1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CP und Lupus??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Leiru, 9. August 2004.

  1. Leiru

    Leiru Guest

    Hallo,

    Asche auf mein Haupt, das ich mich so lange nicht gemeldet habe...

    Und natürlich suche ich auch mal wieder Rat, daher komme ich gleich zur Sache:

    Bei mir steht seit einiger Zeit ja bereits die Diagnose CP, meine derzeitige Basistherapie schlägt auch bestens an. Ich komme zu 90% ohne Schmerztabletten aus, es geht mir insgesammt gut und ich weiß wieder was es heißt ohne Hilfe eine Cola-Flasche aufzubekommen. Halt Arava sei Dank!! Und bisher auch keinerlei Nebenwirkungen, das obwohl ich das Zeug schon seit drei Monaten nehme...

    Tja leider hatte ich in den letzten Jahren immer mal wieder Probs, das eine Bronchitis nicht richtig verschwindet etc. Seit fast 4 jahren habe ich so hässlcihe rote Flecken an den Fingern, die ich bisher immer als Allergie abgetan hatte... Auf Grund dieser Dinge hat mein Hausarzt einen Bluttest machen lassen, bei dem sich herausgestellt hat, das mein ANA-Wert (richtig geschrieben?) massiv erhöht ist. So das meine Rheumatologin jetzt davon ausgeht, das ich beide Arten "besitze" (Juhu ich mache eine Sammlung auf). Leider konnte sie mir noch nicht sagen, wie es jetzt mit Medis etc. weiter geht, da sie sich erst einmal weiter informieren wollte. Ihrer Meinung nach, ist der Lupus vermutlich durch Medikamente ausgelöst worden.

    Aber da ich meine Füße nicht stillhalten kann und einfach warten will (nächster Termin erst am 31.08.), würde mich interessieren, ob schon jemand Erfahrungen damit gemacht hat und wie man bei so etwas vorgeht... Bevor die Frage kommt, ja sie hat mich schon vorgewarnt, das ich mich vermutlich in eine Klinik begeben muss....

    Liebe Grüße
    eine neugierige Leiru
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo leiru,

    die möglichkeit beides zu erwischen besteht, ist aber nicht so häufig erwähnt. die behandlung verläuft im prinzip "ähnlich", nur wenns organbeteiligungen gibt, wirds problematisch. die beste möglichkeit für einen klinischen aufenthalt hast du quasi vor ort, in bad bramstedt bei prof. gross. info darüber kannst du hier erhalten. wäre u.U. auch für deinen arzt erste anlaufstelle bezgl. behandlung:
    http://www.rheuma-zentrum.de/de/fachkrankenhaus/innere.php

    gruss in den norden, kuki
     
  3. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Medikamenten-induzierter Lupus....

    hallo Leiru,
    also, wie Kukanan schon geschrieben hat, besteht durchaus die Möglichkeit, dass man sowohl einen Lupus als auch eine cP hat. man würede das ganze dann Mischkollagenose oder auch Sharp-Syndrom nennen. Dafür wäre es aber wichtig, zu wissen, welche Antikörper genau bei dir erhöht sind. Beim Sharp-Syndrom ist es nämlich sehr häufig so, dass der hohe ANA-Titer durch sogenannte Anti-RNP-Antikörper gemacht wird (eine ANA-Untergruppe), die geradezu typisch für die Mischkollagenose sind. Und dann wäre es auch gut möhlcih, das auch die Anti-dsDNA-Antikörper hoch sind.
    Wenn deine Ärztin den Verdacht hat, dass die Lupus-Symptome allein medikamenteninduziert sind, sollte sie mal nach Anti-Histon-Antikörpern schauen. Die sind nämlich seht typisch für einen Medikamenten-induzierten Lupus.
    Für Arava wäre ein medikamenteninduzierter LKupus allerdings nicht sehr typisch. Nimmst du noch andere Medis?
    Und was die Therapie bei einer Mischkollagenose angeht, wäre z.B. Imurek eine Option oder auch Methotrexat, falls du das nicht schon vergeblich versucht hast.
    Liebe Grüße, Paris
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Hallo Leiru,
    der Opa hatte auch CP und Jane hat erst Sharp Syndrom gehabt dann Lupus jetzt nach 18 J. mit Nierenbeteidigung.
    Also das Du beides hast kann ich schwer glauben es wird sich wohl dann bald eine Sache rausstellen.
    Den Beim Lupi ist es auch so das die Gelenke sehr schmerzen.
    Ich wünsche Dir viel Glück in der Klinik und hoffe das eine richtige und sichere Diagnose bald gefunden wird das Du mit der Medi. gut eingestellt wirst.
    Schau mal vorbei: www.lupus-rheuma.de meine HP mit Gästebuch und das Forum: www.lupus-live.de wegen der Blutwerte usw.
    [​IMG]
    Herzliche Grüße aus Paderborn von Gisi mit Tochter Jane
     
  5. Leiru

    Leiru Guest

    Ich danke Euch für Eure Infos, was meine Medikamente betrifft nehme ich nur Arava und Ibuprofen. Diese Lupus-Zeichen, bei mir rote Flecken und Pusteln an den Händen, habe ich aber schon ein paar Jahre, es kann demnach nicht mit Arava in Verbindung gebracht werden. Es wird also schwierig heraus zu finden, wo der Ursprung liegt. Aber genaueres weiß ich erst nach dem 31.08.04, da wird sich auch entscheiden, ob und wie lange ich mich in einer Klinik aufhalten "darf".
     
  6. Lupina444

    Lupina444 Guest

    Hallo Leiru,

    Ibuprofen gehört zu den Medikamenten, die bei Lupus
    besser nicht genommen werden sollten, da sie gelegentlich Schübe auslösen können.... Das ist nicht zwangsläufig so, aber man sollte ja jedes Risiko meiden?!

    Herzliche Grüsse
    Lupina