1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortisonspritze in Gelenk?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ulmka, 6. Januar 2004.

  1. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo,

    Ich habe Morbus Bechterew (gibt im Moment einigermaßen Ruhe) mit peripherer Beteiligung an Knie und Fuß (die ärgern mich seit Juni ständig).

    Am 12.1. muss ich wieder zu meinem Rheumatologen.

    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich ihn nicht mal fragen soll, ob er in meinen Fuss mal eine Cortisonspritze jagen kann, da sich die Schmerzen jetzt auf ein einziges Gelenk im Fuß konzentriert haben.

    Allerdings hatte ich schonmal ziemlich schlechte Erfahrungen mit einer Cortisonspritze:

    Als ich mit meinem ersten MB-Schub beim Orhtopäden war, hat er mich gefragt, ob ich eine Spritze in den Rücken haben will. Er hat nicht ( :eek: ) gesagt, welche Spritze!!!

    Weil ich die ekligen Schmerzen loswerden wollte, habe ich eingewilligt - und zwei Stunden später war ich wie besoffen!!!

    Mein Chef (Urologe) hat nachher gemeint, der Orthopäde hätte wohl ein Gefäß getroffen - und Cortison intravenös würde diese Probleme machen.

    Jetzt weiß ich aber nicht, ob ich es - bei einem anderen Arzt - nochmal wagen soll :confused:

    Was würdet ihr denn machen ?

    Der zweite Punkt, der mich immer noch (seit Juni) nervt, ist mein Knie; das ist in den letzten 3 Wochen eher noch schlimmer geworden. Da hatte der Rheumatologe schon einmal eine Radiosynoviorthese angedacht.

    Habt ihr damit Erfahrung ?

    Würdet ihr das machen lassen?

    Liebe Grüße
     
  2. Tow

    Tow Guest

    Erfahrungen positiv

    Hallo Ulmka,

    ich habe diese Radiosynoviorthese (schweres Wort) schon mehrere Male bekommen. Unter anderem im Fuß. Da habe ich denn gleich 4 Spritzen auf einmal bekommen und es tat ziemlich weh in den ersten 2 Tagen. :( Hat sich aber in jedem Fall gelohnt. Man kann sagen dass ch mindestens 2 Jahre wirklich Ruhe gehabt habe. Jetzt schleicht es sich an der gleichen Stelle langsam wieder ein, aber ich würd die Spritzen jederzeit wieder in ANspruch nehmen. Und warte nicht zu lange mit dieser Entscheidung. Nicht das es dann mal zu spät ist.

    Auch im Knie hat diese Behandlung bei mir schon stattgefunden. Leider war der Erfolg hier nicht so gut wie im Fuß, jedoch war in jedem Fall eine Besserung zu erkennen. Bei manchen braucht es allerdings mehrere Behandlungen bis es anschlägt.

    Also, viel Glück und Mut bei der Entscheidung. Hoffe es würd Dir helfen.

    Grüße...Melanie:p
     
  3. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hey Ulmka,

    Cortisonspritzen habe ich (cP) im Laufe der Jahre mehrfach in die Gelenke gespritzt bekommen. Die Wirkung war allerdings jeweils unterschiedlich. Zeitweise war ich längere Zeit beschwerdefrei. Dann wieder gab es zumindest etwas Schmerzlinderung.

    Weil ich seit dem Sommer mit meinem rechten Sprunggelenk Probleme habe, hat mein Rheumadoc Corti eingespritzt. Der Erfolg war jedoch kaum spürbar. Diese Behandlung kann nach ein paar Wochen noch einmal wiederholt werden.

    Nach Rücksprache mit Deinem Doc solltest Du evtl. das Anspritzen über Dich ergehen lassen. Irgendwelche Nebenwirkungen habe ich dabei nie gespürt.

    Ich wünsche Dir die für Dich passende Entscheidung und möglichst bald weniger Schmerzen.

    Rubin