1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

cortison und zähne

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von stefanie1991, 27. Januar 2008.

  1. stefanie1991

    stefanie1991 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hallo...

    also, ich bin 16 und nehme wegen eines akuten rheuma-schubes seit 9 tagen wieder cortison. hab mit 15 mg begonnen - jetzt soll langsam ausgeschlichen werden.

    heute ist mir auf einmal ein ziemlich großes stück von einem zahn abgebrochen. :rolleyes:

    kann es sein, dass das durch das cortison bedingt ist?
    man liest ja immer wieder, dass man dann erhöhten calciumbedarf hat...:rolleyes:


    lg stefanie
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo stefanie,

    also wie oft nimmst du korti und dann in welcher höhe wie lange???

    von der alleinigen jetzigen korti gabe (die noch relativ gering war) kommt es meiner meinung nicht

    mit dem erhöhten calziumbedarf ist schon richtig, aber das bezieht sich meines wissens nach mehr darauf das du unter ständiger korti gabe unter umständen sehr schnell eine osteoporose bekommen kannst, ob und wie schnell ist auch etwas veranlagung.

    ich habe eine ziemlich starke osteoporose, aber trotz jahre langem korti mit teils 50mg tägl über monate, ist mir noch nie ein zahn abgebrochen

    kann es sein das du evtl. auf was hartes gebissen hast??
    hast du etwas vor den mund bekommen?? kann auch schon länger her sein
    (meine tochter bekam mal einen stein vor den mund geworfen, erst dachten wir ist nix passiert und 3 tage später war die ecke des schneidezahns ab, unser zahnarzt sagte das kam durch den stein, der zahn bekam einen riss und ist erst beim bis in den apfel abgebrochen)
    hast du sonst gute zähne?? oder schon mal eher ein loch??

    ich denke das du auf jeden fall deinen zahnarzt aufsuchen und mit ihm auf ursachenforschung gehen solltest (falls fremdeinwirkung ausgeschloßen ist)

    ich wünsche dir alles gute und paß auf dich auf
    lieben gruß
    elke
     
  3. flychen

    flychen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    mir sind letztes Jahr grad von 3!! verschiedenen Zähnen Stücke abgebrochen. Ich hab nie Cortison bekommen (sondern MTX,Embrel). Mir ist aber aufgefallen, dass ich oft mit total verkrampftem Kiefer aufwache. Ich nehme an, dass ich im Schlaf vor lauter Schmerzen die Zähne unheimlich stark zusammendrücke
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich habe auch Probleme mit dem Kiefer und knirsche mit den Zähnen bzw. presse nachts die Kiefer aufeinander. Seit drei Jahren habe ich eine Beißschiene, die ich beim Schlafen trage. Damit wird zumindest das Schlimmste verhindert. Frag deinen Zahnarzt mal danach!

    Lg KatzeS