1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Craniosacral-Massage

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von atti, 24. August 2003.

  1. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo,


    rundeweg raus wollt ich eigentlich nur mal eure Meinung zur Craniosacral-Massage (Plattentecktonik im Kopf :) erfahren.

    Hat jemand damit schon gute Erfahrungen gemacht? Schlechte?

    Zur Info: http://www.craniosacral-healing.de/


    Würde mich interessieren, was ihr davon haltet :)

    Grüsse
    atti
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @atti

    Hallo Atti,

    meine KG macht schaut sich meinen körperlichen Zustand an und entscheidet dann, ob sie manuelle oder chraniosacrale Therapie macht.

    Anfangs war es sehr komisch, unglaublich. ;) Wenn ich meiner KG nicht 100% trauen würde, wäre meine Meinung dazu: "Alles fauler Zauber" :D :D *g*
    Nein, es ist eine sehr sehr gute Art der Therapie, auf die ich nicht mehr verzichten möchte. Sie kann Blockierungen lösen, den Körper in Fluß bringen und das körperliche System ausgleichen.

    Es ist sicher meinem absoluten Vertrauen in meine KG und ihre Therapie zu verdanken, daß sie mit dieser Therapiemöglichkeit gute Erfolge erzielt, weil ich mich komplett fallen lassen und "in ihre Hände begeben" kann. Die körperlichen Reaktionen erfreuen meine KG sehr, denn sie sieht, daß ich auf diese Therapie sehr gut anspreche.

    Es gibt natürlich auch bei dieser Therapie Grenzen. Ich habe in einigen Gelenke massive Entzündungen, z.B. derzeit im rechten Ellenbogen. Innerhalb kurzer Zeit schwillt das Gelenk so an, daß ich erhebliche Bewegungseinschränkungen habe (letzte Woche wieder 20° Defizit im Ellenbogen). meine KG kann während der Chraniosacralen Therapie die Bewegungseinschränkung des Ellenbogengelenkes bis auf 5-10° mindern, aber aktiv kann ich das Gelenk trotzdem nicht strecken. Leider musste wieder Cortison gespritzt werden, was für mich aber ok ist, da das Gelenk nicht einsteifen soll.

    Eine Kombination aus verschiedenen Therapien tut mir sehr gut.

    Viele Grüsse
    Sabinerin
     
  3. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Craniosacraltherapie

    Hallo Atti,

    meine Krankengymnastin macht neben manueller Therapie auch Cranio ... unter der Voraussetzung, daß Du Dich wirklich voll in die Hände Deines Therapeuten gibts, kann ich dazu nur eins sagen: EINFACH GENIAL! Ich habe noch nichts auch nur annähernd Vergleichbares entdeckt.

    Also, wenn Du Deinem Therapeuten / -in wirklich voll vertraust, und Dich ganz in andrere Hände fallen lassen kannst (was am Kopf sicherlich nicht leicht ist), dann solltest Du es in jedem Fall ausprobieren!

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  4. pennywise

    pennywise Guest

    hey,

    also ich hatte 4 "cranjo"-sitzungen und ich muss sagen es hat
    mich zwar sehr entspannt aber den gelenken geholfen hat es
    nicht wirklich ... da ich meine KG noch nicht lang kannte und ich
    über cranjo nichts wusste kann es sein das ich mich damals auch
    nicht richtig drauf eingelassen hab...

    gruss
    sebastian
     
  5. KU

    KU Guest

    Craniosacral balancing

    hi atti,

    hier findest Du einen früheren Thread zum Thema.



    :cool:
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Atti,

    ich hab mir vor drei oder vier Jahren mal sowas gegönnt. Die Behandlung dauerte an die 2,5 Std. und war super entspannend. Bei mir war es so extrem, dass ich gleich anschließend nicht in der Lage war wieder aufzustehen. Es war so ein Gefühl, als liege ich bombenschwer auf der Matte, um gleichzeitig zu schweben ... schwer zu beschreiben.

    Habe den Eindruck, dass sich die Behandlung primär auf die Muskeln auswirkt, die bei mir chronisch angespannt sind. Der gefühlsmäßig Vorher-Nachher-Vergleich war phänomenal.

    Bei mir war es allerdings so, dass mir einige Stunden später die Gelenke arg weh taten, so als fehle ihnen plötzlich der feste Halt durch die Muskeln und Bänder. Besonders der Rücken tat tierisch weh. Vielleicht hätte ich mir danach noch viel mehr Ruhe gönnen sollen, statt gleich wieder munter rumzuturnen :D.

    Liebe Grüße von
    Monsti