Cortisonbauch

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von mandoline, 29. Oktober 2009.

  1. Gast_

    Gast_ Guest


    ...erstmal vom cortison runterkommen vor lauter lachen!!!:rolleyes:
     
  2. Freebird

    Freebird Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Puffel,

    ich verstehe dein Posting nicht :confused:

    Corti macht doch nicht abhängig. Also kann man es ausschleichen, wenn man richtig auf ein Biologica eingestellt ist.

    Gruß
    Corinna
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

    ach free,

    ich krieg sofort einen megaschub, sowie ich auch nur minimal mit dem corti runtergeh. ich krieg jetzt aber biologicals und kann so langsam mit dem reduzieren anfangen.

    und jetzt hab ich keine lust mehr, das noch weiter zu erklären!

    immer muß man alles so ausführlich erklären! kannst du nicht mal bitte irgendwas so annehmen, wie man es schreibt...
     
  4. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Guten Morgen,

    ich nehme seit 21. Dezember 2005 täglich Kortison und das trotz bisher MTX, Arava, Sulfasalazin, Humira und jetzt seit November 2009 Simponi. Ich kam nie unter 5 mg, aber ich brauche immerhin nur noch 3 - 4 mal im Jahr für einige Tage bis zu 3 Wochen höher dosiert, akut bis 50 mg und dann runterschleichend auf 5 mg. Die letzten mg sind am schwierigsten, manchmal muss ich über eine Woche bei 10 mg bleiben bis ich auf 7,5 und dann eine Woche später auf 5 mg runter kann. Von oben runter versuche ich allerdings sehr schnell zu kommen, die 50 mg nehme ich immer nur einen Tag.
    Ich kenne sehr wenige Menschen, die mit ihrer Basis oder dem Biological ganz auf Kortison verzichten können, aber viele können die Schmerzmittel reduzieren, fühlen sich insgesamt besser, sind beweglicher und belastbarer.

    Ach ja, ich hatte in den fast 5 Jahren insgesamt 8 kg zugenommen und das hauptsächlich am Bauch. Da ich nur 1,52 mtr. groß bin ist das schon blöd.
    Ich habe allerdings fast alles wieder abgenommen nachdem ich begonnen habe auf das Kortison Rücksicht zu nehmen, also morgens um 6.00 Uhr das Pillchen zu nehmen und nicht erst um 8.00 Uhr oder später, egal ob Sonn- oder Feiertag. Da Kortison ja in den Fett- und Zuckerstoffwechsel eingreift, habe ich hier auch einiges umgestellt und nach einer sehr schweren Darmentzündung bei der ich 6 kg abgenommen habe, ging es immer weiter runter und nun wiege ich 59,5 kg, trage Kleidergröße 38 und hoffe, dass es möglichst lange so bleibt.
    Übrigens, bei den Kortisonstößen mit Startmenge 30 oder 50 mg habe ich nie zugenommen, nur etwas mehr Wasser eingelagert und ein runderes Gesicht bekommen.

    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  5. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Moin Corinna,
    was bedeutet denn für Dich richtig eingestellt?..hm....Cortison ist für mich seit 3 Jahren der einzige Ausweg!....ich habe sämtliche Basis sowie Humira durch...Nebenwirkungen ohne Ende..im Sommer 2oo7 hätte ich durch so ein Basis fast...das Zeitliche gesegnet!...von der Gefahr Krebs zu bekommen ganz zu schweigen:mad:...jeder sollte es rausfinden..und auf sein Inneres Gefühl hören..ich habe eine tolle Rheumatologin....geht auf mich ein..sieht mich als Mensch..und nicht nur als Versuchsobjekt:eek:...Cortison bringt bei mir den Blutzuckerspiegel durcheinander..ich achte auf gereglte Mahlzeiten..und mehr Appetit bekomme ich dadurch auch nicht..im gegenteil..siehst Du liebe Corinna.....jeder Rheumi ist anders...einen schönen Start in die Woche..Emina:)
     
  6. Moehrle

    Moehrle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Wisst Ihr, auch mit einem kleinen Cortibauch laesst es sich gut leben. Selbstgefuehl durch andere Sachen staerken. Vielleicht etwas Sport, cinta_andar.gif Pilates wuerde ich sehr empfehlen, das Baeuchlein geht nicht weg, wird aber straffer. Auch fuer die Psyche tut Pilates gut. Versucht es einmal. Und ueber wenig nette Verkaeuferinnen sich nicht aergern, lohnt sich nicht, Rheuma leidet darunter. Aber das "Mondgesicht", hier cara de luna, glaettet so wunderschoen die Falten.!!!!!!!!!!!!¡¡¡¡¡¡¡¡¡¡

    Eine gesunde und froehliche Woche wuenscht

    Moehrle

    Bei uns ist heute das
    Dorffest und ein
    riesiges Feuerwerk. familie-feuerwerk.gif
     
  7. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)hallo Möhrle....vor allem wenn die Verkäuferin..selber Rheuma hat...grinse...ich bin immer nett zu meinen Kunden:a_smil08:..nur nicht alle Kunden zu mir..und jetzt!?....richtig mit Ruhe und Gelassenheit!.Gr.Emina!
     
