1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CP und Prüfungsstress

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Boomerlein, 5. Juni 2011.

  1. Boomerlein

    Boomerlein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    stehe momentan voll unter Strom, habe diesem Monat noch 4 Prüfungstage....

    Meine Blutwerte waren mitte Mai in Rahmen und bis zur ersten Prüfung Ende Mai, war es auch nur Anspannung... Einen Tag danach gings dann los, nur eben anders als gewohnt... Den Füßen gings gut, aber alles andere schmerzte, wenn auch unterschwellig. Aber ich war damit halt stets in Schonhaltung, nur nichts provozieren... Habe Cortison von 5 auf 12,5mg erhöht und bin in Deckung gegangen... nachedem es nach einer Woche nicht besser wurde, bin ich Freitags zum Doc und hab mich für eine Woche Krankschreiben lassen.

    Die Woche tat gut, Kopf frei und "nur" leichte Schmerzen in der rechten Schulter. Und jetzt in der Nacht von Freitag auf Samstag gings dann richtig los... Um 23:30 fast ohne Beschwerden ins Bett und um 1 Uhr mit/durch Schmerzen in der Schulter aufgewacht... Habe Voltarengel drauf gemacht und Diclo 75 eingeworfen.
    Und die ganze Nacht wippend da gesessen... Erst versucht zu lesen, dann TV, um 5:30 Uhr rum bin ich dann auf der Couch eingeschlafen....

    Samstag und Heute ist alles wieder im Rahmen, ich merks halt schon aber es stört nicht weiter...

    Und morgen geht die Schaffe wieder los... Noch 2 Wochen bis zu den Prüfungen...

    Und ich stell mir die Frage, obs nicht sicherer wäre, weiterhin Daheim zu bleiben... Der Job ist eh Ende des Monats futsch, wozu also riskieren, die Prüfungen unter Schmerzen machen zu müssen...

    Alles driss!