1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Craniomandibuläre Dysfunktion und Rheuma ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kukana, 21. Januar 2007.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Durch eine rheumatische Erkrankung zeigen sich häufig auch Fehl- und Schonhaltungen, die man schmerzbedingt einnimmt. Haltungsschäden können aber auf den gesamten Körper eine Wirkung haben, so auch über die Halswirbelsäule auf die Kiefergelenke und Zähne. Kopfschmerzen, Nervenschmerz im Gesicht, Zahnprobleme trotz einwandfreier Zähne, Schwindel und Tinnitus können auf eine solche Problematik hinweisen. Hier kann nicht nur ein Rheumatologe helfen, sondern sollte an einen Besuch einer guten Zahnklinik oder eines Kieferchirurgen gedacht werden. Eine Zusammenarbeit von HNO-Ärzte,Rheuma- Internisten, Kieferchirurgen, Kieferorthopäden, Logopäden, Orthopäden, Physiotherapeuten, Psychotherapeuten, Schmerztherapeuten und Zahnärzten wäre wünschenswert. Jeder für sich deckt nur einen kleinen Teil der Problematik ab, alle zusammen können ein ganzheitliches Bild aufzeigen.

    Hier noch ein Link mit dem Patienten einen guten Therapeuten suchen können.

    http://www.cmd-therapie.de/
     
    #1 21. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2007
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo kuki,

    da gebe ich dir völlig recht.
    hinzuzufügen sei noch, dass nicht nur die eine schonhaltung bei rheuma eine cmd verursachen kann sondern umgekehrt auch jeder eingriff im kieferbereich. es kann schon ausreichen wenn man einen krone eingesetzt bekommt oder eine simple zahnfüllung. selbst wenn der zahnarzt da noch so gründlich arbeitet kann eine abweichung von milimeterbruchteilen (die für den zahnarzt einfach nicht messbar sind) zu einer cmd führen, da der gesamte biss eine abweichung erfährt. bei mir sind diese probleme auch nach einsetzen von 8 (!) kronen aufgetreten, lange bevor mein rheuma ausbrach. auch eine verlagerung des diskus (was aktuell in einem anderen thread besprochen wird) kann zu solchen problemen führen.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ja @kuki

    genau das ist es.etwas in dem großen organismus läuft schief.seit jahren bemühe ich mich, die schonhaltungen aufzugeben.nur,es geht nicht immer.
    aber ich für mich,habe bemerkt,das die schonhaltungen, nicht unbedingt ein übel sein muß.frau lernt vieles.sehr viel ,das es uns bringt den körper zu entlasten.ohne diese übungen,säße ich heute wohl im rollstuhl.das einzige,das ich ,wenn möglich,meide sind treppen.angeblich bin ich ja immer noch eingebildet krank.durch den umzug,ist es wieder mal sehr schwierig.ich kenne mich und ich kenne einen körper.leider haben viele ärzte wenig selbstbewußtsein,denn wenn sie es hätten,müßten sie uns nicht sagen,wir seien alt.das ist mir vor einigen wochen passiert.
    biba
    gitta