1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortisonstoß: Uhrzeit

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Mr.Man, 23. Juli 2013.

  1. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Guten Abend!

    Heute war ich bei meiner Rheumatologin und soll ab Morgen mit einem Cortisonstoß beginnen (beginnend mit 20mg).
    Nur wurde mir leider nicht gesagt, wann ich die Tablette nehmen soll (Morgens/Mittags/Abends?). In der Apotheke wurde mir gesagt, dass man es am besten zwischen 6 und 8 Uhr nehmen soll (das selbe habe ich hier auch öfters gelesen). Nur gehe ich während der Ferien relativ spät ins bett (so gegen 1-2 Uhr).
    Ändert das was an der Einnahmezeit? Mein Tagesrhythmus ist natürlich auch "verschoben" durch die späte Schlafenszeit und die späte Aufstehzeit (immer so zwischen 10-11 Uhr).

    Was denkt ihr? Sollte ich bei 6-8 Uhr bleiben, oder es doch etwas später nehmen (ich hätte so an 8-10 Uhr gedacht, dann kann ich auch noch etwas schlafen).

    Grüße
    Mr.Man!

    Edit: Ich habe Prednisolon bekommen, falls es eine Rolle spielt.
     
    #1 23. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2013
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Prednisolon wirkt in der Tat am besten zwischen 6 und 8 Uhr. Es heißt, wenn der Körper sich umgewöhnt an andere Tageszeiten, dann gewöhnt sich der Stoffwechsel auch dran. So hab ich es mal über große Zeitverschiebungen gelesen, z.B. wenn man in die USA reist. Ich würde in den Ferien einen Kompromiss machen und das Cortison um etwa 8 Uhr nehmen, es muss nicht um 6 Uhr sein. Vielleicht stellst du dir den Wecker auf 8 Uhr, legst die Tablette ein Glas Wasser aufs Nachtkästchen, dann kannst du gleich wieder weiterschlafen. Du willst doch sicher die bestmögliche Wirkung herausholen, da wäre das schon wichtig, gerade wenn es ein Cortisonstoß sein soll, so er ja so gut wie möglich helfen.
     
  3. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    @stella22

    Das Problem ist, dass nicht los ist...
    Mir geht es trotz Humira genau so wie vorher und da dachte meine Rheumatologin, dass sie es mal mit Cortison ausprobiert.
    Danke der Nachfrage!
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mr. Man,
    wie ist es dir denn heute mit der Einnahme ergangen? Wie hast du es gemacht?
     
  5. Mr.Man

    Mr.Man Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Nachtigall,

    mir geht es ziemlich normal. Ich hab das Medikament um 08:45 genommen, weil es erst um 08:30 in der Apotheke war. Danach habe ich noch etwas geschlafe.

    Meine Rheumatologin meinte ursprünglich, dass statt 5 Tagen mur 3 Tage 20mg nehmen soll, wenn ich zu unruhig werde. Nur spüre ich nichts davon, ich bin eher müde als unruhig.
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Tach zusammen,

    einen Corti- Stoß mache ich seit Mitte April 13: Beginn mit 50mg,
    runter reduziert bis auf 30mg.
    Anfang Juni 13 dann neuer Rh-Termin:
    sofort auf 80mg (dann auch morgens und abends)
    schrittweise runter auf z.Zt. 20mg morgens.

    Unruhig war ich bei 60- 80mg,
    das berühmte HB- Männchen war ein Sch..ß gegen mich !!!!
    Wär Rocki vorbei gekommen, dem hätt ich sowas von auf die 12 gehauen.....
    Mein Göga war gottlob zur Reha.....

    Am Besten ging es mir bei 30-40mg:
    keine Schmerzen, fit im Kopf wie mit 30,
    Multitasking überhaupt kein Problem,
    Elan ohne Ende
    aber das bei nur 3-4 Std. Schlaf (kein Problem!).
    ..... und keine Gewichts- Zunahme,
    kein Wunder bei dem was ich über Tag so verbraucht habe....

    Jeder Jeck is anders,
    Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig is,
    LG Juliane.