1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cP und jetzt auch noch Fibro??!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 25. März 2004.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo,

    bin mal wieder etwas geknickt und da mein Rheumadoc im Urlaub ist, könnt ihr mir vielleicht helfen:

    Habe cP und komme jetzt mit 20 mg Mtx sehr gut klar, keine Entzündungen mehr und Blutwerte bestens. Gelenke sind alle fast wieder OK.

    Allerdings reagiere ich heftigst auf Streß. Hatte viel davon in der letzten Zeit und leider auch nicht nur den alltäglichen Streß.
    Manchmal tut dann nur kurz z.B. der Daumen oder die Hand weh, manchmal habe ich so schwere Beine, daß ich sie kaum voreinander setzen möchte und alles fällt mir so unendlich schwer. Seltsamerweise sind es aber immer Stellen/Sehnenansätze, an denen ich vorher nie etwas hatte! Die alten Stellen sind bestens und auch die Blutwerte sind sehr gut.

    War jetzt wegen Verspannungen bei der Massage und der Masseur meinte, daß ich wohl auch noch Fibro entwickelt hätte.
    Habe mal so ein bischen nachgelesen, und mich erschreckt der Gedanke, daß man dabei mit Medis kaum was machen kann!!! (An dieser Stelle mein Mitgefühl an die Fibro-Betroffenen, wußte nicht, daß das so unschön zu behandeln ist!).
    Wenn ich mích nach solchen Streßattacken ruhig verhalte, dann ist 3 Tage später alles wieder in Ordnung.

    Meint ihr, daß ist nur eine ganz normale Reaktion der cP auf Streß, oder doch auch noch Fibro?

    Ganz liebe Grüße
    Emu
     
  2. Margit

    Margit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehring
    Fibo

    Hallo Emu,
    hab deinen Bericht soeben gelesen, kann dir nur sagen, mir geht es ganz gleich.
    Hab auch cP, spritze 15 mg MTX und hab auch Fibro. Also mein Rheumatologe hat
    mir erklärt, dass sich die Fibro gerne auf solche Krankheiten propft. Na ja, die
    Symptomatik mit dem Streß ist bei mir genauso. Also wenn alles in Ruhe geht,
    sind auch die Beschwerden von Seiten der Fibro oK. In Streßsituationen oder
    auch bei innerer Unruhe sowie auch Überanstrengung geht es dann schon mal
    so richtig rund. Sehnenbeschwerden, Gelenke, Verspannungen etc. ganz schlimm.
    Mit Medikamenten kommst du nicht weit. Ich hab auch schon Navoban Infusionen
    bekommen, Navoban weitergnommen, aber es hilft nur solange der Serotonin-
    spiegel wirklich in der Höhe ist. Sinkt dieser ab, sind auch die Beschwerden wieder
    schimmer.
    Hoffe, ich konnte dir ein klein wenig weiterhelfen. Wünsch dir einen schönen und
    schmerzfreien Abend
     
  3. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    cP und Stress ...

    Hallo Emu,

    ich will erstmal versuchen, Dich ein wenig vom Streß zu befreien, denn es muß nicht gleich eine Fibro sein.

    Der Hintergrund: Belastungen für den Körper, zu denen auch der Streß gehört, wirken sich auf die cPnegativ aus, also kann es auch sein, daß der Streß der eigentliche Auslöser ist.

    Ich habe bei mir, nachdem ich mit MTX, Sulfasalazin und Corti endlich mal schmerzfrei war, gemerkt, daß neben den Gelenken auch noch jede Menge Verspannungen da waren, die dann meinte, sich austoben zu müssen, das wäre auch eine Erklärung.

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute

    Robert