  8. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo Moehrle,

    Du hast ja so recht, inzwischen sind mir andere Dinge wichtiger als das Bäuchlein, das bei mir halt meiner geringen Größe wegen eher ein Bauch ist, aber ich übe ja auch schon viele Jahre damit umzugehen.

    Und mit dem care de luna (hör sich viel schöner an als Mondgesicht) sieht man wirklich jünger aus weil fast alle Fältchen weggebügelt sind. Mein Chef und auch meine Kollegen sagen mir manchmal "Es geht Ihnen doch bestimmt besser, Sie sehen richtig gut aus heute" und in Wirklichkeit habe ich 30 mg Kortison intus und weiß kaum wie ich krabbeln soll.
    Eines ist sicher, gäbe es das Kortison nicht, würde ich manchmal ziemlich hilflos sein. Ich Dusseltier habe mich ja - nicht zuletzt auch wegen meines Alters - 3 Jahre lang gewehrt Kortison zu nehmen, genau vom 16. September 2002 bis 21. Dezember 2005, dann wurde ich sanft gezwungen, weil es keine andere Möglichkeit mehr gab und ich bin heute heilfroh dem Druck der Chefin der Immunologie und Rheumatologie nachgegeben zu haben.

    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  9. Moehrle

    Moehrle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges


    Huhu Emina,

    es gibt sehr nette Verkaeuferinnen, die meisten, wenig Netten sind junge Maedchen, die keine Ahnung von Einfuehlungsvermoegen haben. Und leider ist das oft der Fall, weil diese ja weit weniger Gehalt bekommen, als eine erfahrene Verkaeuferin. Ein Prost Brindis.jpg auf die lieben und netten Damen, die auch fuer die Baeuchleingilde stets parat sind


    Liebe Gruesse Moehrle
     
  10. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :a_smil08:Hallöchen Moehrle,
    tja unsere Firma zahlt..räusper;)auch mit meinen 50 Jahren..wenig..habe einen Teilzeitjob..mehr könnte ich nicht mehr arbeiten...mit dem Stehen.laufen..usw..ist schon oft grenzwertig!..der Beruf macht mir persönlich viel Freude:a_smil08:....arbeite seit 9 Jahren dort..insgesamt 155 Filialen.dann weisst Du ja bescheid...druck ohne Ende....Abmahnungen..Ermahnungen..wenn Du den Umsatz nicht schaffst....ich würde niemals einer Kundin etwas aufschwatzen...was ihr nicht steht...ist übrigens ne nette Herbstmode angesagt.....:top:Gr.Emina!
     
  11. Anna2

    Anna2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    nun muss ich doch noch einmal etwas fragen zu unseren Bäuchlein.;)

    Ist er denn bei euch "dicker" weil sich außen das Fett/Speck ansetzt oder auch von innen her, also von den Organen oder Unterbauchfett oder was auch immer?

    Ist vielleicht ne blöde Frage.

    Ich kanns eben bei mir nicht so richtig einordnen.
    Es ist quasi beides bei mir vorhanden, außen und scheinbar auch innen.

    Bin mir aber nicht sicher, denn seit geraumer Zeit leide ich an Blähungen und Völlegefühl, vor Allem nach dem Essen.

    Habe auch einige Nahrungmittelunverträglichkeiten, wie

    Lactose- und Fruktoseintoleranz und den Verdacht auf Sprue/Zöliakie.

    Mein Rheumadoc stellte auch die Verdachtsdiagnose CED (chron. entzündliche Darmerkrankung).

    Hatte auch immer Durchfälle in Schüben, welche sich aber seit ca. 3 Wochen gebessert haben, evtl. auch durch das Predni, was ich ja seit Mai nehme.

    Daher weiß ich halt nun nicht, ob ich meine Bauchfülle:rolleyes: noch immer auf die Blähungen zurückführen kann oder ob das mittlerweile alles vom Corti sein soll.

    Hm, sehe echt aus wie schwanger, vor allem auch nach dem Essen.

    Das man nach dem Essen etwas dicker ist, ist ja normal, aber es ist halt mehr als normal, auch schon nach dem Aufstehen frühs.

