1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison-Verträglichkeit, Nebenwirkungen, Gewichtzunahme (=Panik)!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amy80, 2. Juni 2008.

  1. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ich übers WE einen heftigen Rheumaschub hatte (wohl durch dieses blöde schwül warme Wetter bedingt) konnt ich heut morgen nicht zur Arbeit, sondern bin direkt zur Rheumatologin: muss jetzt Cortison nehmen :-(

    Wie ist das mit der Verträglichkeit und den Nebenwirkungen bei euch? Vor allem mit der Gewichtszunahme! Ich leide seit meinem 16 Lebensjahr erst unter Magersucht, jetzt Bulemie :-( ich habe das ganze z.Zt. zwar unter Kontroll, aber da dreh ich natürlich bei jeder Gewichtszunahme total ab! Deswegen will ich unbedingt wissen, wie ihr das Cortision so vertragt und ob das mit der Gewichtszunahme wirklich so schlimm ist.......Wann wirkt das Cortison eigtl. dauert das auch ein paar Wochen?
    Ach ja, ich habe PsoriasArthritis und nehme zusätzl. MTX.

    Vielen Dank schonma für eure Antworten!
     
  2. wutzi77

    wutzi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also soweit ich weiß, fängt das mit der Gewichtszunahme durch Cortison erst bei einer täglichen Dosis über 5 mg an, je höher die Dosierung um so höher die Gefahr zuzunehmen, aber du kannst es unter Kontrolle halten. Ich hatte vor 3 Jahren eine Cortisontherapie nach einem Rheumaschub von 1.500 mg am Tag und danach ganz langsam runter. Aber das war schon sehr extrem. In dieser Zeit hatte ich ziemlich viele Wassereinlagerungen und hab natürlich auch zugenommen, aber eher, weil ich nur noch Hunger hatte. Allerdings habe ich danach eine Basistherapie mit 2,5 mg Cortison am Tag gemacht und keinerlei Gewichtszunahme gehabt.

    Liebe Grüße
    Antje
     
  3. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Antje,

    wird man diese Wassereinlagerungen nach Absetzen des Cortisons auch gleich wieder los? und kommt man von dem Cortison wieder weg? oder werde ich das jetzt immer nehmen müssen? Ich mein der Zustand jetzt ist auch nicht wirklich toll :-( ............aber ich hab so wahnsinnige Panik aufzuquaddeln und dann viell. so schlimm in meine Essstörungen reinzurutzschen, die ich z.Zt. wirklich gut im Griff hab.....
     
  4. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Welche Dosierung sollst du den nehmen?
     
  5. wutzi77

    wutzi77 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also bei mir waren die Wassereinlagerungen sehr schnell wieder weg. Wie hoch ist denn deine Dosierung?
     
  6. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Amy,

    Soviel mir gesagt wurde,kann man ab einer Dosis von 5mg mit einer Gewichtszunahme rechnen.Cortison steigert leider den Appetit.Wichtig ist viel trinken,möglichst wenig Salz,viel Gemüse und auf Kohlehydrate und Zucker achten.Achja, es wenn geht,pflanzliches Fett bevorzugen.Und falls es möglich ist,bewegen.

    Achte auf jeden Fall darauf,das Corti VOR acht Uhr morgens zu nehmen,laut Doc Langer zwischen 5 und 8Uhr,also auf jeden Fall vor acht.

    So,das wärs erstmal. Alles Liebe für dich.:top:
     
  7. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Amy,

    es scheint recht unterschiedlich zu sein, wie die Menschen auf Cortison bezüglich einer Gewichtszunahme reagieren.

    Die sogenannte Cushing-Schwelle liegt bei 5mg-7,5mg.

    Ich nehme seit >4 Wochen >30mg Soludecortin und habe noch kein Gramm zugenommen, ohne darauf zu achten, was und wieviel ich esse ..


    lg waschbär
     
  8. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Amy,hallo Waschbär

    Sicher kommt es bei der Gewichtszunahme auch die genetische Veranlagung an.Jemand der von vornherein rank und schlank oder zu dünn ist,wird eher weniger Probleme haben als jemand der ohnehin schon mit den Kilos kämpft.

