1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lilly, 12. Oktober 2003.

  1. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal eine Frage an euch. Das Cortison die Haut dünner macht, ist ja allgemein bekannt. Aber, wir sie auch wieder dicker, wenn man das Cortison absetzt oder reduziert??Meine Haut ist schon so dünn, dass man die Adern durchsehen kann :( , überhaupt im Gesicht finde ich es sehr störend, es kommen kleine rote Äderchen durch.
     

    Anhänge:

  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Lilly,

    leider weiß ich das auch nicht genau. Allerdings merke ich, dass sich meine Haut (aber auch die Venen) nach der Umstellung plus Reduktion von 6,25 mg Prednisolon auf 4 mg Methylprednisolon wieder etwas regeneriert hat. Auch kleine Wunden heilen wieder deutlich schneller als noch vor einem Jahr. Einige hässliche Besenreisser an den Beinen sind verschwunden. Zufall? Keine Ahnung, bin jedenfalls nicht unglücklich drüber :D

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Moin moin
    ich kann mich erstmal der Meinung von Monsti anschließend.
    Es ist ja auch so, wenn du vom Cortison viel zunimmst, und dann langsam mit der Dosis herunter geht, nimmt man ja langsam auch wieda ab oder es bleibt zumindest stehen.
    LG schnullerdevil
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Servus Lilly,

    sag mal, was nimmst Du denn für ein Cortison? Und welche Dosis? Solltest Du Prednisolon nehmen, würde ich an Deiner Stelle unbedingt auf Methylprednisolon (Urbason) umsteigen. Mein Hausdoc hatte meinen Wunsch problemlos akzeptiert.

    Grüßle von Monsti
     
  5. humania

    humania Guest

    Hallo liebste Lilly!

    Vorerst mal schade, dass wir uns gestern nicht sehen konnten. Ismene hab ich ja getroffen! *freu*

    Zum Cortison: mit Bestimmtheit muss ich leider sagen, dass bei längerer Cortisoneinnahme sich sehr wohl das Hautbild verändert. Sie wird, wie Du festgestellt hast "dünner". Auch, wie bei mir, neigt man eher dazu "blaue Flecken" zu bekommen, auch wenn man sich nur leicht wo anstößt. Aber das geht sicher nicht von heute auf morgen, sondern, wie erwähnt, bei längerer Einnahme. Ich nehme ja Corti leider schon 13 Jahre täglich und bei diesem langen Zeitraum ist es unvermeidlich dass man dies an der Haut merkt. Es ist bei mir zwar für den Laien schwer zu erkennen, aber es stimmt, dass die Haut praktisch "durchscheinend" wirkt und man dadurch die Adern ganz ausgeprägt sieht. Am meisten sehe ich es bei mir an den Beinen. (kann ich alle Äderchen zählen....von Vorteil beim TNF-a spitzen, da ich besser zielen kann ...)

    Was Monsti "für" Urbason sprechen läßt, meine ich zu ahnen. Viele Patienten klagen über Probleme mit dem Gewicht, da Corti sehr appetitanregend wirkt. Ich nehme auch Urbason und muss (leider!!!) sagen, dass ich absolut nicht zunehme....Natürlich kann man das auch nicht pauschalieren, aber anscheinend neigen Patienten mit Urbason weniger zum Zunehmen als mit Prednisolon. Zwar sagen Ärzte dass dies nicht so sei, aber aus Patientenerfahrung kann ich dies nur bestätigen. Ob es Zufall ist oder die Indikation des Urbason wirklich so anders ist, kann man schwer sagen. Allerdings muss man bedenken, dass Urbsaon etwas "stärker" ist als Prednisolon und man dementsprechend anders dosieren muss.

    Vielleicht habe ich Dir damit etwas geholfen. Würde mich freuen wieder von Dir zu hören!

    liebe Grüße aus Oberösterreich und ein dickes fettes Bussi! (wie gehts mit Enbrel?)

    Bodo (..der weibliche Wuffel :D )
     
  6. humania

    humania Guest

    Lilly ich Schussel!!!!

    hab leider was vergessen: muss leider sagen, dass eigentlich keine Chance besteht, dass sich das Hautbild regeneriert........:(


    Bodo...:rolleyes:
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    @bodo

    Servus Du weiblicher Wuffel!!!

    Hatte das doch nicht wegen evtl. Gewichtsabnahme geschrieben. Ich habe nämlich weder durch Prednisolon noch durch Methylprednisolon zugenommen (leider!). Weißt doch, wie dürr ich bin, und so war ich immer! Mir ging es wirklich ausschließlich um die Haut, und die ist bei mir unter Urbason tatsächlich viiiiiel besser geworden. Allerdings hat das auch viele Monate gedauert. Meine Venen waren durch viele Infusionen plus Cortison vor einem guten halben Jahr noch völlig zerschossen. Heute ist mein Doc begeistert, weil er bei den Blutabnahmen wieder so viele potentielle Quellen zur Verfügung hat. Vor 10 Monaten noch musste er mitunter minutenlang nach einer Zapfstelle fahnden. Konnte vergangenen Sommer endlich mal wieder meine Beine vorzeigen und hab auch kaum Besenreisser mehr. Ich denke schon, dass entstandene Schäden wenigstens teilweise wieder reversibel sind - sehe das ja an mir. Hach, jetzt bräuchten wir Doc L., der uns dazu bestimmt Detaillierteres sagen könnte. Würde mich nämlich auch interessieren ...

    Knuddelgrüßle von
    Monsti *schmatz*
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    .....danke ihr lieben ;) , vielleicht liesst es ja Doc Langer zufälling, und kann uns was dazu sagen! Oder etwas was man dagegen tun könnte!!

    Schönen Wochenanfang!!
     

    Anhänge: