1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cP-Schübe in der Remission bei normalen Laborwerten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 14. Dezember 2008.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo,
    könnt ihr mir helfen, folgendes zu verstehen?

    Ich habe seit 2003 cP, damals waren mehrere Blutwerte sehr auffällig, u.a. ANAs, Rheumafaktor, CrP, Leukozyten,Lymphozyten und Segmentkernige.
    MTX und Kortison schlugen gut an und so konnte ich das MTX Jan. 2007 bzw. 2,5 mg Kortison im November 2007 absetzen.

    Seitdem sind meine Blutwerte ständig allerbestens, aber ich habe immer mal wieder Schübe. Vor allem sind die Hände betroffen (Schmerzen, aber nur einmal hatte ich für mehrere Stunden eine Schwellung an einem Gelenk), auch habe ich manchmal 15 min Morgensteifigkeit (das ist z.B. völlig neu, selbst in den schlimmsten Phasen hatte ich damals keine Morgensteifigkeit).

    Der Doc meint, Celebrex nach Bedarf.

    Was mich interessiert: können bei diesen Schüben Gelenkveränderungen eintreten ohne das sich etwas im Blut findet? Ein seronegatives Rheuma habe ich nicht!
    Wie kann es überhaupt sein, daß man z.T. heftige Schmerzen hat (auch wenn sie nicht so lange andauern und von einem Gelenk zum anderen springen)?

    Wenn ich weiß, wie ich Dinge einordnen kann, kann ich damit auch besser umgehen (ich fühle mich meist richtig gesund und dann kommt völlig unerwartet und unvorhersehbar wieder ein Schub).

    Liebe Grüße!!
    Euer Emu
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Ich hab in zeiten einer Remission solche Probleme immer als Anlass genommen meine Medikamente wieder hochzufahren. Und es hat sich immer positiv ausgewirkt. Somit kam es zwar zu Schmerzen und auch lokal zu Schwellungen, aber keine größeren Entzündungen.

    Vielleicht musst du das mit deinem Arzt doch mal genauer besprechen wie du in dem Fall verfahren sollst. Nur Celebrex zu nehmen erscheint mir zu wenig.

    Gruß Kuki
     
  3. Nine

    Nine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterlüß/Celle
    Hallo, also ich finde deine Aussage "ich habe keine seronegative cP" ist nicht ganz richtig.
    Immerhin kommt es darauf an, ob die Entzündung lokal (meist negativ) oder systemisch (meist positiv) ist.
    Es kann ja sein, dass deine Schübe früher systemisch waren und sie jetzt lokal sind.
    Das heißt jedoch nicht, dass die Schübe jetzt weniger schlimm sind.
    Du solltest also auf jeden Fall nochmal zu deinem Rheumadoc und eine Mediumstellung vornehem.
    Wie währe es mit Cortison, Quensyl, Ibuprofen.
    (Das ist meine Medi und mir hilft sie gut, sie lässt sich dem Momentanen Zustand super anpassen)
    Naja, ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.
    Liebe Grüße von Nine.