    Und ein wenig bewusster auf seine Ernährung zu achten, ist sicher kein Fehler,egal ob man Gesund oder Krank ist.;)
     
  9. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Amy,
    mach dir doch bitte nicht so viele Gedanken wegen einer evt Gewichtszunahme. Es kommt auch auf die Dosierung an, wieviel bekommst du denn? Ich habe trotz höherer Dosen Coritson kaum zugenommen, ca 2 kg, das war aber nur Wasser. Nachdem ich die Dosis langsam gesenkt habe, sind die beiden Kilos auch verschwunden. Mit dem Essen habe ich nicht sonderlich aufgepasst und auch immer Süßes gegessen:(. Ja, es stimmt schon, das Cortison sollte man morgens vor 8h nehmen, und auf eine Osteoporose sollte man bei einer Cortisontherapie auch achten, aber das hat die deine Rheumatologin sicher schon gesagt.
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  10. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Hallo Amy

    ich habe mit 20mg angefangen und kein Gramm zugenommen. Mach dir nicht zu viele Sorgen. Wobei ich deine Angst verstehen kann, denn mir ging es genau so :o Habe meine Freundin angerufen, die MB hat und erstmal nachgefragt, wann bei ihr die Gewichtszunahme anfing. Bei ihr war es erst ab 60mg - Wasseransammlungen und später bei den Stoßtherapien war es recht heftig, wobei sie ihre Kilos sehr schnell wieder los wurde.
    Ich nehme z.Zt. wieder 7,5 und 5mg im Wechsel und merke nix.......


    Halt durch Amy, und sei weiterhin stark. Es wäre schade, wenn du aufgrund des Cortisons deine Kontrolle bezüglich der Bulemie verlieren würdest.

    Gute Besserung und gaaaanz viel Kraft wünscht dir
    Miffy
     
  11. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworen :) das baut mich etwas auf! ich habe schon ziemlich Panik davor......10mg soll ich erstmal nehmen! Ich hatte ja gehofft mit den NSAR die Entzündung in den Griff bekommen zu können, aber das wird wohl nix.......ich bin wohl auf die Aussaen vieler Moppelchen reingefallne, die immer sagen-kommt vom Cortison! Durch eure Antworten weiß ich jetzt, Gewichtszunahme kann, muss aber nicht vom Cortison kommen, liegt wohl am eigenen Körper.....Danke!
    Ach und wie ist das mit Wassertabletten? kann man die gleich von Anfang an nehmen? und hilft Brennesseltee? ich habe gehört der soll bei Rheuma und auch bei Wassereinlagerungen im Gewebe helfen, stimmt das?
     
  12. vampia

    vampia reagenzglasputzfrau

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D
    Hallo Amy80,

    ich bin eher zierlich (169 cm, 50 kg) und viele denken bei mir, ich sei magersüchtig (BMI is auch zu niedrig). Erstaunlicherweise nehm ich net zu, obwohl ich eine echt süße bin ;) ich widersteh nix, was Zucker hat. Und wurde bei Corti gewarnt: sollte mit 20 mg anfangen und es wär bei mir sehr wahrscheinlich, dass ich zunehm: nix war, kein Gramm. Nur geschwitzt hab ich anfangs viel, sonst wirklich nichts. Die Cushing-Schwelle (das starke Zunehmen und Stiernacken etc. is das Cushing-Syndrom) ist bei jedem Menschen verschieden. Und im offiziellen Lehrbuch meines Medizinstudentenfreundes stand: in den Beilage wird eine Dosis von 5 mg genannt, tatsächlich tritt sie bei der Mehrheit erst ab 25 mg pro Tag ein.....also keine Angst, das kann sein, muss aber nicht. Und zunehmen tut man ja vor allem durch Essen. Das Medi regt den Appetit an, aber wenn man normal und gesund isst und nicht jedem Drang nachgibt, dann isses auch kein Problem.
    Alles Gute für Dich!
    (Im übrigen is Corti in Sachen Magen viel freundlicher als NSAR, aber nur, wen man es ohne zusätzliche NSAR nimmt)
     
  13. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hallo Amy,wegen 10mg würde ich mir auch keine allzu grossen Gedanken machen.:cool: Ich denke mal,wenn du ausreichend trinkst,kannst du dir die Wassertabletten sparen.Frag vorsichtshalber noch mal den Arzt wegen dere Tabletten,ich bilde mir ein,mal irgendwo gelesen zu haben,dass Wassertabletten und Corti nicht so gut sein sollen,weiss aber nicht mehr warum und wieso:confused:.Vielleicht kann dir das jemand anderer beantworten.:)
     
  14. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    @vampia: na dann hab ich auch einen zu niedrigen BMI 1,68 und 50kg :) ....stiernacken??? uah das macht mir ja wieder Angst!!!
    wie lange nimmst du das Corti schon? welche rheumaart hast du?

