1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cranio-therapie und taping

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Tizia, 20. Juli 2013.

  1. Tizia

    Tizia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hallo, ihr lieben,

    hat jemand erfahrung mit cranio-therapie oder taping?
    bringt das was? oder ist das nur tüddelkram (wie man in hamburg sagt)
    lg tizia:)
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    ich hatte einmal cranio-sacral therapie wegen meiner Kieferprobleme. Ich bekam den Mund einfach nur ganz gering schmerzfrei auf (anderthalb Querfinger). Nach der Behandlung gingen dreieinhalb Querfinger...Die Wirkung hielt dann auch gut eine Woche. Das komische war allerdings, dass ich während der Behandlung das Gefühl hatte, die Therapeutin hält meinen Kopf nur fest.. Irgendwas hat sich wohl doch getan, denn Zufall war das wohl eher nicht...

    Beim Tapen kommt es wohl total darauf an, nach welcher Methode getapt wird, ob es stabilisieren oder Durchblutung anregen geht... Damit habe ich noch keine Erfahrungen gemacht...
     
  3. tara1302

    tara1302 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Titzia,

    ich habe beides schon gemacht und muß sagen die Cranio tut mir immer sehr gut arbeitet aber auch noch lange nach. Wenn du einen guten Therapheuten hast der kann da viel erreichen. Bei mir sind die Muskelschmerzen danach immer für einige Zeit weg.

    Das tapen wird da ich mit dem Knie sehr große Probleme habe oft ständig gemacht um die Beinmuskulatur zum teil zu lockern und zum teil zum anregen gemacht. Ich fühl mich damit sehr gut und auch die Schmerzen lassen sich besser regulieren.

    LG
     
  4. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Tizia,

    ich hatte vor vielen Jahren mal einen Skiunfall, wobei ich mich schlimm an der Wirbelsäule verletzt habe. Ich hatte das Glück, dass meine damalige Physio eine Cranio-Therapie machen konnte. Mir hat es auch sehr gut getan. Seit einiger Zeit plagt mich sehr mein Nacken (kann ihn gar nicht mehr drehen) daher werde ich es diese Woche wieder mit der Cranio Therapie versuchen. Denn KG und Spritzen haben ich nun schon hinter mir.

    Das Tapen habe ich auch die ganze Zeit im Kopf und würd es auch gern mal versuchen. Habe leider eine heftige Pflasterallergie...

    Wünsche allen einen schmerzarmen Tag.

    Lieber Gruß
    Nadine
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Meine Mutter bekommt öfters Cranio und ist sehr angetan davon.
    Tapen ist gut, je nachdem was gemacht wird. Zur Muskellockerung ist es toll, bei mir wurden die betreffenden Muskeln nach wenigen Tagen butterweich. Unsere Physiotherapeuten kommen auch hin und wieder mit Tapes an Nacken und Schulterbereich an, wenn sie eine Verspannung drin haben.
    Mit einer Pflasterallergie ist das nicht so gut, aber versuchen kann man es ja mal, denn es gibt ja verschiedene Tapes mit verschiedenen Klebstoffen. Sobald es juckt, sollte man es auf jeden Fall wegtun, so sagt meine Ergotherapeutin.
     
  6. Tizia

    Tizia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    danke

    vielen dank euch allen für die antworten! :)

    ja, ich hab auch gelesen, dass es tapes gibt, die sich für pflasterallergiker eignen, nadine, das wär doch noch was...

    ich taste mich da jetzt mal ran (bzw an verschiedene krankengymnasten)

    liebe grüße
    :sun1:t.