1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CRP erhöht .. rheuma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von happymami02, 19. Oktober 2012.

  1. happymami02

    happymami02 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo. ich komme grad vom hausarzt. ich habe shon länger das gefühl dass was nicht stimmt... mit steifigkeit morgens u unklare handgelenksschmerzen , vom einen arzt zum anderen u keiner findet was.....
    nun habe ich mir blut abnehmen lassen.
    alle werte sind gut. sprich bsg u rf im normbereich. aber der crp liegt bei 22,3 ( bei unserem labor ist unter 5mg normal ). hatte schon über jahre hinweg immer leicht erhöht aba da hat die ärztin imma gesagt wäre nciht schlimm...
    nun soll ich im november zum rheumatologen.
    bin mit dem thema rheuma ncoh relativ unbefleckt. wie hoch liegt die wahrscheinlichkeit bei dem crp wert ? rheuma u gicht sind famliär mütterlicherseits in mehreren fällen bekannt.
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  3. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo happymami02,
    die BSG müsste eigentlich auch erhöht sein, wenn der CRP erhöht ist. Der reagiert aber schneller als die BSG. Hinter einem erhöhten CRP kann unendlich viel stecken, selbst bei einem Infekt kann er sich i.d.R. erhöhen.
    Warte auf den Besuch beim Arzt.

    Viele Grüße
    Pezzi
     
  4. tanja1991

    tanja1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    wichtigist der termin beim rheumatologen

    hallo
    es ist gut, dass du zum rheumatologen gehst...
    nur der kann feststellen, ob du wirklich rheuma hast. die symptome wie morgensteifigkeit und schmerzen sprechen für rheuma - aber der CRP kann auch aus anderen Gründen erhöht sein. Der CRP ist nicht unbedingt ein indikator für rheuma.
    deshalb ist es wirklich gut, wenn du beim rheuamtologen nochmal auf den Kopf gestellst wirst!!!!

    alles liebe
    tanja