    @sabsi: wieso hilft viel trinken? ich dachte wenn man viel rein schüttet bleibt auch viel hängen im Körper ??? oder hab ich da nen Denkfehler ??? Ähm also wenig Salz soll man zu sich nehmen hab ich gehört! dass timmt oder? das schwemmt ja auch.

    ....na dann hoffe ich, dass ihr alle recht habt und ich nicht viel zunehme.... :) Danke an alle!
     
  15. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Amy,das kommt ganz darauf an,was du trinkst.

    Ich würde mal sagen,reines Wasser wär am besten,das entschlackt auch und bleibt sicher nicht "hängen".:)

    Salz bindet Wasser an den Körper,das stimmt.Und Cortison greift als körpereigenes Hormon in diverse Vorgänge im Körper ein,unter anderem auch in den Flüssigkeitshaushalt.

    Laut Beipackzettel (Prednisolon) sollte die Ernährung "kalium,-eiweiss-und vitaminreich sein,dabei fett,-kohlehydrat und kochsalzarm" sein.:cool:

    Schau mal links in die Leiste unter bei den Medikamenten,da steht alles genauer erklärt :a_smil08:.Und mach dir nicht allzu Sorgen.Alles Liebe für dich.:top:
     
  16. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Amy,
    keine Sorge, ich glaube nicht, dass du mit 10mg zunehmen wirst... Bei mir ist tragisch. Ich habe vor 2,5 Monate angefangt.Ich war sehr dünn und habe 15 Kilo zugenohmmen, meine Haut voller Pickeln, mein Geischt und Hals ansgeswollen und fühle mich total hesslich und dick und damit deprimiert. Aber ich habe drei Mal 1000mg gekriegt und dann 70 und runter, bin noch mit 35mg und verzweifelt. So, ich glaube bei dir wird es kein Problem. Ich kann nur am essen denken, ich musste viele neue Klamotten kaufen... Ich kann mich im Spiegel nicht erkennen. Aber ich muss zugeben, dass man merkt schon eine Unterschied zwischen 70 oder 35, ist nicht mehr so arg schlimm, obwohl ich nicht abnehmen kann. Aber denk mal, das wichtiste ist gesund werden, nicht das aussehen, obwohl das auch wichtig für uns ist. Ich bin auch jung und es ist mir wichtig, aber ich wäre warscheinlich gestorben ohne diese medizin, und mir gehts viel besser als vorher (ich habe Takayasu Vaskulitis). Viel Glück!!
     
  17. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Paloma,

    du hast schon recht, Aussehen ist nicht so wichtig! Gesundheit ist viel viel wichtiger! Ich hab halt nur Panik diese Essstörungen wieder so extrem zu bekommen...........es ist leicht gesagt, dann kotzt du das Essen halt nicht aus, aber so einfach ist das nicht........wenn ich zu viel esse und dann das schlechte Gewissen kommt ist das, als wär man in nem anderen Film, ich kann mich dann nicht mehr kontrollieren, es ist so als ob man sich selbst zu sieht während man über dem Klo hängt............und man tut es immer und immer wieder....................aber ihr habt alle recht! Gesund werden ist das wichtigste! und viell.komm ich nach einer Weile ja auch ganz vom Cortison weg! Durch eure Beiträge ist mir wirklich klar geworden, dass es auf die Dosis ankommt!
     
  18. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    eure Beiträge haben mir Mut gemach. Ich habe jetzt mit dem Cortison in der Dosierung 20mg (10Tage), 10mg (10Tage), danach 5mg angefangen.......ich hffe ich vertrage dsa gut und ich hoffe die Entzüdnungen verschwinden :)

    Danke nochmal für eure Beiträge!
     
  19. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Liebe Amy,ich wünsche dir viel Erfolg mit der Cortison Therapie und gute Besserung :top:. Berichte uns zwischendurch mal wie es dir so geht:).Alles Liebe.
     
  20. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich hbe heute Morgen um 6h das Cortison auf nüchternen Magen genommen, wollte noch weiter schlafen und folglich auch noch nicht frühstücken ;)
    Nun ist mir den ganzen Tag schon schlecht und ich habe (entschuldigt den Ausdruck) Durchfall..................ist das normal? sollte ich lieber doch eine Kleinigkeit zum Cortison essen? oder war das heut nur Zufall?