    Würde mich über eure Erfahrungen sehr freuen.

    PS: Wie macht ihr das mit den Hosen bzw. Jeans. Tragt ihr Jeans-Leggings? Sind die vom Stoff genauso wie Jeans?

    Muss mir ständig neue Jeans kaufen, da ich in die alten nicht mehr reinpasse und wenn, dann bekomme ich keine Luft mehr, brauche es am Bauch bequem. Es ist echt zum Heulen.:o

    Liebe Grüße
    Anna:a_smil08:
     
  12. Gast_

    Gast_ Guest

    ach anna,

    ich bin auch schon seit langem zum mops mutiert!:eek:

    :a_smil08::D:a_smil08:
     
  13. Anna2

    Anna2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Möpschen,

    hm, ja. Aber bei mir ists zum Glück nur am Bauch. Aber auch das ist ja schon zu viel.

    Wie ist es denn bei dir, mehr außen das "Fett" oder auch innen die Organe oder was auch immer das ist.

    Weiß halt auch nicht, ob es noch immer diese Blähungen sind oder durch das Corti.

    Was meinst du?

    Liebe Grüße von deinem Mops-Doppelgänger
    Anna:D

     
  14. Gast_

    Gast_ Guest

    huhu!

    ich weiß auch nicht, woher der dicke bauch kommt!

    ich denke mal, die organe sind es nicht. ich kann richtig den schwimmring mit den fingern kneifen.

    es scheint eine richtig dicke fettschicht am bauch zu sein.

    wie ich schon mal schrieb, hab ich den speck auch nur am bauch sitzen. und mein gesicht ist etwas pummelig. ansonsten bin ich "klapperdünn"!

    liebe grüße

    von puffelhexe
     
  15. Sita

    Sita Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    mode für große größen

    Hallo zusammen,
    ich habe inzwischen einige nette Sachen bei ulla popken gefunden, gibt es sowohl in einigen Städten als auch online unter www.ullapopken.de
    Die haben sich auf Frauen spezialisiert, die "schwanger" aussehen es aber nicht sind. Allerdings ist hier die kleinste Größe 42/44, die verglichen mit den "normalen" 42ern groß ausfällt.
    Übrigens gibt es gelegentlich bei aldi ein Sortiment mit extra weiteren Hosen (weiß die genaue Bezeichnung nicht). Und während aldi normal eher sehr eng näht, hier fand ich passende und angenehme Jeans.
    Liebe Grüße von einer "Auch-Bauch-Besitzerin".
    Konnte im Januar das Corti ganz ausschleichen, aber von wegen Gewichts- oder Bauchreduktion (leider).
     
  16. Gast_

    Gast_ Guest

    aaaaaaaaaaaaaaaah sita!!!!

    du raubst mir meinen letzten glauben, an einen superflachen bauch!!!:D:D

    und ich hatte gehofft, wenn ich mit dem corti so langsam runterkomme, hab ich nen bauch wie ein six pack!:a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    ;)
     
  17. Moehrle

    Moehrle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Ja, liebe Bauchgilde, dick.gif

    zu den Blaehungen hat mir mein HA einige Lebensmittel verboten. Z.B. Tomaten nur ohne Schale essen, keine rohen Paprikaschoten, Zwiebeln, Knoblauch, vor allen Dingen Artischokken sind verboten. Rohe Milch gehoert auch dazu, aber Yoghourt kann man essen. Und ich muss Euch sagen, es geht viel, viel besser. Nur direkt nach dem Essen, ist der Bauch schon etwas "voll" und auch spaet abends. Morgens dann superflach und nach kurzer Zeit, olé, das Baeuchlein spriesst wieder. Bascula.gif

    Zur Kleidung muss ich sagen, dass ich seit vielen Jahren nie mehr Blusen etc. in die Hosen stecke. Im Sommer Haengekleidchen und lange Blusen, und im Winter zieh ich mir nie den Blazer aus, dann sieht man das Baeuchlein nicht.

    Zu Hause trage ich Tunikas, die ich mir in den arabischen Laendern oder hier auf dem Markt kaufe, in weiss, sieht sehr gut aus. Und dann hab ich noch einige Leinenhosen von Marks & Spencer, sind leider hier weg, die hatten immer praktische Kleidung, 2 bis 3 Laengen pro Groesse etc. und normale Masse. cinta_andar.gif

    Ich war vor 3 Tagen in Barcelona, und siehe da, kann wieder keinen Sechser fuer Kleidung ausgeben. Klein und nochmals klein. Muss mal sehen, ob ich in Internet was finde. Ab und an gibt es bei Zara oder Mango auch groessere Sachen und sind eigentlich sehr schick.

