diese sich sehr viel Zeit nehmen für die Anamnese.
    Lass dich nicht verunsichern, wenn du andere Patienten siehst, die mit krummen Fingern und rot-blau geschwollenen Gelenken in der Praxis sitzen. Wie heißt es doch so nett formuliert "Rheuma-eine Krankheit mit tausend Gesichtern"! Dies ist es ja auch, weshalb man eine rheumatische Erkrankung oft erst nach Jahren erkennt.
    Ich drücke dir die Daumen, damit du endlich eine sichere Antwort für deine Beschwerden erhältst.

    LG
    Waldi
     
  18. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Apropos Bilder,

    das ISG scheint ja doch bei den MRT-Aufnahmen der LWS dabeizusein, oder? ;)

    Was sagt ihr zu den drei Bildern in Bezug auf die ISG? Das war alles ohne Kontrastmittel :mad:

    http://www.directupload.net/file/d/3647/iysbzmym_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3647/67skgbjy_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/3647/x9zpuq7q_jpg.htm

    Wenn da schon nichts zu sehen ist (zu sehen sein sollte), wird der Rheumatologe dennoch ein MRT mit KM haben wollen?

    Lieben Gruß :)

    & allen noch schöne Pfingsten! :vb_redface:
     
  19. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    samson,

    wir sind keine ärzte und auch die dürften kein ferndiagnosen etc stellen ;)
     
  20. Samson13

    Samson13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    In Ordnung, sehe ich ein :)

    Nur eine Frage noch dazu:
    Aber das ISG ist da abgebildet,oder?