1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

crea und harnsäure zu hoch - immunosporin??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 25. Mai 2005.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    hallo ihr lieben,

    bei der letzten blutentnahme am montag wurde fest gestellt, daß mein kreatininwert von 1,17 auf 1,71 angestiegen ist (norm ist bis 1,1), auch die harnsäure, die sonst immer unauffällig war, ist plötzlich auf 8,8 (norm bis 6,0) gestiegen. die senkung steigt schon seit wochen stetig in die höhe und ist jetzt von 25/51 auf 34/61 gestiegen, die crea-clearens ist leicht vermindert. fühle mich ja schon seit wochen nicht gut, total abgeschlagen, müde, gelenkschmerzen etc. hinzu kommt seit einigen tagen ein fast ständiges durstgefühl, bin bald nur noch am trinken.

    das ganze bereitet natürlich zunehmend sorgen und kopfzerbrechen und nach rücksprache per mail mit dr.w. soll ich sofort das immunosporin absetzen und dafür das cortison auf 20 mg erhöhen, sowie das cellcept wie bisher nehmen soll, da er davon ausgeht, daß das ganze vom immunosporin kommen könnte.

    am freitag soll nun auf jeden fall der crea und harnsäurewert wieder überprüft werden und ich hoffe natürlich sehr, daß er nicht mehr weiter ansteigt.

    hat jemand von euch auch schon mal einen zu hohen crea- und harnsäurewert gehabt unter immunosporin? oder woran lag es bei euch?

    liebe grüße,

    Speedy
     
  2. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Speedy,
    Für die hohen Harnwerte im Blut sind die Purine in der Nahrung verantwortlich. Du kannst den Harnwert in Schach halten, inem du purinarme Nahrungsmittel ißt. Fisch, Schokolade, Spargel,Schinken, Räucherwurst/fleisch, besonders Bier, enthalten viele Purine.z.B. Eier enthalten wenig Purine.
    Im Internet gibt es Listen mit purinarmer Nahrungsmittel (Suchmaschine). Auch bei Diabetikern steigen diese Werte nach oben an, hast du Diabetes mellitus, oder noch nicht untersucht worden?
    Wenn gartnichts mehr geht gibt es Medis z. B. Aluporont, die halten dann die Werte in Schach, besser ist es auf doie Ernährung achten!

    Klaus