    Jetzt gehts ab in die Kueche. Kuechenarbeit.gif Wuensch Euch allen einen schoenen Sonntag. Tuschiert den Bauch und seid happy. Leben ist soooooo kurz.

    Moehrle 1.danse.gif
     
  18. Gast_

    Gast_ Guest

    also, ich habe auch schon den versuch mit diversen tuniken gestartet.

    aber dadurch seh ich noch viel mehr schwanger aus. weil die meisten ja so eine naht unterm bauch haben und danach weit werden.

    da zieh ich lieber alles weit an. wie gesagt, in einer tunika, fällt zumindest mein bauch, noch viel stärker aus. weil das so richtig schön meine plauze betont.
     
  19. Moehrle

    Moehrle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Du, meine haben keine Naht, mach sie etwas enger und ich finde, die sehen gut aus.

    Hab fuer den Sommer und aus dickerer Baumwolle mit langen Aermeln fuer den Winter.

    Liebe Gruesse
    Moehrle
     
  20. Anna2

    Anna2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Klamottentipps und die Auflösung des Bauch-Rätsels, lach.

    Hm, bei Puffelhexe nur das äußerliche Fett und bei Möhrle sogar ein flacher Bauch. Letzteres klingt ja dann ehr nach Blähungen, gerade wenn es nach dem Essen extremer ist.

    Ähnlich ist es ja bei mir, Blähungen?, Völlegefühl nach dem Essen + das liebe Fett, was ich mit den Fingern auch so greifen kann.

    Wenn man einfach ein Messer nehmen könnte und diese Schicht abschneiden könnte....

    Würde man sich das Geld für den bald bevorstehenden Weihnachtsbraten sparen können.:D

    Erstaunlich fand ich auch, dass hier im Forum einige schrieben, dass Magen-Darm-Erkrankungen oft mit Rheuma bzw. Gelenkbeschwerden zusammen hängen, wie in meinem Fall.

    Das wusste ich z.B. vorher alles gar nicht und wunderte mich nur, dass sich mein internistischer Rheumatologe auch mit Darmerkrankungen auskennt.;)

    Hatte ja vor Corti auch immer schon mit Blähungen zu kämpfen, nur dass da eben dieswe Fettschicht noch nicht war, aber schon der dicke Bauch, der dann halt aufgebläht war.

    Aber nun mit dem zusätzlichen Fett siehts halt schon schlimmer aus. Wenn da nur das äußere Fett wäre ohne das Völlegefühl, dann ging es ja auch noch.

    Was die Klamotten betrittf, da ziehe ich halt auch viel Westen an mit Shirts drunter oder offene Blusen mit Tops drunter, Blaser oder Strickjacken über Shrits bzw. Blusen.

    Nur so im Pullover oder Shirt ohne was drüber bzw. drunter käme ich mir schon blöd vor, zumal ich ja auch meine Skoliose etwas kaschieren muss.

    Von daher habe ich auch immer irgendwie zu waschen als die anderen, die nur Pullies tragen.

    Mit ner Jeans habe ich vorige Woche mal Glück gehabt, von Pia Jessen in Blau mit coolen Waschungen, da sieht weder der Po noch der Bauch dick aus. Auch die Beine sind schön eng, wie ich es mag.

    Hm, hatte aber natürlich an dem Tag des Kaufens nix groß gegessen, wie meisnt, wenn ich raus gehe.;) Aber diese Jeans ist am Bauch nicht so hoch geschnitten, obwohl es keine all zu kurze Leibhöhe ist.

    Denn wenn die Leibhöhe zu kurz ist, wie es heute Mode ist, dann denke ich immer, ich verliere die Hose beim Laufen.

    Was die Hängerchen-Mode betrifft, hm... Da sehen selbst schlanke Mädchen oft aus wie schwanger. Irgendwie ehr ungünstig.

    Gerade wenn es unterhalb der Brust gezogen ist, kommt doch die Plauze viel mehr zur Geltung, als wenn es gerade runter geschnitten ist, oder?

    Ich meine, manch Schwangere wollen ja, dass man sieht dass sie schwanger sind und ziehen dann extra so was an, wo man es halt mehr sieht.

    Aber das ist ja nicht das was wir wollen, auszusehen wie schwanger, außer wir wollen einen Platz im Bus angeboten bekommen, lach.:D

    Naja, bin dennoch froh, dass diese super-enge und kurze Mode wieder vorbei ist, aber zu weit oder Hängerchen-mäßig oder 80er Jahre-mäßig ist auch wieder ungünstig m.M.n..

    LG und noch viel Spaß und Geduld beim Shoppen.

    Anna:a_smil08:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden