1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und starke Kopfschmerzen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Sandra1979, 12. Dezember 2012.

  1. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Schönen Guten Morgen,

    eigentlich wollte ich diese Frage hier nicht stellen, weil es ja schon so viele Beiträge zu Cortison gibt, aber mir fehlt ein bisschen die Geduld, diese alle durchzulesen
    :o.

    Also, ich nehme seit 10 Tagen ( nur ) 5 mg Prednisolon und habe seitdem fast täglich Kopfschmerzen. Die meiste Zeit sind sie wirklich extrem, aber ich traue mich auch nicht, ständig was dagegen zu nehmen, also halte ich es aus.

    Kennt das jemand und hat einen Tipp, was ich dagegen machen kann?

    Vielen Dank schon mal, schönen Tag und viele Grüße
    Sandra
     
  2. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube nicht, das das am cortison liegt....zumal 5mg das ist ja nix;)....ich nehme schon fast 1 jahr immer zwischen 30-12mg....zur zeit auch wieder 30mg...ich habe auch kopfschmerzen aber das liegt denke ich mal am wetter...weil ich auch bevor ich cortison nahm oft kopfweh hatte....und wenn man schmerzen hatte soll man sie nicht aushalten, sagen meine ärzte immer....nimm ruhig schmermittel,falls sie dir helfen...wenn du mal 1-2 wochen nimmst ist das nich schlimm...ich nehme oft wochen lang welche noch zusätzlich...man darf nicht immer dran denken ohhh schadet mir das jetzt...naja bei mir is es eh egal ich habe dieses jahr schon so viel tausend verschiedene medikamente bekommen:rolleyes:...weil nie was hilft gegen meine entzündungen außer hoch cortison...und ich bin erst 23:mad:...(azathioprin,mtx,enbrel,humira,arcoxia...)....

    jedenfalls denk ich sind die komischen nicht von der kleinen dosis cortison...da wirst du nicht mal zunehmen bei so wenig und das tolle mondgesicht auch nicht bekommen;)
     
  3. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Vielen Dank für Deine Antwort

    Ich weiß, 5 mg sind gar nichts, aber es fiel mir eben auf, dass ich seitdem ich es nehme, oft Kopfschmerzen habe.
    Mache mir jetzt einfach keine weiteren Gedanken und schaue mal weiter.

    Alles Gute!
     
  4. Beezkneez

    Beezkneez Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hauptstadt wa
    Hallo Sandra, ich nehme auch seit ein paar Monaten 5mg bis meistens eher 10mg Cortison (habe da etwas rumprobiert mit dem doc auf Absprache). Und auch wenn beide Dosen als sehr niedrig gelten, habe ich auch oft Kopfschmerzen. Dazu muss ich sagen, ich habe sonst NIE Kopfschmerzen. Als Kind und Jugendliche wusste ich nicht mal, wie sich Kopfschmerzen anfühlen.
    Von daher bin ich mir 99% sicher, es kommt vom Cortison. Manchmal fangen sie unmittelbar, also wenige Minuten nach der Einnahme an. Auch mein Rheumatologe will mir weismachen, es könnte nicht am Cortison liegen. :mad: Da lache ich nur.

    Also wenn man einfach sensibler ist, und dazu zähle ich, können auch schon kleine Dosen Nebenwirkungen verursachen, meine ich.

    Aber die Kopfschmerzen sind mittlerweiler bei mir seltener geworden, von daher sage ich dir - im wahrsten Sinne des Wortes - Kopf hoch, und hoffe dass du bald auch das ganze Cortison wieder weglassen kannst, denn für den Langzeitgebraucht ist ja auch eine niedrige Dosis glaub ich nichts.
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Sandra,

    hast du die Möglichkeit deinen Blutdruck zu kontrollieren?
    Bei mir haben 5mg nach einiger Zeit den Blutdruck erhöht und den Puls beschleunigt. Das kann ziemlichen Kopfdruck machen. Allerdings hatte ich keine starken Kopfschmerzen.
    Die würde ich an deiner Stelle auch nicht ignorieren, sondern zum Arzt gehen, falls es nicht besser wird.

    Lg Clödi
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Halo Sandra,
    ich hatte unter Cortison mal eine Bluhochdruckkrise. Das hat sich auch in starken Kopfschmerzen geaeussert. Ich kann dir nur raten zum Arzt zu gehen und den Blutdruck kontrollieren zu lassen.

    LG

    Julia123
     
  7. Ameira

    Ameira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet/NRW
    Hallo,
    meine tägliche Dosis Cortison liegt bei 5 mg.
    Dieses ist als Langzeittherapie vorgesehen.
    Kopfschmerzen bekam ich bisher nicht davon, toi, toi, toi.
    Wegen dem Cortison muss ich eine 20-iger Magentablette einnehmen.
    Nehmt Ihr auch wegen dem Cortison eine Magentablette ein oder kann ich diese ohne Bedenken weglassen?
    Ich meine, jede Tablette, die man weglassen kann, ist wegen der NW gut.
    Nehme ja noch: Vitamin D 1.000, MTX (momentan 7,5, soll aber wieder auf 10 oder 15 mg hoch) und Folsäure.
    Meinen Termin beim Rheumatologen habe ich erst Ende März und kann mir deswegen dort keine Auskunft holen und mein Hausarzt hat Urlaub.
    Teilt mir mal Euren Rat mit. Danke.
    LG Ameira

    PS: Habe seronegative rheumatoide Arthritis
    Diagnose seit Nov. 2014